• Neuer Inhalt

    Lebensmittel

  • Neuer Inhalt

    Umweltschutz

  • Neuer Inhalt

    Bauen

  • Neuer Inhalt

    Online Banking

DIN Verbraucherrat

Aktuelles

Aktuelles und Hintergrundinformationen über neue Aktivitäten sowie über den Stand aktueller Normungsprojekte des Verbraucherrates

Aktuelles durchsuchen

Rollstuhlfahrer barrierefrei unterwegs © AdobeStock_293426721

Veröffentlichung Norm-Entwürfe der Reihe DIN 18040 „Barrierefreies Bauen“

(2023-01-24)  Im Februar 2023 werden die Entwürfe der Normenreihe DIN 18040 „Barrierefreies Bauen – Planungsgrundlagen“, namentlich der Teil 1 „Öffentlich zugängliche Gebäude“ und der Teil 2 „Wohnungen“ veröffentlicht. Die Einspruchsfrist endet am 06. März 2023. Bereits im Januar ist der Entwurf DIN 18040-3 „Öffentlicher Verkehrs- und Freiraum“ mit einer Einspruchsfrist bis 02. Februar 2023 veröffentlicht worden. Der Anlass der Überarbeitung war die Veröffentlichung von DIN EN 17210 „Barrierefreiheit und Nutzbarkeit der gebauten Umwelt - Funktionale Anforderungen“ im August 2021. Dadurch wurden erstmals europäisch Anforderungen an die Barrierefreiheit der gebauten Umgebung festgelegt, die vereinzelt von den bereits existierenden entsprechenden nationalen Normen abweichen. Aus diesem Grund mussten auch in Deutschland die Festlegungen der nationalen Normenreihe DIN 18040 dahingehend überprüft werden, ob sie einen Widerspruch zur DIN EN 17210 aufweisen. Diese Arbeit wurde nun abgeschlossen und die ... Mehr 

Menstruationsprodukte Neuer Inhalt (1)
© AdobeStock_482258369_Yekatseryna

DIN-Verbraucherrat beteiligt sich an Normung von Menstruationsprodukten

(2022-12-19)  Mittlerweile sind viele verschiedene Menstruationsprodukte wie Binden, Tampons, Menstruationstassen und spezielle Unterwäsche erhältlich. Dennoch nutzt die Mehrheit von ungefähr 75 Prozent der Menstruierenden Tampons. Stiftung Warentest testete zuletzt im Jahr 2021 Menstruationsprodukte. Dabei zeigten ausgerechnet einige Tampons aus Bio-Baumwolle Schwächen in den Prüfpunkten Sicherheit und Aufnahmevermögen. Bei einem Bio-Tampon wurden sogar größere Mengen Tenside nachgewiesen, die ins Hormonsystem eingreifen und für Wasserorganismen schädlich sein können. Es kommt zwar sehr selten vor, dennoch kann eine zu lange Tragedauer von Tampons im Körper zu einem toxischen Schocksyndrom (TSS), einer lebensgefährlichen Sepsis, führen. Wenn Periodenprodukte wie Tampons im Körperinneren getragen und über einen längeren Zeitraum von mehr als acht Stunden nicht gewechselt werden, könnte sich ein Übermaß an Staphylokokken mit ihren giftigen Ausscheidungsstoffen im Unterleib vermehren und so zu ... Mehr 

Digitales Spielzeug © Viacheslav_Iakobchuk / Fotolia.com

smart toys – aktueller Stand der Normungsaktivitäten

(2022-12-15)  Der Abschlussbericht der vom DIN-Verbraucherrat Mitte 2019 initiierten Studie „Digitalisierungsaspekte und Verbraucheranforderungen in Bezug auf smartes Spielzeug – Umsetzung in der Normung“ wurde Ende Januar 2020 auf der Homepage des DIN-Verbraucherrats veröffentlicht und kann dort kostenfrei als PDF-Datei heruntergeladen werden. Die Studie zeigt, dass die Verbraucheranforderungen an „smartes“ Spielzeug nur unzureichend in den existierenden Normen berücksichtigt sind und macht deshalb konkrete Vorschläge für notwendige Ergänzungen und oder Änderungen an Normen. Bei der Umsetzung der Ergebnisse aus der Studie bedurfte es eines multidimensionalen Vorgehens. Noch im Jahr 2020 stand fest, dass weder bei zukünftigen Überarbeitungen der Normenreihe DIN EN 71 „Sicherheit von Spielzeug“ noch der DIN EN 62115 „Elektrisches Spielzeug“ spielzeugspezifische cybersecurity Anforderungen adressiert werden können, da der gesetzliche Rahmen in der Spielzeugrichtlinie fehlt und diese sich ... Mehr 

Ehrung von Dr. Reiche mit der DIN-Ehrennadel am 08.12.2022 Bild von links nach rechts: Herr Dr. Stephan (DIN-Geschäftsleitung), Herr Dr. Thomas Reiche (ehrenamtlicher Experte des DIN-Verbraucherrates), Herr Prof. Dr. Haunhorst (Leiter DIN-Normenausschuss „Lebensmittelhygiene“).
© DIN-Verbraucherrat

