Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Mitteilungen von DIN aus den Bereich Forschung und Innovation.

Aktuelles durchsuchen

DIN SPEC (PAS) ab sofort kostenlos als Download auf www.beuth.de

(2018-02-27)  DIN stellt ab sofort alle nach dem PAS-Verfahren erstellten DIN SPEC kostenlos zur Verfügung. Die Konsortialstandards sind als Download erhältlich. Die DIN SPEC (PAS) ist der kürzeste Weg von der neuen Idee zum Produkt. Die fehlende Konsenspflicht und kleinere agile Arbeitsgruppen ermöglichen es, diesen Standard innerhalb weniger Monate zu erarbeiten. Die DIN SPEC (PAS) ist ein hochwirksames Marketinginstrument, das dank der anerkannten Marke DIN eine große Akzeptanz bei Kunden und Partnern sichert. DIN sorgt dafür, dass die DIN SPEC (PAS) be­stehenden Normen nicht widerspricht. Über den Beuth Verlag veröffentlicht DIN die Standards, auch international. Eine DIN SPEC kann die Basis für eine DIN-Norm sein, aber auch in die internationale Normung eingebracht werden. Derzeit verfügt DIN über 152 laufende und veröffentlichte DIN SPEC nach dem PAS-Verfahren. Das Themenspektrum umfasst z. B. Terminologie-, Klassifikations-, Mess-, Prüf-, Verfahrens- und Schnittstellenstandards, ... Mehr 

Normung und Patentierung in Einklang bringen

(2018-02-21)  Wer ein Patent anmeldet, möchte selbst darüber entscheiden, wer sein geistiges Eigentum zu welchen Bedingungen nutzen darf. Das scheint zunächst im Widerspruch zu einem der  Grundsätze der Normung und Standardisierung zu stehen, die für jeden Interessierten verfügbar sein soll. Doch kommt es beispielsweise in der digitalen Kommunikation, etwa in Bereichen wie dem Internet der Dinge oder 5G, immer häufiger dazu, dass ein Patent zur Einhaltung einer Norm oder eines Standards herangezogen werden muss. Man spricht in diesem Zusammenhang von standardessentiellen Patenten, kurz SEP. Hier treffen unterschiedliche Interessen aufeinander und es stellt sich die Frage nach einem für alle Betroffenen tragbaren Lizensierungsmodell. Erste Antworten darauf haben die 55 Teilnehmer des Kick-off Workshops für die Erstellung des CEN Workshop Agreement (CWA) “Industry Best Practices and an Industry Code of Conduct for Licensing of Standard Essential Patents in the field of 5G and Internet of Things” ... Mehr 

Experten gesucht: Innovative ArbeitsweltKick-Off Workshop für Normungs-Roadmap

(2018-01-25)  Das Thema "Innovative Arbeitswelt" - "Arbeit der Zukunft" - "Arbeiten 4.0" wird in verschiedenen Bereichen der Wissenschaft, Wirtschaft und Politik diskutiert. Um das Thema durch Normen und Standards aktiv zu unterstützen und voranzutreiben, werden wir uns im Jahr 2018 diesem Thema weiterhin intensiv annehmen und möchten Sie hiermit herzlich zu unserem Experten-Workshop am Donnerstag, den 22.02.2018 – 10:00-16:00 Uhr zu DIN nach Berlin einladen. Dieser Experten-Workshop soll der Startschuss für die Initiierung einer Normungs-Roadmap sein, dieeine "Landkarte" relevanter Themen und Herausforderungen der "Innovativen Arbeitswelt" darstellt,Bedarfe an Normen und Standards identifiziert,Grenzen und Schnittmengen zu angrenzenden Themen, wie bspw. Industrie 4.0, aufzeigt undThemenfelder anspricht, bei denen eher der Gesetzgeber als die Normung und Standardisierung gefragt ist. Diskutieren Sie gemeinsam mit uns, um den Weg für eine neue und spannende Normungs-Roadmap zu ebnen. Die ... Mehr 

Experten gesucht: Aktiv leuchtende WarnwestenGründungssitzung am 13. Februar in Berlin

