• Neuer Inhalt

    Lebensmittel

  • Neuer Inhalt

    Umweltschutz

  • Neuer Inhalt

    Bauen

  • Neuer Inhalt

    Online Banking

DIN Verbraucherrat

Aktuelles

Aktuelles und Hintergrundinformationen über neue Aktivitäten sowie über den Stand aktueller Normungsprojekte des Verbraucherrates

Aktuelles durchsuchen

Mutter mit Kind auf einem Lastenfahrrad © iStock-AleksandarNakic

Sichere Lastenräder dank neuer NormErstmals wurde eine Sicherheitsnorm für Lastenräder erstellt und ist nun verfügbar

(2020-07-27)  Vor kurzem wurde die DIN 79010 „Fahrräder - Transport- und Lastenfahrrad - Anforderungen und Prüfverfahren für ein- und mehrspurige Fahrräder“ veröffentlicht. Erstmalig existiert in Deutschland eine Sicherheitsnorm für rein mechanisch angetriebene sowie elektrisch unterstützte Lastenräder. In der Norm sind für zwei Kategorien Anforderungen und Prüfverfahren festgelegt. Zum einen für einspurige Transport- und Lastenfahrräder (maximale Breite von einem Meter und maximales Gesamtgewicht von 250 kg) und zum anderen für mehrspurige Transport- und Lastenfahrräder (maximale Breite von zwei Metern und maximales Gesamtgewicht von 300 kg). Die mechanischen Anforderungen an den Rahmen, die Gabel und den Sattel basieren auf der Normenreihe DIN EN ISO 4210 zu Fahrrädern und wurden an das höhere Gesamtgewicht angepasst. Besonderes Augenmerk lag auf den Anforderungen an die Bremsen, die dem höheren Gewicht standhalten müssen. Die Verbrauchervertretung hat sich auch für zusätzliche ... Mehr 

Bilder mit dem Handy machen © Fotolia_106424073_M

Nutzung von biometrischen SystemenInterview mit Frau Unverricht zur Überarbeitung von ISO/IEC TS 24714-1 als internationale Norm und Ausschreibung einer Studie zu „Biometrische Erkennungssysteme – Nutzen und Hemmnisse im Verbraucheralltag“

(2020-06-30)  Von ISO/IEC wurde ein Interview mit Frau Unverricht als Projektredakteurin von ISO/IEC 24714 veröffentlicht, das die Notwendigkeit der nutzergerechten Gestaltung von biometrischen Systemen unterstreicht. Das Interview kann bei https://etech.iec.ch/issue/2020-03/new-standard-to-address-jurisdictional-and-societal-considerations-for-biometric oder bei https://www.biometricupdate.com/202006/new-standard-will-address-jurisdictional-and-societal-considerations-for-biometric-applications abgerufen werden. Der Verbraucherrat hat zudem eine Studie zu „Biometrische Erkennungssysteme – Nutzen und Hemmnisse im Verbraucheralltag“ ausgeschrieben, die die Verbrauchersicht auf biometrische Systeme untersuchen und entsprechende Handlungsempfehlungen für die Verbraucherkommunikation und für die Normung geben soll. Mehr 

Beratungsgespräch über Vermögensanlagen © goodluz / Fotolia.com

Immobilienfinanzierung – Beteiligung an der StandardisierungBei DIN wurde die Erarbeitung einer Spezifikation zu Immobilienfinanzierung gestartet.

(2020-06-30)  Möglichst bis Anfang 2021 soll eine Spezifikation DIN SPEC 77233 „Standardisierte Finanzierungs- und Risikoanalyse von wohnwirtschaftlich genutzten Immobilen für Privathaushalte“ erstellt werden, die – aufbauend auf DIN 77230 „Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte“ - als Ergebnis ein Bewertungsschema aufstellt, das sowohl dem Berater bei Banken als auch dem Verbraucher zugänglich ist. Die Analyse hat den Zweck, den Verbraucher durch eine unabhängige und objektive Bewertung seines Vorhabens vor Risiken zu schützen als auch eine Transparenz bei der Bewertung der Kosten zu ermöglichen. Sie kann bei der Erstinvestition, bei der Prolongation als auch bei bestehenden Immobilieninvestments genutzt werden. Die Verbraucherzentralen haben FAQ und Broschüren zu dem Thema Immobilienfinanzierung veröffentlicht. Auch von der Stiftung Warentest/Finanztest gibt es "Das Immobilien-Set" mit Hinweisen für Haus- und Wohnungskäufer. Die Veröffentlichungen zum Thema zeigen, dass es sich um ein ... Mehr 

Fahrradradtour  in der Gruppe © Mikael Damkier / Fotolia.com

Gebrauchsklassen von Fahrrädern – neue Europäische Norm erscheint in KürzeIn Kürze erscheint die neue Europäische Norm DIN EN 17406 „Gebrauchsklassifizierung von Fahrrädern“.

