• Neuer Inhalt

    Lebensmittel

  • Neuer Inhalt

    Umweltschutz

  • Neuer Inhalt

    Bauen

  • Neuer Inhalt

    Online Banking

DIN Verbraucherrat

Aktuelles

Aktuelles und Hintergrundinformationen über neue Aktivitäten sowie über den Stand aktueller Normungsprojekte des Verbraucherrates

Aktuelles durchsuchen

Kinder auf einem Hochbett © AdobeStock_188587416_spass

Veröffentlichung der beiden Norm-Entwürfe DIN EN 747-1 und -2 „Etagen- und Hochbetten“

(2022-09-16)  Mit Ausgabedatum September 2022 wurden die beiden Norm-Entwürfe DIN EN 747-1 „Etagen- und Hochbetten - Anforderungen an die Sicherheit, Festigkeit und Dauerhaltbarkeit“ und DIN EN 747-2 „Etagen- und Hochbetten – Prüfverfahren“ veröffentlicht. Die von Etagen- oder Hochbetten ausgehende Gefahr für Kleinkinder ist seit langem bekannt und die Normen DIN EN 747-1 und 2 wurden daraufhin erarbeitet, um diese Risiken zu reduzieren. Das Fallen aus Etagen- und Hochbetten ist eine häufige Ursache für Kopfverletzungen bei kleineren Kindern. Zu diesem Ergebnis kommt auch der Endbericht der vom DIN-Verbraucherrat in Auftrag gegebenen Studie „Durch Unfälle hervorgerufene Kopfverletzungen bei Kindern im häuslichen Bereich und daran beteiligte Produkte“, welcher Anfang 2017 veröffentlicht wurde. Ziel der Studie war es, Kopfverletzungen bei Kindern bis zum Alter von 14 Jahren im häuslichen Bereich und die daran beteiligten Produkte zu untersuchen. Die Studie kann kostenfrei unter folgenden Link als ... Mehr 

Möbel aus wiederverwendbarem Material © iStock-1217168142_Juliano703

Erstmalige Veröffentlichung eines Norm-Entwurfs zur Zirkularität von MöbelnEntwurf DIN EN 17902 „Möbel - Zirkularität - Anforderungen und Bewertungsmethoden für die Demontage/Remontage“ wird im September 2022 veröffentlicht.

(2022-08-18)  Im Rahmen der Kreislaufwirtschaft (Circular Economy) wird versucht, Produkte und die darin verwendeten Rohstoffe so lange wie möglich zu nutzen. So werden Abfälle vermieden, indem Produkte wiederverwendet, repariert oder wiederaufbereitet werden (Stichwort: Remanufacturing). Ist das nicht möglich, werden sie in ihre Bestandteile zerlegt und diese „Rohstoffe“ wiederverwertet. Dadurch wird der Rohstoffeinsatz für die Produktion neuer Produkte minimiert, Transportwege verkürzt und so potentiell Emissionen vermieden. Zusätzlich werden durch die Prozesse der Demontage und Wiedermontage Arbeitsplätze gesichert, sofern diese Prozesse regional stattfinden. Dies alles setzt voraus, dass beim Entwurf der Produkte die Möglichkeit des Wieder Auseinandernehmens mitgedacht wird, z. B. Schrauben statt kleben (Stichwort: Design für disassembly). Interessant ist in diesem Zusammenhang, in welcher Tiefe die Zerlegung stattfindet und wie viel Prozent der verwendeten Ausgangstoffe tatsächlich ... Mehr 

Beratungsgespräch über Vermögensanlagen © goodluz / Fotolia.com

DIN 77230 „Basis Finanzanalyse für den Privathaushalt“ um Abfrage von Nachhaltigkeitspräferenzen ergänztDas Thema Nachhaltigkeit spielt für immer mehr Menschen in verschiedenen Bereichen des täglichen Lebens eine zunehmend wichtige Rolle; so auch bei der Auswahl von Finanz- oder Versicherungsprodukten.