(2018-01-16)  Aktiv leuchtende Warnwesten, also Warnwesten die mit einer batteriebetriebenen Beleuchtung ausgestattet sind, führen in vielen Fällen zu einer besseren Sichtbarkeit des Trägers. In der existierenden Norm DIN EN ISO 20471:2017-03 „Hochsichtbare Warnkleidung – Prüfverfahren und Anforderungen“ ist eine aktive Beleuchtung jedoch nicht vorgesehen. Am 22. September 2017 fand der DIN-Workshop „Smarte Bekleidung – Aktiv leuchtende Warnwesten statt“. Die 26 Teilnehmer, darunter Hersteller von persönlicher Schutzausrüstung, Hersteller von smarten Komponenten, Prüfinstitute und Vertreter von Organisationen aus dem Arbeitsschutzumfeld waren sich einig, dass eine Ergänzung zur DIN EN ISO 20471 notwendig und in Form einer DIN SPEC (Vornorm) zu erarbeiten ist. Gegenstand des zu erarbeitenden Dokuments sind Themen wie elektromagnetische Verträglichkeit, Überspannungsschutz, die Sicherheit des Trägers, Konstruktionsmerkmale, Waschbarkeit sowie lichttechnische Anforderungen an die Leuchtmittel. Mehr 

Ein sehr vielseitig aufgestellter Workshop zur Erarbeitung der DIN SPEC 91380 „Serious Games Metadata Format Ein sehr vielseitig aufgestellter Workshop zur Erarbeitung der DIN SPEC 91380 „Serious Games Metadata Format
© DIN / Leipprand

DIN SPEC-Projekt für „Serious Games“ gestartet

(2017-12-05)  Am 18.10.2017 fand die Kick-off-Veranstaltung zur DIN SPEC 91380 „Serious Games Metadata Format (SG-MDF)“ bei DIN in Berlin statt. Die DIN SPEC soll es Entwicklern von Serious Games ermöglichen, ihre Spiele systematisch zu erfassen und abzulegen. Inhalt der DIN SPEC wird ein hierarchisch aufgebautes, erweiterbares Beschreibungsformat für Serious Games sein, das eine systematische Vergleichbarkeit schafft. Eine solche Datenbank erleichtert es den Käufern, für sie geeignete Spiele zu finden. Der Initiator und Workshop-Leiter Dr. Stefan Göbel (TU Darmstadt und httc e.V.) wird in Abstimmung mit dem Gremium ein Auskunftssystem auf Basis des SG-MDF für Serious Games entwickeln. Der Geschäftsplan für die DIN SPEC wurde während der Kick-off- Veranstaltung von 43 Personen aus 37 Organisationen angenommen. Vertreten waren Firmen aus der Wirtschaft (Spieleentwickler und Spieledesigner mit verschiedensten Schwerpunkten) und Institutionen der Wissenschaft sowie Vertreter aus Politik und ... Mehr 

Teilnehmerinnen und Teilnehmer am studiFORUM 2017 Teilnehmerinnen und Teilnehmer am studiFORUM 2017
© DIN

Zukunft des urbanen Lebens im BlickStudierende diskutieren mit Experten zu Smart Cities

(2017-11-28)  Beim diesjährigen DIN studiFORUM am 22. November zum Thema „Smart Cities  – Die Zukunft des urbanen Lebens“ diskutierten Studierende mit Experten die Möglichkeiten und Herausforderungen, die die intelligente Stadt der Zukunft für ihre Bewohner bereithält. Studierende aus unterschiedlichen Fachbereichen kamen zu DIN, um Vorträge zu hören und sich mit Experten aus Wirtschaft und Forschung auszutauschen. Nach der Begrüßung durch Dr. Michael Stephan, Mitglied der Geschäftsleitung bei DIN, führte Joachim Lonien, Gruppenleiter Entwicklung neuer Arbeitsgebiete bei DIN, als Moderator durch den Abend. Die fünf eingeladenen Experten gaben mit Impulsvorträgen Einblicke in die verschiedenen Bereiche der Smart City. Joachim Schonowski, Direktor Smart City Innovation, Telekom Innovation Laboratories bei der Deutschen Telekom, eröffnete die Vortragsreihe, indem er das Spannungsverhältnis zwischen Smart City und Smarter Region beleuchtete. Wolfgang Percy Ott, Head of Government Affairs bei ... Mehr 

Präsentation der Deutschen Normungs-Roadmap Elektromobilität auf der CATARC © DIN

DIN und DKE zu Gast bei internationalem SymposiumNormung und Regulierung von Elektroautos