(2020-06-30)  In dieser Norm sind unterschiedliche Gebrauchsklassen für Fahrräder und Elektrofahrräder festgelegt und deren jeweiligen Eigenschaften beschrieben. Darüber hinaus wurde ein Verfahren zur Identifizierung von Fahrrädern und Komponenten in Form von Labels entwickelt. Von Verbraucherseite wurde die Erarbeitung der Norm intensiv begleitet und die Inhalte werden begrüßt. Das Ziel der Norm ist eine einheitliche und genormte Beschreibung von verschiedenen Fahrradklassen, die sowohl von Fahrrad- als auch Fahrradkomponentenherstellern verwendet werden können. Bislang werden in der Normung nur allgemeine Bezeichnung wie City- und Trekkingfahrrad oder auch Mountainbike verwendet. In der öffentlichen Kommunikation, u. a. der Fahrradhersteller, werden darüber hinaus auch Bezeichnungen wie z. B. Cross, Urban oder auch Tour verwendet. Anhand solcher Bezeichnungen ist für Verbraucher nicht ersichtlich, wofür ein bestimmtes Fahrrad eigentlich geeignet ist; d. h. in welchem Gelände bzw. auf ... Mehr 

© API WATER FUN GmbH

Erstmalige Veröffentlichung der DIN EN 17232 „Wasserspielgeräte“

(2020-06-30)  Im Juni wurde die DIN EN 17232 „Wasserspielgeräte und -merkmale - Sicherheitstechnische Anforderungen, Prüfverfahren und betriebliche Anforderungen“ nach mehrjähriger Erarbeitung erstmalig veröffentlicht, wodurch eine „Lücke“ im Normenwerk geschlossen wurde. Auf der einen Seite gibt es zwar ein vollständiges und bewährtes Normenwerk für öffentliche Spielplatzgeräte (DIN EN 1176), auf der anderen Seite auch ein solches für Schwimmbadgeräte (DIN EN 13451). Was aber bislang fehlte, waren Anforderungen, wenn man den Spielplatz sozusagen ins Wasser verlagert. Der DIN-Verbraucherrat hat intensiv an der DIN EN 17232 „Wasserspielgeräte und -merkmale - Sicherheitstechnische Anforderungen, Prüfverfahren und betriebliche Anforderungen“ mitgearbeitet und zur Veröffentlichung der beiden Norm-Entwürfe umfangreiche Kommentare eingereicht. Dabei lag das Augenmerk aus Verbrauchersicht vor allem darauf, dass in der Norm festgelegt wird, dass keine hervorstehenden Teile an Wasserspielgeräten ... Mehr 

© iStock-sarayut

Neues DIN-VR-Normprojekt „Mikroplastik in Lebensmitteln“

(2020-06-30)  Mikroplastik in Lebensmitteln ist ein Thema von medialer Präsenz. In der Öffentlichkeit und in der Wissenschaft wird eine mögliche gesundheitliche Gefährdung der Verbraucherinnen und Verbraucher durch einen möglichen Eintrag von Mikroplastik in die Nahrungskette intensiv diskutiert. Gemäß des Verbrauchermonitors des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) aus dem Jahr 2019 sind viele Verbraucher beim Thema „Mikroplastik in Lebensmitteln“ sehr beunruhigt, obwohl laut BfR nach dem derzeitigen Stand des Wissens nicht davon auszugehen ist, dass von Mikroplastik in Lebensmitteln gesundheitliche Risiken für den Menschen bestehen. Bislang ist nicht abschließend geklärt, welches die Haupteintragsquellen sind. Der direkte Eintrag aus der Umwelt weist durchaus ein hohes Potential auf, allerdings gibt es auch Belege, dass durch den Abrieb von Verpackungen Mikroplastik in Lebensmittel gelangen kann. Die potentielle Gefährdung von Mikroplastik in der Umwelt und in der Nahrungskette des ... Mehr 

Person mit einer Gebrauchsanleitung beim Zusammenbau eines Kamins © Fotolia / deepwhiteM

Von IEC, ISO und IEEE gemeinsam veröffentlichte IEC/IEEE 82079-1 „Erstellen von Nutzungsinformationen (Gebrauchsanleitungen) für Produkte - Teil 1: Grundsätze und allgemeine Anforderungen“ jetzt auch als Europäische Norm übernommen

