Künstliche Intelligenz: Ohne Normen und Standards geht es nicht

Damit KI-Systeme in Zukunft sicher und verlässlich für uns arbeiten, braucht es Normen und Standards. DIN unterstützt Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und die Gesellschaft dabei, Deutschland im internationalen Wettbewerb um die besten Lösungen und Produkte im Bereich der Künstlichen Intelligenz (KI) zu stärken und innovationsfreundliche Rahmenbedingungen für die Technologie der Zukunft zu schaffen.

Roboterarm über einem Schachbrett. Der Roboter hält eine Spielfigur in der Hand.
Künstliche Intelligenz (KI) lernt beim Cognitive Computing Lernprozesse des menschlichen Denkens nachzuempfinden
© LightFieldStudios/istockphoto.com

Was ist die Aufgabe der Normung und Standardisierung bei KI?

Aufgabe der Normung und Standardisierung ist es, die KI-Landschaft mit zu strukturieren und zusammen mit den Experten aus den interessierten Kreisen für alle Beteiligten einen klaren Handlungsrahmen zu schaffen. Treiber sind dabei Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und einem stetig zunehmenden Anteil auch die Gesellschaft. Zusammen mit unseren Experten wie z. B. KI-Entwicklern, Regierungs- und Unternehmensvertretern aber auch Theologen und Philosophen arbeiten wir gemeinsam an unterschiedlichen Fragestellungen im Bereich KI.

Projekte rund um KI bei DIN

Anfang 2018 wurde der interdisziplinäre Arbeitsausschuss „Künstliche Intelligenz“ bei DIN gegründet. Darüber hinaus startet DIN aktuell den Prozess zur Erarbeitung einer Normungsroadmap für Künstliche Intelligenz. Ziel ist die frühzeitige Entwicklung eines Handlungsrahmens für die Normung und Standardisierung, der die internationale Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft unterstützt und europäische Wertmaßstäbe auf die internationale Ebene hebt. Dazu hat sich am 1. August 2019 eine hochrangige Steuerungsgruppe unter dem Vorsitz von Prof. Wolfgang Wahlster (Lenkungskreis Plattform Lernende Systeme) konstituiert. Zusätzlich arbeitet DIN im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) gemeinsam mit der DKE an einer Normungsroadmap zu „Ethikaspekten in der Normung und Standardisierung für Künstliche Intelligenz in autonomen Maschinen und Fahrzeugen“. In weiteren Projekten werden auch Standards zum Thema KI bei uns erarbeitet.

Ihr Ansprechpartner

DIN e. V.
Frau

Filiz Elmas

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Ansprechpartner kontaktieren  

Weitere Informationen

Hier arbeiten Vertreter aus Unternehmen, Universitäten, Forschungseinrichtungen, Zertifizierungsstellen, des BSI sowie Ethikexperten zusammen.

DIN startet aktuell den Prozess zur Erarbeitung einer Normungsroadmap für Künstliche Intelligenz.

Finger Roboter berührt Finger eines Menschen

Ethikaspekte in der Normung und Standardisierung für Künstliche Intelligenz in autonomen Maschinen und Fahrzeugen.

Standards verhelfen Innovationen zu einem schnelleren Markteinstieg - so auch im Bereich KI.

Erfolgreicher Auftakt für die Normungsroadmap KI

Wie können Normen und Standards dabei unterstützen, dass Künstliche Intelligenz in Zukunft sicher und verlässlich für uns arbeitet? Zur ...

Mit einer Auftaktveranstaltung am 16. Oktober 2019 starten die Arbeiten an der „Normungsroadmap KI“. Vertreter der Bundesregierung, Mitglieder der Steuerungsgruppe und namhafte Experten aus ...

Am 1. August haben führende Köpfe aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Vertreter der Zivilgesellschaft gemeinsam mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und dem Deutschen ...

Am 28. Juni besuchten DIN-Präsident Dr. Albert Dürr, DIN-Vorstandsvorsitzender Christoph Winterhalter und die Leiterin Regierungsbeziehungen bei DIN, Sibylle Gabler, den Bundesminister für ...

Das sagen Vertreter aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft zum Thema KI und Normung und Standardisierung:

Neuer Inhalt
Das IT-Startup neurocat beschäftigt sich mit Forschungsfragen im Bereich der KI & mit Anwendungsmöglichkeiten moderner KI-Technologien. Normen & Standards sind hier entscheidend, damit KI sicher & transparent bleibt.
Bild & Statement Tobias Schreiegg, Director Global Software Regulations, Siemens Healthcare Gmbh zu Normen und Standards bei KI
Auch die Gesundheitsindustrie nutzt Künstliche Intelligenz, z.B. um mit klinischer IT Labordaten auszuwerten. Gerade bei so sensiblen Daten muss die Anwendung von KI sicher & nachvollziehbar sein. Normung hilft dabei.
Bild und Statement von Andreas Steier, Mitglied des Deutschen Bundestags zu Normund Standards bei KI
Normen & Standards sorgen im gesamten Innovationsprozess dafür, dass innovative Technologien, Produkte & Dienstleistungen im Wettbewerb bestehen können. Auch für KI sind sie ein wichtiges Instrument.
Neuer Inhalt
Die Enquete-Kommission zu KI der Bundesregierung untersucht den Einfluss von KI auf unser künftiges Leben, die deutsche Wirtschaft & die Arbeitswelt. Ziel: Chancen von KI nutzen & Risiken minimieren. Standards helfen dabei.
Neuer Inhalt
Das Institut für Arbeitsschutz arbeitet deshalb daran, den Arbeitsschutz beim Einsatz solcher Technologien sicherzustellen. Auch Normen und Standards tragen dazu bei.
Neuer Inhalt
KI ist die Technologie der Zukunft – Normung unterstützt die Wirtschaft dabei, Künstliche Intelligenz für Verbraucher vertrauenswürdiger & transparenter zu machen.
Wie können Normen und Standards dabei unterstützen, dass Künstliche Intelligenz in Zukunft sicher und verlässlich für uns arbeitet? Zur Auftaktveranstaltung der Normungsroadmap Künstliche Intelligenz am 16. Oktober 2019 diskutieren das Deutsche Institut für Normung (DIN) und VDE|DKE gemeinsam mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) diese Frage mit rund 300 Experten und Interessierten aus Wirtschaft, Gesellschaft, Politik und Wissenschaft.