Ehrung von Dr. Thomas Reiche mit DIN-Ehrennadel

(2022-12-14)  Herr Dr. Thomas Reiche wurde für sein langjähriges, außerordentliche Engagement in der Normung der Lebensmittelhygiene und für seine Tätigkeit als ehrenamtlicher Verbrauchervertreter des DIN-Verbraucherrates mit der DIN-Ehrennadel ausgezeichnet. Sie wird an Persönlichkeiten, die in den Ausschüssen von DIN über viele Jahre hinweg als Experten, die den Vorsitz übernommen haben, erfolgreich und aktiv tätig sind und mit neuen Ideen die Normungsarbeit befruchten, diese besonders aktiv gefördert haben und dies erwartungsgemäß auch in der Zukunft tun werden, verliehen. Damit würdigt DIN auch den Beitrag der Verbraucher*innen zur satzungsgemäßen Aufgabe, durch Gemeinschaftsarbeit der interessierten Kreise Normen zum Nutzen der Allgemeinheit zu erstellen. Herr Dr. Thomas Reiche hat durch sein Engagement und seine Expertise in besonderer Weise dazu beigetragen. Die Ehrung wurde von Herrn Dr. Michael Stephan, Mitglied der DIN-Geschäftsleitung, im Rahmen der 70. Sitzung des ... Mehr 

Fahrstuhl mit sehbehinderten Tastatur © iStock-1128825476_Zephyr18

Veröffentlichung von Sicherheitsregeln für die Konstruktion und den Einbau von Personenaufzügen auch für Menschen mit Behinderungen im Dezember 2022

(2022-12-02)  Mit der Neuausgabe von DIN EN 81-70 „Sicherheitsregeln für die Konstruktion und den Einbau von Aufzügen - Besondere Anwendungen für Personen- und Lastenaufzüge - Teil 70: Zugänglichkeit von Aufzügen für Personen einschließlich Personen mit Behinderungen“ werden nun auch u. a. die Forderungen der europäischen Verbraucherorganisation ANEC umgesetzt. Diese hatte sich im Sinne von Menschen mit Sehbehinderungen für starke Leuchtdichtekontraste eingesetzt. Darunter wird der Helligkeitsunterschied zweier benachbarter farbiger Flächen verstanden z. B. zwischen Symbolen und deren Hintergrund. Dabei wurden die Anforderungen an den Leuchtdichtekontrast durch Wechsel des entsprechenden Messverfahrens geändert und ein Anhang zur Anleitung für die Messung des Leuchtdichtekontrasts aufgenommen. Ferner wurden Anforderung an die Beleuchtung von Befehlsgebern, wie die Tastatur für die Stockwerkszahlen, ergänzt. Die zuvor genannten Punkte waren Gegenstand einer längeren Diskussion und konnten nun im ... Mehr 

Digitalisierung von Postbeförderungsdokumenten © iStock-1339565092_JianFan

Normungsauftrag der europäischen Kommission zur Verbesserung der Qualität postalischer Dienstleistungen

(2022-11-24)  Mit dem Normungsauftrag an das Europäische Komitee für Normung in Bezug auf Postdienste und die Verbesserung der Dienstequalität, zur Unterstützung der Richtlinie 97/67/EG des Europäischen Parlaments und des Rates und der Verordnung (EU) 2018/644 des Europäischen Parlaments und des Rates, wurde ein aus Verbrauchersicht wichtiges Vorhaben auf den Weg gebracht. In den folgenden Bereichen sind neue europäische Normen oder Dokumente der europäischen Normung zu erstellen: Harmonisierung von Sendungsverfolgungen; Einsatz von Technologie zur Verfolgung von Postsendungen; Digitalisierung von Postbeförderungsdokumenten; Digitale Identifizierung von Postbetreibern; Lösungen für eine wirksame und umweltverträgliche Zustellung; Festlegung einer Methode zur lückenlosen Berechnung von Umweltauswirkungen und Berichterstattung über die Umweltauswirkungen (Treibhausgas- und Luftschadstoffemissionen) des Transports und der Abfertigung von Paketen von der ursprünglichen Abholstelle bis zum Ort der ... Mehr 

Dusche mit Sparbrause © AdobeStock_538403239_KevinSloniecki

Erstmalige Veröffentlichung der Norm DIN 94678 „Geräte zur Wärmerückgewinnung aus Duschabwasser“ im Dezember 2022

