Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Mitteilungen von DIN zu KI

Aktuelles durchsuchen

Widerstandsfähige KINeue DIN SPEC 92001-2 für die Robustheit von KI-Modulen veröffentlicht

(2020-11-18)  Künstliche Intelligenz (KI) ist eines der wichtigsten Zukunftsthemen. Die Technologie findet in der Wirtschaft zunehmend in hochsensiblen Industriezweigen und Geschäftsbereichen Anwendung und betrifft darüber hinaus auch immer mehr das private Lebensumfeld. Umso wichtiger ist es, dass KI gewisse Qualitätsanforderungen erfüllt, damit sie sicher, ohne Verzerrungen und vor allem stabil funktioniert. Die DIN SPEC 92001-2 „Artificial Intelligence – Life Cycle Processes and Quality Requirements – Part 2: Robustness“ setzt dafür einen Fokus auf die Robustheit von KI-Modulen und definiert entsprechende Anforderungen über deren gesamten Lebenszyklus. KI basiert zumeist auf neuronalen Netzen, diese sind bei der Eingabe und Aufnahme von Daten über sogenannte Input-Datenpunkte jedoch anfällig für Störungen. Bereits kleine Beeinträchtigungen können dazu führen, dass eine KI Probleme nicht mehr hinreichend robust und zuverlässig lösen kann. „Die neue DIN SPEC bietet jetzt sowohl Entwicklern als ... Mehr 

Veranstaltungen zur Normungsroadmap KIErgebnispräsentation & Fach-Workshops

(2020-10-30)  Das Deutsche Institut für Normung e.V. (DIN), und DKE haben in einem gemeinsamen Projekt im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) die Normungsroadmap Künstliche Intelligenz fertiggestellt. Die Roadmap gibt Handlungsempfehlungen für die Normung und Standardisierung rund um Künstliche Intelligenz und setzt damit eine wesentliche Maßnahme der KI-Strategie der Bundesregierung um. Rund 300 Fachleute aus Wirtschaft, Wissenschaft, öffentlicher Hand und Zivilgesellschaft haben das Dokument zusammen entwickelt. Eine hochrangige Steuerungsgruppe unter dem Vorsitz von Prof. Wolfgang Wahlster hat die Erarbeitung koordiniert und begleitet. Empfehlungen für ein innovationsfreundliches Umfeld Die Roadmap liefert einen umfassenden Überblick über Status Quo, Anforderungen und Herausforderungen sowie Normungs- und Standardisierungsbedarfe zu sieben Schwerpunktthemen rund um Künstliche Intelligenz: Grundlagen, Ethik/Responsible AI; Qualität, Konformitätsbewertung und ... Mehr 

Zeigefinger eines Roboters und der Zeigefinger eines Menschens berühren sich. © istockphoto.com/muratsenel

Abschlussbericht der Enquete-Kommission KIStandardisierung als Erfolgsfaktor

(2020-10-29)  „KI made in Germany“ soll zum internationalen Erfolgsmodell werden. Normung und Standardisierung haben dabei eine hohe strategische Bedeutung zu. Mehr 

© muratsenel / istockphoto.com

Thomas Jarzombek, Digitalbeauftragter des BMWi: „Mit Normen und Standards können wir KI-Systeme nachvollziehbar und sicher machen.“

(2020-10-02)  Wie können technische Standards ethisch wertvolles Verhalten einer autonomen Maschine, die von einer KI gesteuert wird, sicherstellen? Dieser Kernfrage ging das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderte Projekt „Ethikaspekte in der Normung und Standardisierung für Künstliche Intelligenz in autonomen Maschinen und Fahrzeugen“ nach. Die Ergebnisse des Projekts wurden heute von DIN und DKE in Form eines Whitepapers veröffentlicht. Ziel des Projektes war es, den aktuellen Stand der Normung und Standardisierung im interdisziplinären Themenfeld KI und Ethik darzustellen sowie mögliche zukünftige Handlungsfelder der Normung und Standardisierung aufzuzeigen. Gemeinsam mit insgesamt 77 Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung, öffentlicher Hand und Zivilgesellschaft wurden in Workshops die Inhalte des Dokuments erarbeitet. Mehr 

© charles taylor / Adobe Stock

Wenn Sprachassistenten miteinander reden lernen

(2020-08-24)  „Wann ist mein nächster Termin?“, „Bitte buche einen Konferenzraum für elf Uhr“, „Route zur nächsten Tankstelle“ – so vielfältig wie die Kommandos an Sprachassistenten, so unterschiedlich sind die jeweiligen Programme. Jeder Voice- oder Chatbot stammt von einem anderen Anbieter und die zugrundeliegende KI ist meist auf einen speziellen Anwendungsbereich trainiert: Essen zu bestellen, Veranstaltungen zu finden und zu buchen oder das Navigations- und Multimediasystem im Auto zu steuern. Wer mehrere Anliegen über einen einzigen Sprachassistenten erledigen will – etwa ein Buch kaufen, danach die aktuelle Musikauswahl ändern und sich schließlich einen Steuerberater empfehlen lassen möchte – stößt an technische Grenzen. Denn die einzelnen Programme können bislang kaum zusammenarbeiten. Ändern könnte das ein neuer Standard: Die DIN SPEC 2343 soll dazu beitragen, dass sich die Sprachassistenten, genauer gesagt die Künstlichen Intelligenzen hinter den Programmen, besser untereinander ... Mehr 

