NA 031

DIN-Normenausschuss Feuerwehrwesen (FNFW)

Mitteilungen

Hier finden Sie aktuelle Mitteilungen des Normenausschusses Feuerwehrwesen.

Mitteilungen durchsuchen

Anfragen an den NA 031-02-06 AA bezüglich aktueller Normen oder Projekte Antworten zu bereits gestellten Anfragen finden Sie im FAQ

(2021-03-24)  Für Anfragen an den NA 031-02-06 AA bezüglich aktueller Normen oder Projekte (z. B. DIN 14675), nutzen Sie bitte das Formblatt für Anfragen. Anfrage zu Dokument Stand Anfrage zu Laufkarte und Seitenriss (Link zum PDF der Anfrage) DIN 14675 Januar 2021 … … … Mehr 

2021-03: Anhängelasten von FeuerwehrfahrzeugenMindestanhängelast von 1 500 kg für ungebremste Anhänger zukünftig nicht mehr uneingeschränkt sichergestellt

(2021-03-24)  In vielen Feuerwehrfahrzeugnormen wird eine Mindestanhängelast von 1 500 kg für ungebremste Anhänger und 2 000 kg für gebremste Anhänger gefordert. Voraussichtlich wird in Zukunft die Forderung einer ungebremsten Anhängelast von 1 500 kg nicht mehr für alle Fahrgestelle möglich sein, sondern durch Hersteller auf 750 kg beschränkt, was insbesondere bei Feuerwehren mit älteren Anhängern im Bestand zu Problemen führt. Hintergrund ist § 42 der StVZO, allerdings liegt die Grundlage hierzu in der europäischen Richtlinie 2007/46/EG bzw. in der europäischen Verordnung (EU) 2018/858. In dieser wird die maximal zulässige Gesamtmasse für Anhänger der Klasse O1 auf 750 kg beschränkt. Es ist aktuell nicht vorgesehen die in den Normen geforderte Mindestanhängelast von 1 500 kg für ungebremste Anhänger zu streichen. Allerdings könnte zukünftig der Fall eintreten, dass Fahrgestellhersteller diese hohen ungebremsten Anhängelasten nicht mehr gewähren. Ohne weitere Normanforderung 1 500 kg ... Mehr 

Beispiel für eine Fahrzeuggestaltung mit Warnmarkierungen im Heckbereich

2021-01: Farbgebung von Feuerwehrfahrzeugen wird neu geregeltNorm-Entwurf E DIN 14502-3 erscheint im 1. Quartal 2021

(2021-01-27)  Im 1. Quartal 2021 erscheint der Norm-Entwurf E DIN 14502‑3 „Feuerwehrfahrzeuge – Teil 3: Farbgebung und besondere Kennzeichnungen“. Mit diesem Norm-Entwurf DIN 14502-3:2015-06 soll die Farbgebung von Feuerwehrfahrzeugen neu geregelt werden. Festgelegt werden Anforderungen an die Außenfarbgebung, die Innenfarbgebung und die sonstige Farbgebung von Feuerwehrfahrzeugen, wobei die Außenfarbgebung mittels Anstrich oder Folienbeklebung erfolgt. Zudem werden besondere Kennzeichnungen festgelegt. Insbesondere die Vorgaben zu Grundfarben, Kontrastfarben, Warnmarkierungen, Konturmarkierungen, Beschriftungen und zur Außenfarbgebung durch Folien wurden vollständig überarbeitet bzw. neu aufgenommen sowie teilweise detaillierter festgelegt. Wichtig ist in diesem Zusammenhang der Hinweis, dass für lichttechnische Einrichtungen, z. B. reflektierende Folien, Tagesleuchtfarben usw. eine Ausnahmegenehmigung der Straßenverkehrsbehörde von § 49a, Absatz 1, Satz 1 der StVZO erforderlich ist. Ein ... Mehr 

2020-11: DIN 14630 Funktionsprinzip akustischer Warnsignale und Kennleuchten erscheint im November 2020Normungsarbeiten sind abgeschlossen – Ausführungsempfehlung zum Horndruckknopf (HDK - „Fahrzeughupe“) vereinbart

(2020-11-27)  Im November 2020 ist nach intensiven Vorarbeiten des FNFW-Arbeitsausschusses NA 031-06-02 AA „Leuchten und Warneinrichtungen“ die überarbeitete Norm DIN 14630 „Akustische Warngeräte und Kennleuchten für bevorrechtigte Wegebenutzer – Anforderungen und Funktionsprinzip“ veröffentlicht worden. In DIN 14630 sind Anforderungen an Bedienelemente, Kontrollleuchten und Signalgeber der Sondersignalanlage von Feuerwehrfahrzeugen festgelegt, einschließlich einem Blockschaltbild als Prinzipdarstellung. Zur konkreten Umsetzung der Anforderung in DIN 14630 an die Funktion des Horndruckknopfs (HDK -„Fahrzeughupe“) gab es eine Anfrage aus einem Länder-Innenministerium. Als Beratungsergebnis wurde im Fahrzeugausschuss NA 031-04-06 AA „Allgemeine Anforderungen an Feuerwehrfahrzeuge – Löschfahrzeuge – SpA zu CEN/TC 192/WG 3“ folgende Ausführungsempfehlung für Feuerwehrfahrzeuge vereinbart: „Anforderungen an die Bedienelemente richten sich nach DIN 14630. Empfohlen wird die Ausgestaltung nach DIN ... Mehr 

