NA 057

DIN-Normenausschuss Lebensmittel und landwirtschaftliche Produkte (NAL)

Mitteilungen

Hier finden Sie aktuelle Mitteilungen des DIN-Normenausschuss Lebensmittel und landwirtschaftliche Produkte.

Mitteilungen durchsuchen

© fotolia.com/ Gerhard Seybert

Normungsaktivitäten im Fachgebiet „Lebensmittelhygiene/Lebensmittelsicherheit“

( 2017-11-14 )  Um eine einwandfreie Beschaffenheit der Lebensmittel von ihrer Herstellung bis zur Abgabe an den Verbraucher sicherzustellen, müssen Lebensmittel so hergestellt, behandelt und in den Verkehr gebracht werden, dass sie keiner nachteiligen Beeinflussung ausgesetzt sind. In der Europäischen Union wird im Interesse der Lebensmittelsicherheit ein gemeinschaftlicher Ansatz verfolgt. Mit den Verordnungen (EG) Nr. 178/2002, (EG) Nr. 852/2004, (EG) Nr. 853/2004 und der Verordnung (EG) Nr. 854/2004 wurde die Grundlage für ein einheitliches Lebensmittelrecht geschaffen. Die gemeinschaftsrechtlichen und die ergänzenden nationalen Verordnungen enthalten die grundlegenden Anforderungen, die zur Sicherstellung der Lebensmittelsicherheit erforderlich sind. Dabei hat sich der Gesetzgeber vieler unbestimmter Rechtsbegriffe bedient. Im Zuge der Anwendung dieser Rechtsvorschriften ergibt sich die Notwendigkeit, die allgemeinen Vorschriften und Anforderungen zu präzisieren, um die ... Mehr 

Europäische Ringversuche im Tabakbereich Eine Erfolgsgeschichte aus dem DIN-Normenausschuss Lebensmittel und landwirtschaftliche Produkte (NAL)

( 2017-11-07 )  Für das Inverkehrbringen von Tabakerzeugnissen gelten Europäische Richtlinien und weitere gesetzliche Regelungen. So besteht für Hersteller und Importeure von Tabakerzeugnissen eine Meldepflicht über Inhaltsstoffe und Emissionen. Grundlage hierfür ist die EU-Richtlinie 2014/40/EU (TPD). Bereits in der ersten Fassung der TPD war eine Meldepflicht an die jeweiligen zuständigen nationalen Behörden über Inhaltsstoffe und Emissionswerte von Tabakprodukten verankert. Die quantitative Bestimmung dieser Inhaltsstoffe und insbesondere der Emissionshöchstwerte von Teer, Nikotin und Kohlenmonoxid in Zigaretten basiert auf internationalen Normen und muss durch unabhängige Labore erfolgen, die eine behördliche Zulassung besitzen. Zur Aufrechterhaltung dieser Zulassung ist außer einer gültigen Laborakkreditierung auch die erfolgreiche Teilnahme an Laborvergleichsuntersuchungen (Ringversuch) mindestens einmal pro Jahr erforderlich. Hier kommt DIN ins Spiel, das die Verpflichtung zur Neutralität ... Mehr 

 © shutterstock.com/ ESB Professional

Getreide und Normung — Wie Feuer und Öl!?

( 2017-11-01 )  Auch wenn es nicht immer offensichtlich ist - Normen und Standards sind heutzutage längst in nahezu allen Lebensbereichen und Wertschöpfungsketten zu finden und sind aus Wirtschaft und Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. Auch die Getreidebranche bildet hier keine Ausnahme. Von den sicherheitstechnischen Anforderungen an die Konstruktion von Landmaschinen (DIN EN ISO 4254) bis hin zu Hygieneanforderungen an Backstationen im Einzelhandel (DIN 10535), Normen begleiten die gesamte Getreide-Wertschöpfungskette vom Anbau bis hin zur Backwarenherstellung. Der Mühle kommt in dieser Wertschöpfungskette eine besondere Bedeutung zu, da sie als Inverkehrbringer der Mahlerzeugnisse auch Verantwortung für die Lebensmittelsicherheit und -qualität hat. Immer weiter gestiegene Anforderungen an die Lebensmittelsicherheit bergen dabei erhebliche wirtschaftliche Risiken. In der Mühle beginnt die Kontrolle der Lebensmittelsicherheit mit der Überprüfung des Getreides bei der Anlieferung. Genormte ... Mehr 