(2022-11-16)  Vor dem Hintergrund der aktuellen Energiepreissteigerungen wird es ökonomisch zunehmend interessant, die Wärme des abfließenden Duschwassers für die Erwärmung des kalt zuströmenden Trinkwassers zu nutzen. Das Wirkprinzip ist dabei die Energieübertragung mittels Wärmeüberträger, dessen Bauform unterschiedlich ausgeführt wird. So kann z. B. ein Kupferrohrsystem um ein Kupferabflussrohr, das aus der Dusche austritt, gewickelt werden. Das warme Abwasser, wird durch das Kupferabflussrohr geleitet. Durch die mit diesem Rohr verbundene Kupferspirale fließt gleichzeitig kaltes Trinkwasser, das dem Abwasser die Wärmeenergie entzieht. Anschließend wird das erwärmte Trinkwasser aus der Kupferspirale dem vorhandenen Warmwassersystem zugeführt. Dadurch wird weniger Energie für die Erwärmung und Aufrechterhaltung der Wassertemperatur benötigt. Gleichzeitig werden CO2 Emissionen verringert. Eine sichere Trennung zwischen Abwasser und Trinkwasser ist dabei gegeben. Entsprechende Produkte findet ... Mehr 

steckerfertige Photovoltaikanlage © Fotolia_13763291_XS_sandra zuerlein

Entwurf einer Norm zu steckerfertigen Photovoltaikelementen (Steckersolargeräte) veröffentlicht

(2022-11-04)  Seit einiger Zeit werden steckerfertige Photovoltaikelemente (Steckersolargeräte, die auch als Balkonkraftwerke bezeichnet werden) auf dem deutschen Markt angeboten. Diese können von Endverbrauchern selbst installiert und an eine beliebige vorhandene Steckdose angeschlossen werden. Die so generierte und in das Hausnetz eingespeiste elektrische Energie wird direkt genutzt und verringert den Lieferbedarf von Strom aus dem öffentlichen Versorgungsnetz. Die Diskussion zur Sicherheit dieser Anlagen wurde in der Vergangenheit durch unterschiedliche Positionen geprägt. Dies betraf sowohl den Anschluss an das häusliche Stromnetz (vorhandene Steckdose versus Spezialsteckdose mit Verbindung zum Hausanschluss), einen notwendigen Zähleraustausch als auch die elektrische Sicherheit der PV-Systeme (Schutz gegen elektrischen Schlag, Schutz von Kabeln und Leitungen bei Überstrom, Fehlerströmen, Überspannungen und Unterbrechung). Aus diesem Grunde wurde der Entwurf DIN VDE V 0126-95 ... Mehr 

Remanufactoring von zwei Gegenständen © AdobeStock_332500438_Anze

Die DIN SPEC 91472 zur Qualitätsklassifizierung für zirkuläre Prozesse (Remanufacturing)

(2022-09-29)  Die DIN SPEC (PAS, Publicly Available Specification) ist der kürzeste Weg von der Idee zum Produkt. Dabei handelt es sich um einen Konsortialstandard, der innerhalb weniger Monate durch ein temporäres Konsortium erarbeitet wird und nicht der Konsenspflicht unterliegt. DIN sorgt dafür, dass eine DIN SPEC (PAS) nicht bestehenden Normen und Standards widerspricht. Um das in diesen Konsortialstandards enthaltene Wissen allen Interessierten zur Verfügung zu stellen, bietet DIN ab sofort alle nach dem PAS-Verfahren erstellten DIN SPEC als kostenlose PDF-Downloads an. Seit Mai 2022 laufen die Arbeiten an einer DIN SPEC (PAS) zur Qualitätsklassifizierung für zirkuläre Prozesse (Remanufacturing). Ein Vertreter der Geschäftsstelle des DIN-Verbraucherrates arbeitet aktiv an dem Projekt mit und setzt sich für die bestmögliche Berücksichtigung verbraucherschutzfachlicher Belange im Rahmen der Erarbeitung der DIN SPEC 91472 ein. Ziel der DIN SPEC (PAS) ist die branchenübergreifende generische ... Mehr 

© Fotolia_XS_Nmedia

News zum Digitalisierungs-Webinar des DIN-Verbraucherrates

(2022-09-29)  Seit dem Erscheinen des letzten VR-Newsletters haben bereits zwei neue Veranstaltungen der Verbraucherrat-Webinar-Reihe zu Digitalisierungsthemen stattgefunden. Im Allgemeinen sind die einstündigen Veranstaltungen in drei Teile gegliedert und verlaufen wie folgt: Nach einer Kurzeinführung in die Thematik, der Herstellung des Normenbezugs und der Vorstellung der Arbeiten des DIN-Verbraucherrates in diesem Bereich beginnt die Hauptpräsentation des Referenten zu dem jeweiligen Thema. Zum Schluss gibt es innerhalb der Diskussionsrunde Zeit für Fragen der Teilnehmer*innen und es kann diskutiert werden. Das dritte Webinar zum Thema „Künstliche Intelligenz für Verbraucher*innen“, das am 07.07.2022 stattgefunden hat, war mit 23 Teilnehmenden sehr gut besucht. Herr Dr. Markus Bautsch, der als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Stiftung Warentest beschäftigt ist und als Verbrauchervertreter den DIN-VR im Bereich KI vertritt, hat sich u. a. der spannenden Frage „Was ist künstliche ... Mehr