2020-11: Einweg-CSA beim NPS in PlanungDIN-Spezifikation (DIN SPEC) für Einweg-Chemikalienschutzanzüge ist in Vorbereitung

(2020-11-24)  Im Arbeitsausschuss NA 031-04-03 AA „Persönliche Schutzausrüstung für die Feuerwehr – SpA zu CEN/TC 158/WG 3“ wurde darüber berichtet, dass im Technischen Komitee CEN/TC 162 „Schutzkleidung einschließlich Hand- und Armschutz und Rettungswesten“ eine DIN Spezifikation (DIN SPEC) für Einweg-Chemikalienschutzanzüge in Vorbereitung ist. Mit einer Zertifizierung der gasdichten Chemikalien-Einwegschutzanzüge Typ 1a, 1b und 1c steht deren Markteinführung nichts mehr im Wege. Die Anzüge entsprechen den hohen Qualitätsansprüchen des Arbeitskreises „Atemschutz und Messgeräte“ des Werkfeuerwehrverbandes Deutschland (WFVD). Neben den wichtigen formellen Schritten erfahren die Chemikalieneinwegschutzanzüge sowohl in den Betrieben der chemischen Industrie als auch bei den Feuerwehren eine immer stärkere Anwendung und Beliebtheit durch höchste Schutzwirkung, bei minimalem Gewicht und durch Wegfall der Dekontamination. Das für dieses Bereich zuständige deutsche Normungsgremium ist der ... Mehr 

2020-11: DIN 14530-8 für das LF 20 KatS erscheint im Januar 2021Normungsarbeiten sind abgeschlossen

(2020-11-24)  Voraussichtlich im Januar 2021 wird nach Vorarbeiten des FNFW-Arbeitsausschusses NA 031-04-06 AA „Allgemeine Anforderungen an Feuerwehrfahrzeuge – Löschfahrzeuge – SpA zu CEN/TC 192/WG 3“ die überarbeitete Norm DIN 14530-8 „Löschfahrzeuge – Teil 8: Löschgruppenfahrzeug LF 20 KatS für den Katastrophenschutz“ veröffentlicht. Beim Löschgruppenfahrzeug LF 20-KatS handelt es sich um ein Löschfahrzeug vorrangig für den Katastrophenschutz mit einer vom Fahrzeugmotor angetriebenen Feuerlösch-Kreiselpumpe, einer Einrichtung zur schnellen Wasserabgabe, einem Löschwasserbehälter und einer feuerwehrtechnischen Beladung für eine Gruppe. Das Fahrzeug dient überwiegend zur Brandbekämpfung, zum Fördern von Wasser – auch über lange Wegstrecken – und zum Durchführen einfacher technischer Hilfeleistungen kleineren Umfangs. Es bildet mit seiner Besatzung eine selbständige taktische Einheit. Seine Besatzung besteht aus einer Gruppe (1/8). Dieses Löschfahrzeug des Bundes erfüllt folgende ... Mehr 

2020-05: Mobiles Feuerwehr-Belüftungsgerät wird genormtArbeitskreis für zukünftige DIN 14963 macht gute Fortschritte

(2020-05-20)  Im Mai 2020 hat der mit der Erarbeitung einer Norm für ein mobiles Feuerwehr-Belüftungsgerät beauftragte Arbeitskreis NA 031-04-09-12 AK „DIN 14963 – Belüftungsgerät“ ein bereits weit fortgeschrittenes Norm-Manuskript in Vorbereitung eines künftigen Norm-Entwurfs vorgelegt. Vom übergeordneten Arbeitsausschuss NA 031‑04‑09 AA für die sonstige Feuerwehrausrüstung wurde der künftige Norm-Entwurf E DIN 14963 „Feuerwehrwesen – Mobile Belüftungsgeräte“ bereits grundsätzlich freigegeben. Die zukünftige Norm DIN 14963 wird für die üblicherweise auf dem Löschfahrzeug mitgeführten Belüftungsgeräte mit eigenem Antrieb (Verbrennungsmotor oder Elektromotor oder durch Wasserturbinenantrieb) gelten. Mobile Belüftungsgeräte werden von den Feuerwehren u. a. zur Belüftung von Einsatzstellen verwendet. Festgelegt sind die Ausführungsarten nicht-explosionsgeschützt und explosionsgeschützt. Ein Datenblatt für ein Belüftungsgerät soll nach dem Vorbild der Strahlrohre mit in die Norm aufgenommen ... Mehr 