© fotolia.com/Syda Productions

Prozesskontaminanten in Lebensmitteln – Stärkung des gesundheitlichen Verbraucherschutzes

( 2017-10-13 )  Die Bestimmung chemischer Prozesskontaminanten und anderer relevanter chemischer Verunreinigungen in Lebensmitteln, die während der Lebensmittelverarbeitung entstehen und einen potenziell schädlichen Effekt auf die menschliche Gesundheit haben, stehen im besonderen Interesse des gesundheitlichen Verbraucherschutzes. Damit horizontale Untersuchungsverfahren zur Bestimmung von Kontaminanten als Europäische Normen veröffentlicht werden können, wurde 2008 im CEN/TC 275 "Lebensmittelanalytik – Horizontale Verfahren" (Sekretariat: DIN) die Arbeitsgruppe WG 13 "Prozesskontaminanten" gegründet, die national durch den gleichnamigen Arbeitsausschuss NA 057-01-14 AA im DIN-Normenausschuss Lebensmittel und landwirtschaftliche Produkte (NAL) gespiegelt wird. In enger Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission wurde eine Prioritätenliste erstellt und vorhandene Methodenvorschläge evaluiert, die im Rahmen eines Mandates in europäischen Ringversuchen validiert werden sollten, um die Verfahren ... Mehr 

DIN 10536 „Cook & Chill-Verfahren in der Gemeinschaftsverpflegung“

( 2016-03-21 )  Das „Cook and Chill-Verfahren“ (Kochen und Schnellkühlen) ist heute ein verbreitetes, modernes Verfahren der Gemeinschaftsverpflegung (GV). Es bietet im Gegensatz zu den klassischen Produktionsverfahren der Gemeinschaftsverpflegung wie „Cook and Serve“ (Kochen und Servieren) beziehungsweise „Cook and Hold“ (Kochen und Heißhalten) durch eine zeitliche Entkopplung der Produktion von der Speisenausgabe eine flexiblere Gestaltung der Zubereitung ohne den Zeitdruck der Fertigstellung zur Ausgabezeit. Eine geplante „Cook and Chill-Produktion“ ermöglicht außerdem eine betriebswirtschaftlich optimierte Gestaltung des Einkaufs, die bedarfsorientierte Zulieferung und dadurch eine optimierte, reduzierte Lagerhaltung des Rohmaterials und die Möglichkeit einer optimierten Auslastung der Geräte. Das Verfahren birgt aber auch insbesondere mikrobiologische Gefahren, die jedoch durch gute Hygienepraxis und normierte Verfahrensabläufe beherrscht werden, respektive minimiert werden können. Die Norm ... Mehr 

DIN-Taschenbuch zur Lebensmittelsicherheit Das DIN-Taschenbuch 280/1 Lebensmittelsicherheit - Hygieneanforderungen - Normen, Verordnungen ist im Januar 2015 neu erschienen.

( 2015-01-31 )  Das DIN-Taschenbuch 280/1 „Lebensmittelsicherheit – Lebensmittelhygiene" bietet eine zusammenfassende Darstellung der relevanten Normen auf dem Gebiet der Lebensmittelsicherheit und Lebensmittelhygiene. Normen, die auf der Grundlage der rechtlichen Vorschriften die allgemeinen Vorgaben konkretisieren, geben den Anwendern eine wichtige Hilfestellung, um den hygienegerechten Umgang mit Lebensmitteln sicherzustellen. Die in Teil 1 des Taschenbuches enthaltenen Normen und Beiblätter betreffen die folgenden Bereiche: Hygieneschulung des Personals Reinigung und Desinfektion Schädlingsbekämpfung im Lebensmittelbereich Arbeitsbekleidung in Lebensmittelbetrieben geeignete Temperaturen für Lebensmittel Werkstoffe in Kontakt mit Lebensmitteln Außer-Haus-Verpflegung Rückstellproben in der Gemeinschaftsverpflegung Getränkeschankanlagen Abgabe von Lebensmitteln aus Verkaufsautomaten Verkaufsmöbel für Lebensmittel Lüftungseinrichtungen für Lebensmittelverkaufsstätten Abgabe von ... Mehr