(2022-08-05)  Durch die nationale Umsetzung entsprechender Regelungen der Europäischen Union müssen Verbraucher*innen seit dem 02. August 2022 bezogen auf ihre Finanz- oder Versicherungsprodukte nach ihren Nachhaltigkeitspräferenzen befragt werden. Der DIN Arbeitsausschuss „Finanzdienstleistungen für den Privathaushalt“ hat sich mit dieser Thematik befasst und die DIN 77230 „Basis Finanzanalyse für den Privathaushalt“ um ein Modul zur Abfrage der Nachhaltigkeitspräferenzen ergänzt. Diese erweiterte DIN 77230 ist nun im Beuth-Verlag erhältlich. An der Erarbeitung waren Versicherungsgesellschaften, Banken, Kapitalanlagegesellschaften, Vertriebe, Makler*innen, Verbände, Jurist*innen, Nachhaltigkeitsexpert*innen, Wissenschaftler*innen sowie Verbraucherschützer*innen beteiligt. Der DIN-Verbraucherrat hat sich aktiv in die Diskussionen und die Erarbeitung eingebracht und für die Belange der Verbraucher*innen eingesetzt. Ziel war es, die Nachhaltigkeitspräferenzen in einer einheitlichen, einfachen ... Mehr 

Kommentarbuch: Lebensmittellieferungen im OnlinehandelLebensmittellieferungen im Onlinehandel - Kommentar der DIN 10543 zum hygienischen Versand von Lebensmitteln und dem informativen Verbraucherschutz im Juni 2022 veröffentlicht. Der Lebensmittelhygiene-Experte und Verbrauchervertreter des DIN-Verbraucherrats, Dr. Thomas Reiche, ist Hauptautor des Kommentarbuchs.

(2022-06-30)  Das Buch ist eine offizielle Beuth Arbeitshilfe zu der DIN 10543 „Lebensmittelhygiene – Lebensmittellieferungen an Endverbraucher (insbesondere Onlinehandel) - Hygieneanforderungen und notwendige Informationen“. Der DIN-Verbraucherrat hatte den Norm-Antrag zur DIN 10543 gestellt, um klare Hygieneanforderungen an Lebensmittellieferungen, insbesondere für den Onlinehandel, festzulegen. Ziel der Norm und des Kommentarbuchs ist es, einen wesentlichen Beitrag zur Lebensmittelsicherheit und zum Schutz aller Verbraucher*innen zu erbringen. Norm und Kommentar richten sich an Lebensmittelunternehmen, amtliche Lebensmittelüberwachung und Start-Ups und sollen ihnen Entscheidungssicherheit und Definitionsklarheit für diese Handelsform liefern. Die DIN 10543 definiert folgende Aspekte: -Rechtliche und sachliche Anforderungen - Kühlkonzepte und Einhaltung der Kühlkette - Überwachung und Validierung der getroffenen Maßnahmen - Informationspflichten gegenüber dem Verbraucher Das ... Mehr 

Kommentarbuch: Reinigung und DesinfektionReinigung und Desinfektion - Kommentar der DIN 10516 und DIN 10546. Der Lebensmittelhygiene-Experte und Verbrauchervertreter des DIN-Verbraucherrats, Dr. Thomas Reiche, ist Mitautor des Kommentarbuchs.

(2022-06-30)  Die DIN 10516 bietet wichtige Orientierung und soll die Einhaltung von hygienisch einwandfreien Bedingungen beim Umgang mit Lebensmitteln sicherstellen. Im Jahr 2020 wurde sie gründlich überarbeitet. Sie liefert wissenschaftliche Grundlagen zur Reinigung und Desinfektion sowie konkrete Schritte zur praktischen Durchführung. Die DIN 10546 beschreibt die Überprüfung der Reinigungs- und Desinfektionswirkung auf Oberflächen mittels Spülverfahren. Sie wurde im März 2022 veröffentlich. Darüber haben wir in folgenden Artikel berichtet. Das Buch versteht sich als Praxishilfe für beide Normen, die aufgrund ihrer thematischen Verknüpfung gemeinsam betrachtet werden. Es richtet sich an Lebensmittelunternehmen, herstellende Lebensmittelindustrie, QM im Lebensmittelbereich und amtliche Lebensmittelüberwachung. Der Verbraucherratsvertreter, Herr Dr. Thomas Reiche, hat sowohl an den Normen als auch an dem Kommentarbuch mitgearbeitet. Das Buch kann beim Beuth-Verlag erworben werden ... Mehr 