(2020-06-30)  Fast jedes Produkt, das Verbraucher kaufen, hat eine Nutzungsinformation. Diese informiert über den sicheren, effektiven und effizienten Gebrauch des Produktes. Verbraucher greifen vor allem auf Nutzungsinformationen zurück, wenn sie das Produkt installieren, zur Problemlösung und zum Nachschlagen von Informationen. Das Erstellen der Nutzungsinformation ist nicht trivial. Für den Prozess der Erstellung sowie die Nutzungsinformation selbst gibt es seit Mai 2019 die von IEC, ISO und IEEE gemeinsam veröffentlichte IEC/IEEE 82079-1. Als Europäische Norm ist IEC/IEEE 82079-1 seit dem 3. April 2020 verfügbar und muss innerhalb von 6 Monaten von den CENELEC Mitgliedern als nationale Norm implementiert werden. Das Erscheinungsdatum der DIN EN IEC/IEEE 82079-1 steht noch nicht fest. In der IEC/IEEE 82079-1 wird der Begriff „Nutzungsinformation“ sehr umfassend verstanden und beschränkt sich nicht nur auf den Gebrauch des Produktes. Er deckt vielmehr Informationen in Bezug auf ... Mehr 

© Kinga-Szalay

Neues DIN-VR-Normprojekt „Tabakerhitzer“

(2020-06-30)  Weil die Umsätze mit klassischen Zigaretten Jahr für Jahr abnehmen, versuchen Tabakkonzerne mit alternativen, vermeintlich gesünderen Raucherprodukten wie E-Zigaretten und Tabakerhitzern Geld zu verdienen. Tabakerhitzer sind seit etwa drei Jahren im deutschen Markt vertreten. Beim Tabakerhitzer wird wie bei einer herkömmlichen Zigarette Tabak verwendet, allerdings wird er nicht bei ca. 800 Grad verbrannt, sondern nur auf ca. 350 Grad erhitzt. Ein Tabakerhitzer besteht in der Regel aus einem Holder, in den der Konsument einen Tabakstick einsetzt. Nach dem Einschalten des Geräts wird der im Stick enthaltene Tabak erhitzt. Daraufhin kann der Benutzer an dem Mundstück ziehen und den Dampf ein- und ausatmen wie bei einer klassischen Zigarette. Ein Stick entspricht von der Anzahl möglicher Züge etwa einer herkömmlichen Zigarette. Je nach Hersteller liegen die Kosten für eine Packung Tabaksticks in etwa bei denen einer Schachtel normaler Zigaretten. Für das akku- oder batteriebetriebene ... Mehr 

Bildungsdienstleistungen © yingyaipumi

Bildungsdienstleistungen – Veröffentlichung des Norm-Entwurfs DIN ISO 21001Bei DIN wurde die Entwurfs-Umfrage zu DIN ISO 21001 „Bildungsorganisationen - Managementsysteme für Bildungsorganisationen - Anforderungen mit Anleitung zur Anwendung“ gestartet.

(2020-06-30)  Die Verbrauchervertretung war an der Erarbeitung der Norm ebenso wie an der Erstellung der Übersetzung beteiligt. Informationen zu dem Dokument werden in einem Web-Seminar am 3. Juli gegeben (Anmeldung bis 30. Juni über die VR-Geschäftsstelle). Der Norm-Entwurf (E DIN ISO 21001) kann noch bis zum 22. Juli im DIN-Norm-Entwurfs-Portal kommentiert werden. Das DIN-Norm-Entwurfs-Portal finden Sie unter folgender Adresse: https://www.din.de/de/mitwirken/entwuerfe. Bitte beachten Sie, dass nur redaktionelle und keine technischen Kommentare zum Norm-Entwurf E DIN ISO 21001 möglich sind, da es sich um die identische Übernahme der ISO 21001 handelt, die bereits veröffentlicht ist. Mehr 

Tätowierer beim Arbeiten im Studio © BlueSkyImages / Fotolia.com

Qualitätssicherung für Tattoo-FansDie neue DIN EN 17169 legt Anforderungen an Sicherheit und Hygiene beim Tätowieren fest

(2020-05-04)  Von DIN wurde heute eine Presseinformation zum Thema: „Qualitätssicherung für Tattoo-Fans - Die neue DIN EN 17169 legt Anforderungen an Sicherheit und Hygiene beim Tätowieren fest“ veröffentlicht. In der Presseinformation wurde unter anderem die Vertreterin für den DIN-Verbraucherrat zitiert. Die neue Norm vereinheitlicht bereits existierende Standards europäischer Verbände und Regelungen einzelner Länder. Sie legt unter anderem Anforderungen an die Räumlichkeiten, Reinigung und Desinfektion von Geräten und an den Tätowiervorgang selbst fest. Zudem enthält sie eine beispielhafte Einverständniserklärung für Kunden als Vorlage. Zur vollständigen Presseinformation gelangen Sie hier: Presseinformation zum Thema: Qualitätssicherung für Tattoo-Fans Mehr