© Fotolia_165396067_L_Viacheslav Iakobchuk

Vertrauenswürdigkeit von KI

(2020-06-15)  Die internationalen Normungsorganisationen ISO und IEC haben den technischen Report „Overview of Trustworthiness in artificial intelligence“ veröffentlicht. Erarbeitet wurde er vom ISO-Gremium ISO/IEC JTC1/SC42 unter aktiver Beteiligung der deutschen Experten des DIN Arbeitsausschusses Künstliche Intelligenz. Mehr 

© metamorworks / istockphoto.com

Präzise Bilderkennung mit KIDIN SPEC 13266 „Leitfaden für die Entwicklung von Deep-Learning-Bilderkennungssystemen“ veröffentlicht

(2020-03-30)  DIN hat die DIN SPEC 13266 „Leitfaden für die Entwicklung von Deep-Learning-Bilderkennungssystemen“ veröffentlicht. Die DIN SPEC 13266 vermittelt grundlegende Kenntnisse zu den Anwendungsmöglichkeiten und der Struktur von Deep-Learning-Systemen und nennt Voraussetzungen, unter denen sich Bilderkennungsprobleme mithilfe eines Deep-Learnings-Systems bearbeiten lassen. Mehr 

Zweite Sitzung der KI-Steuerungsgruppe

(2019-12-19)  Am 16. Dezember 2019 kam die Steuerungsgruppe der Normungsroadmap Künstliche Intelligenz unter Leitung von Prof. Wahlster zu ihrer zweiten Sitzung im DIN-Konferenzzentrum in Berlin zusammen. Christoph Winterhalter, Vorsitzender des Vorstands bei DIN, stellte zu Beginn die drei neuen Mitglieder der Steuerungsgruppe vor: Susanne Dehmel, Mitglied der Geschäftsleitung bei Bitkom e.V., Thorsten Hermann, Mitglied der Geschäftsleitung bei Microsoft Deutschland, und Prof. Ina Schieferdecker, Leiterin der Abteilung „Forschung für Digitalisierung und Innovationen” im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Ein wichtiger Agendapunkt war die weitere Internationalisierung der Normungs- und Standardisierungsaktivitäten. Dazu wurde über die bereits laufenden Arbeiten in der Normung und Standardisierung im KI-Bereich auf europäischer und internationaler Ebene berichtet. Die Bedeutung der deutsch-französischen Zusammenarbeit wurde von der Steuerungsgruppe nochmals ... Mehr 

Christoph Winterhalter, Vorstandsvorsitzender von DIN
© DIN

Künstliche Intelligenz braucht Normen und StandardsErfolgreicher Auftakt für die Normungsroadmap KI

(2019-10-16)  Wie können Normen und Standards dabei unterstützen, dass Künstliche Intelligenz in Zukunft sicher und verlässlich für uns arbeitet? Zur Auftaktveranstaltung der Normungsroadmap Künstliche Intelligenz diskutieren das Deutsche Institut für Normung (DIN) und VDE|DKE gemeinsam mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) diese Frage heute mit rund 300 Experten und Interessierten aus Wirtschaft, Gesellschaft, Politik und Wissenschaft. Baustein der KI-Strategie der Bundesregierung „Künstliche Intelligenz ist eine Schlüsseltechnologie, die enormes Potenzial für die deutsche Wirtschaft birgt. Wir brauchen aber verlässliche Normen und Standards, um „KI made in Germany“ weiter voranzubringen. Die Normungsroadmap wird dazu einen wichtigen Beitrag leisten. Dies ist auch Anliegen der Strategie Künstliche Intelligenz der Bundesregierung.“ erklärt der Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Dr. Ulrich Nussbaum anlässlich der Veranstaltung. Christoph ... Mehr 

© fotolia.com/ taa22

Auftaktveranstaltung zur Normungsroadmap KI

(2019-08-26)  Mit einer Auftaktveranstaltung am 16. Oktober 2019 starten die Arbeiten an der „Normungsroadmap KI“. Vertreter der Bundesregierung, Mitglieder der Steuerungsgruppe und namhafte Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft geben im Rahmen einer Konferenz von 10:30 bis 13:00 Uhr Einblicke in die aktuellen Entwicklungen von KI. Für interessierte Fachexperten starten im Anschluss in verschiedenen Workshops zwischen 13:00 und 16:30 Uhr die Arbeiten an der künftigen Normungsroadmap. Neben den Grundlagen (KI-Elemente, Definitionen, Klassifikation) und horizontalen Themen (Ethik, Sicherheit, Qualität) wird es vor allem auch um branchenbezogene KI-Anwendungen, u. a. in der industriellen Automation, der Mobilität/Logistik sowie in der Medizin, gehen. Künstliche Intelligenz (KI) dringt in immer mehr Bereiche vor: von Smart Home und autonomen Systemen über Chatbots bis hin zu intelligenten Anwendungen in der Medizin. Um die großen Chancen von KI für Wirtschaft und Gesellschaft ... Mehr