Kommentarbuch: Begriffe in der Lebensmittelhygiene Begriffe in der Lebensmittelhygiene - Kommentar der DIN 10503 - Mit Ausführungen zum Managementsystem für Lebensmittelsicherheit. Der Lebensmittelhygiene-Experte und Verbrauchervertreter des DIN-Verbraucherrats, Dr. Thomas Reiche, ist Mitautor des Kommentarbuchs.

(2022-06-30)  Dieses Kommentarbuch ist eine offizielle Arbeitshilfe für Lebensmittelunternehmen, amtliche Lebensmittelüberwachung und QM-Dienstleister. Es soll sie dabei unterstützen, die DIN 10503 korrekt anzuwenden. Die Norm beinhaltet insbesondere folgende Aspekte: - Begriffsdefinitionen aus den derzeit gültigen europäischen und nationalen Rechtsvorschriften - weitere Definitionen aus internationalen und europäischen Normen - Informationsschrift des ehemaligen BGVV (jetzt BfR) zum HACCP-System Im Anhang findet sich eine umfangreiche Darstellung zur Lebensmittelsicherheit, welche die Grundlagen und die Ausgestaltung von Sicherheitskonzepten beinhaltet, sowie die Gefahrenanalyse und Risikobewertung. Die DIN 10503 wurde an das überarbeitete europäische Hygienerecht und an die revidierte Europäische Verordnung Nr. 1169/2011 angepasst, da sie sich in Teilen auf diese Grundlagen bezieht. Sie ist die Basisnorm für alle Normen der 105xx-Reihe. Der Verbraucherratsvertreter, Herr Dr. Thomas ... Mehr 

Sicheres Spielzeug für Kinder © AdobeStock_photophonie

Öffentliche Konsultation der Europäischen Kommission zur Überarbeitung der Spielzeugrichtlinie 2009/48/EGIm letzten Jahr startete die EU-Kommission eine Initiative zur Überarbeitung der Spielzeugrichtlinie 2009/48/EG.

(2022-06-29)  Ziel ist es, in einer Verordnung insbesondere Kinder besser vor schädlichen Chemikalien zu schützen. Betroffene Wirtschaftsakteure wie Hersteller, Importeure, Prüflabore und Verbraucher haben Gelegenheit, sich bis zum 25.05.2022 zu positionieren. Neben der öffentlichen Konsultation wurde durch die EU-Kommission zusätzlich eine Studie zur Folgeabschätzung für eine mögliche Überarbeitung der Spielzeugrichtlinie in Auftrag gegeben. Diesbezüglich wurde die DIN-VR Geschäftsstelle Mitte April auf Empfehlung des vzbv (Verbraucherzentrale Bundesverband) durch den Auftragnehmer kontaktiert. Während des einstündigen Telefoninterviews und der öffentlichen Konsultation hat die DIN-VR Geschäftsstelle insbesondere die folgenden Änderungs- und/ oder Verbesserungsvorschläge zur Überarbeitung der Spielzeugrichtlinie eingereicht bzw. vorgetragen: Chemische Stoffe Die Bestimmungen über chemische Stoffe sind die Hauptquelle für Unstimmigkeiten und Mängel in der Spielzeugrichtlinie. Die ... Mehr 

© AdobeStock_pridannikov

Erstmalige Veröffentlichung eines Norm-Entwurfs zu elektrisch angetriebenen MöbelnEntwurf DIN EN 17684 wird im Juli 2022 veröffentlicht