2020-05: Überarbeitung Sperrwerkzeugkasten und Verkehrsunfallkasten macht FortschritteDIN 14800-12 und DIN 14800-13 nach 7 Jahren Normanwendung mit aktualisierter Werkzeugbestückung vorgesehen

(2020-05-20)  Der FNFW-Arbeitsausschuss NA 031-04-09 AA „Sonstige Ausrüstung – SpA zu CEN/TC 192/WG 5“ hat auf seiner letzten Sitzung am 2020-05-05 im Ergebnis der Beratungen für folgende Werkzeugkastennormen die nächsten Bearbeitungsschritte beschlossen: DIN 14800‑12 „Feuerwehrtechnische Ausrüstung für Feuerwehrfahrzeuge – Teil 12: Sperrwerkzeugkasten“ und DIN 14800-13 „Feuerwehrtechnische Ausrüstung für Feuerwehrfahrzeuge – Teil 13: Verkehrsunfallkasten“ Überprüfungen in der Projektgruppe (PG) „DIN 14800-12 Sperrwerkzeugkasten“ des Ausschusses haben ergeben, dass bei zahlreichen Werkzeugen im Sperrwerkzeugkasten eine Aktualisierung der Norm notwendig ist. Die aktualisierten Werkzeuge wurden bereits testweise bei mehreren Feuerwehren eingesetzt, um deren Praktikabilität im Feuerwehreinsatz zu prüfen und zu verifizieren. Die Aktualisierung der Werkzeugzusammenstellung ist beim Sperrwerkzeugkasten so gut wie abgeschlossen. Lediglich einige Details werden noch geklärt, so dass der Norm-Entwurf ... Mehr 

2020-05: Hohes Stativ DIN 14682 als Norm-Entwurf verabschiedetNorm-Entwurf wird voraussichtlich im 3. Quartal 2020 veröffentlicht

(2020-05-20)  Der FNFW-Arbeitsausschuss NA 031-04-09 AA „Sonstige Ausrüstung – SpA zu CEN/TC 192/WG 5“ hat auf seiner letzten Sitzung am 2020-05-05 für die neue Norm eines großen Stativs die Veröffentlichung das Norm-Entwurfs beschlossen. Der Norm-Entwurf DIN 14682 „Hohes Stativ – Ausziehbar, mit festem Aufsteckzapfen“ wird voraussichtlich im 3. Quartal 2020 veröffentlicht. Die Normung des großen Stativs erfolgt vorranging aus Sicherheitsgründen auf Antrag der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung e. V. (DGUV). In der bisher einzigen Norm für Feuerwehrstative, der DIN 14683, ist ein ausziehbares kleines Stativ mit maximaler Länge von 1,85 m festgelegt, das wegen der niedrigen Höhe in erster Linie für den Inneneinsatz konzipiert ist. Viele in den Normen für Löschfahrzeuge früher aufgeführten Beladepläne enthielten jedoch Stative, die für einen Außeneinsatz auf mindestens 3,5 m ausgezogen werden können (DIN 14530 Teile 5, 8, 11, 17, 26, 27). Bei der Verwendung dieses bisher nicht genormten ... Mehr 

2020-05: Feuerlöschsprays nun als DIN EN 16856 genormtDIN EN 16856 erscheint im Juni 2020 und ersetzt DIN SPEC 14411

(2020-05-20)  Im Juni 2020 wird die Erstausgabe der Europäischen Norm DIN EN 16856 über Feuerlöschsprays erscheinen und die nationale deutsche Vornorm DIN SPEC 14411 ersetzen. Nach sehr langwierigen und intensiv geführten kontroversen Diskussionen im europäischen Technischen Komitee CEN/TC 70 „Handbetätigte Geräte für die Brandbekämpfung“ ist damit vorerst ein Abschluss der Normungsarbeiten für Feuerlöschsprays erreicht. Die neue Norm EN 16586 muss europaweit in allen Mitgliedsländern des Europäischen Komitees für Normung (CEN) gleichlautend und unverändert innerhalb von 6 Monaten eingeführt werden. In Deutschland erfolgt dies als DIN EN 16856. Deutschland hat allerdings bereits eine erste Änderung A1 der Norm beantragt, um die Norm an einigen Stellen nachzubessern. Im Laufe diesen Jahres 2020 wird eine Entscheidung im CEN/TC 70 über den deutschen Änderungsantrag erwartet. DIN EN 16856 legt derzeit Anforderungen an „nicht nachfüllbare tragbare Druckgaspackungen für Feuerlöschzwecke“ ... Mehr