(2017-11-22)  Beim jährlich stattfindenden „International Symposium on Electric Vehicle Standards & Regulations“ des China Automotive Technology and Research Centers (CATARC) dreht sich alles um die Normung und Regulierung von Elektroautos. Das Symposium fördert den internationalen Austausch von Vertretern aus Wirtschaft, Industrie und Verbänden. Beim diesjährigen 9. Symposium am 14. und 15. November in Dalian, China, stellte DIN den rund 200 Teilnehmern aus China, Japan, Südkorea und den USA die Deutsche Normungs-Roadmap Elektromobilität 2020 vor. Die DKE informierte zu den Themen „Kabelgebundenes Laden mit höheren Ladeleistungen“ und „Kabelloses Laden“. Die Deutsche Normungs-Roadmap Elektromobilität 2020 Die vierte Edition der Normungs-Roadmap gibt einen umfassenden Überblick über abgeschlossene, laufende und zukünftige Normungsaktivitäten im Bereich der Elektromobilität. Der Fokus liegt neben den bestehenden Handlungsfeldern (Allgemeine ... Mehr 

Pitch-Veranstaltung zum Ideenwettbewerb DIN-Connect, Eröffnung des Events durch Herrn Dr. Michael Stephan, Bereichsleiter IDT Pitch-Veranstaltung zum Ideenwettbewerb DIN-Connect, Eröffnung des Events durch Herrn Dr. Michael Stephan, Bereichsleiter IDT (Innovation und Digitale Technologien)
© DIN e.V. / E. Kähler

Ideenwettbewerb DIN-Connect – Projektideen vorgestellt

(2017-09-15)  Am 11. September 2017 haben die Teilnehmer des Ideenwettbewerbs DIN-Connect 31 Projektideen aus den Bereichen Ageing Societies, elektrische Sicherheit, Industrie 4.0, Sichere Digitale Identitäten, Smart Mobility und Smarte Textilien in Pitch-Präsentationen bei DIN vorgestellt. Eine Premiere beim Ideenwettbewerb, denn zum ersten Mal hatte DIN die Bewerber eingeladen, ihre Ideen innerhalb von fünf Minuten persönlich oder per Video zu präsentieren. Das anschließende Get-Together gab allen Teilnehmern die Möglichkeit, sich untereinander und mit den anwesenden DIN- und DKE-Kolleginnen und Kollegen ausgiebig auszutauschen. Während der Veranstaltung konnte DIN einen guten ersten Eindruck von den einzelnen Ideen gewinnen und direkt eine potentielle Verknüpfung in die entsprechenden Normungsgremien schaffen. Die Ideenskizzen werden nun bewertet und anschließend durch den Vorstand genehmigt. Die Gewinner-Projekte können dann am 1. Januar 2018 starten. Mehr 

Neuer Inhalt DIN arbeitet an Normungs- und Standardisierungsprojekten zur Smart City, zum Beispiel zu intelligenten Straßenlaternen, urbanen Datenplattformen oder auch Logistik- und Mobilitätskonzepten.
© Bild: FrancescoRizzato / iStock / Getty Images Plus / Getty Images

Bürger der Smart City früh einbindenDIN veröffentlicht Impulspapier zu Normen und Standards in der Stadt von morgen

(2017-06-13)  Berlin, 13.06.2017. Welche Chancen und Herausforderungen birgt der digitale Wandel für deutsche Städte und Gemeinden? Wie lassen sich technologische Neuerungen in einer Smart City zum Wohle der Allgemeinheit einsetzen? Das sind nur einige der Fragen, die DIN mit 20 deutschen Kommunen sowie Unternehmensvertretern in einer fünfteiligen Workshop-Reihe erörtert hat. Die Ergebnisse sind jetzt im Internet veröffentlicht, das Dokument „Technologie und Mensch in der Kommune von morgen – Impulspapier zu Normen und Standards – Smart City“ steht auf din.de zum Download bereit. Die im Mai abgeschlossene Workshop-Reihe war in dieser Form einmalig: Während in vielen europäischen und auch internationalen Diskussionen zu den primär technikversierten Smart-City-Themen die kommunale Sicht auf die Dinge häufig zu kurz kommt, waren hier von Beginn an Städtevertreter sowie der Deutsche Städtetag mit am Tisch. So diskutierten unter anderem Verantwortliche von Hamburg, München und Köln gemeinsam mit ... Mehr 

KITS-Konferenz 2017"Rückblick und Ausblick IT-Sicherheit"

(2017-06-13)  Wir laden Sie herzlich zur 4. KITS-Konferenz ein und freuen uns auf angeregte Diskussion mit Ihnen und Entscheidern aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft. Mehr