(2022-06-29)  Paradebeispiel eines elektromotorisch angetriebenen Möbels ist der Fernsehsessel, der den Nutzer*innen beim Aufstehen hilft, in dem der Sessel angehoben wird. Aber auch immer mehr elektrisch verstellbare Betten finden Eingang in private Haushalte. Auch in Küchen finden sich höhenverstellbare Schränke oder Klappen, z. B. in Oberschränken die elektromotorisch unterstützt geöffnet werden. Erstmalig wurde für diese Produkte eine Norm erarbeitet, die im Juli 2022 als Entwurf veröffentlicht wird: E DIN EN 17684 „Möbel – Elektrisch angetriebene Möbel – Standsicherheit, Festigkeit, Dauerhaltbarkeit und mechanische Sicherheitsanforderungen“. Die Anforderungen an die Standfestigkeit, Festigkeit und Dauerhaftigkeit richten sich nach den bestehenden Normen des jeweiligen Produktes. Auch bei der elektrischen Sicherheit wird auf einen bereits erarbeiteten Entwurf verwiesen. In DIN EN 17684 wird die mechanische Sicherheit bei der Benutzung elektromotorisch betriebener Möbel betrachtet. Ziel ist ... Mehr 

Bild mit TV-Möbel © Navamin keawmorakot / istockphoto.com

Veröffentlichung der Norm DIN EN 14749 im Juli 2022Die Norm DIN EN 14749 „Möbel - Wohn- und Küchenbehältnismöbel und Küchenarbeitsplatten - Sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfverfahren“ ist im Juli 2022 erschienen.

(2022-06-29)  Diese Norm wurde erarbeitet, um sicherzustellen, dass Behältnismöbel für Wohnbereich und Küche sowie Küchenarbeitsplatten die vorgegebenen Anforderungen erfüllen und sicher sind. Zweck dieser Europäischen Norm ist die Vermeidung ernsthafter Verletzungen bei bestimmungsgemäßem Gebrauch sowie durch zu erwartenden Fehlgebrauch. Sie galt bislang in der Fassung Juni 2016 und wurde um Prüfverfahren für die Standsicherheit von TV-Möbeln ergänzt. Diese Möbel konnten bislang nur in Anlehnung an existierende Normen geprüft werden. Verbraucher*innen sei empfohlen, auch auf die Kippsicherheit von Fernsehbildschirmen mittels ausreichend dimensionierter Standfüße zu achten. Bei toplastigen Behältnismöbeln (z. B. Schränke und Regale) sollten diese oben zusätzlich durch mitgelieferte Befestigungssysteme an der Wand fixiert werden. Dies vor allem dann, wenn kleinere Kinder das Möbelstück als „Aufstehhilfe“ oder zum Klettern zweckentfremden könnten. Im Rahmen der Überarbeitung wurde die Struktur ... Mehr 

Internet of Things (IoT) © AdobeStock__Tierney

Studie zum Verbraucherverhalten im Digitalen Raum im Auftrag des DIN-VerbraucherratsDie Digitalisierung und der technologische Wandel verändern unsere heutige Gesellschaft zusehends. Tätigkeiten, die noch vor einigen Jahren lediglich analog durchgeführt wurden, beispielsweise eine Banküberweisung, werden heute entweder per Online-Banking im Internetbrowser oder direkt auf dem Smartphone mit der passenden Banking-App erledigt.

(2022-06-29)  In einem modernen Smarthome gehören eine sprachgesteuerte Beleuchtung ebenso zum Alltag wie ein smarter Fernseher und bald vielleicht auch ein internetfähiger Kühlschrank, der bei Bedarf die fehlenden Lebensmittel selbständig online bestellt. Die Digitalisierung des täglichen Lebens und die Vernetzung smarter Geräte kann das Leben vereinfachen und nachhaltig verändern. Allerdings halten zeitgleich mit diesen neuen Möglichkeiten und potentiellen Erleichterungen auch Risiken hinsichtlich der technischen Sicherheit einerseits und dem Datenschutz und Schutz der Privatsphäre andererseits Einzug in das Leben vieler Verbraucherinnen und Verbraucher. Um diese aktiv zu schützen und Schaden durch diese Risiken abzuwenden bedarf es immer eines Zusammenspiels von einem passenden rechtlichen Rahmen (Gesetzgebung), dem Einsatz von anerkannten gängigen Praktiken bei der Herstellung und der Programmierung smarter Geräte (Normen und Standards) und einem aufgeklärten Nutzerverhalten. Dazu soll ... Mehr