Presse

Mitteilungen

Hier finden Sie aktuelle Mitteilungen von DIN.

Mitteilungen durchsuchen

© Nataliya Hora / Fotolia

Standards als zentraler Baustein der europäischen KI-RegulierungDIN-DKE-Positionspapier zum Artificial Intelligence Act veröffentlicht

(2021-06-09)  Am 21. April 2021 hat die Europäische Kommission mit dem Entwurf für einen Artificial Intelligence Act (AIA) den weltweit ersten Vorschlag für die Regulierung von Künstlicher Intelligenz vorgelegt. Normen und Standards sollen beim Inverkehrbringen von KI-Anwendungen und -Produkten auf dem europäischen Binnenmarkt eine wesentliche Rolle spielen. Mit einem gemeinsamen Positionspapier bringen die nationalen Normungsorganisationen DIN und DKE die Argumente der Normung in die Debatte um das Gesetzesvorhaben ein. Der Gesetzesentwurf für den AIA sieht einen risikobasierten Ansatz in vier Kategorien vor: Risikofreie KI-Systeme werden nicht reguliert. Anwendungen mit geringem Risiko (z.B. Chatbots) sollen Transparenzanforderungen erfüllen, gefährliche KI-Anwendungen (z.B. Social Scoring) werden gänzlich verboten. Der Zwischenbereich, die Hochrisiko-KI-Anwendungen, sollen nach dem Prinzip des Neuen Rechtsrahmens (New Legislative Framework) Inverkehr gebracht werden. Das bedeutet, dass der ... Mehr 

© Zenzeta / Adobe Stock

Neuer Standard für zirkuläre Textilien geplantIhre Mitarbeit ist gefragt!

(2021-06-08)  Ein neues Konsortium, hat sich das ehrgeizige Ziel gesetzt, die Umweltauswirkungen textiler Erzeugnisse während der Pflege künftig aktiver und bewusster steuern zu können und so eine gezieltere Produktentwicklung und dadurch umweltschonenderes Handeln zu ermöglichen. Im Grunde geht es um die Partikel, die z.B. Wäsche bei der Reinigung in der Waschmaschine absondern. Wie kann man diesen Abrieb messen und damit die biologische Abbaubarkeit bestimmen? Die derzeitigen Standards zur Bestimmung der biologischen Abbaubarkeit beziehen sich entweder auf Kunststoffe oder auf Verpackungsmaterialien, es gibt keine explizite Methode zur Ermittlung der biologischen Abbaubarkeit von Textilien oder Fasern textilen Ursprungs. Mit einem neuen Standard – entwickelt durch ein hochkarätig besetztes Konsortium aus Experten – soll sich dies nun ändern. Dazu finden am 29. und am 30. Juni 2021 (jeweils Nachmittags) Kick-Off Meetings zur englischsprachigen Spezifikation DIN SPEC 4872 "Test scheme for ... Mehr 

Sibylle Gabler als Sachverständige im Deutschen Bundestag

Normung als Teil des geopolitischen WettbewerbsSibylle Gabler als Sachverständige zur Normung im Deutschen Bundestag am 07.06.2021

(2021-06-08)  Im Rahmen der 83. Sitzung des Auswärtigen Ausschusses am 07.06.2021 unter Vorsitz von Dr. Norbert Röttgen (CDU/CSU) war u. a. Sibylle Gabler, Leiterin Regierungsbeziehungen bei DIN, als Sachverständige zum Thema „Internationale Normierung und Standardisierung im Bereich neuer Technologien als Teil des geopolitischen Wettbewerbs“ eingeladen. In ihrer Präsentation informierte sie die Ausschussmitglieder über DINs Aufgaben als neutrale Plattform für Normung und Standardisierung. DIN als anerkannte Normungsorganisation der Bundesrepublik Deutschland vertrete dabei die nationale Position in den internationalen Gremien. Bei den internationalen Normungsorganisationen ISO und IEC verfüge jedes Land über je eine Stimme durch die dort vertretenen nationalen Normungsorganisationen. Nach dem Motto „Wer die Norm macht, hat den Markt“ hätten die verschiedenen Länder weltweit unterschiedliche Philosophien, so Gabler. China verfolge im Gegensatz zu den USA und Europa einen staatsgetriebenen ... Mehr 

© Eugenio Marongiu / Shutterstock

Webinar-Reihe „Nachhaltigkeit und Circular Economy“Ramboll und DIN bringen Experten zusammen

(2021-06-02)  Mit einer neuen, kostenlosen Webinar-Reihe zum Thema „Nachhaltigkeit und Circular Economy“ vermitteln die Unternehmensberatung Ramboll und DIN gemeinsam Wissen zu Strategien, Instrumenten und Praxisbeispielen zur Operationalisierung von Nachhaltigkeit in Unternehmen. Im Fokus steht dabei der Nutzen von Normen und Standards. Die gemeinsam entwickelte Webinar-Reihe widmet sich den Potentialen der Circular Economy und vermittelt für verschieden Branchen aktuelle Informationen und interessante Gestaltungsvorschläge für die Praxis. Beiträge von Nachhaltigkeitsexperten aus der Wirtschaft vermitteln Einblicke in die Unternehmenspraxis und ermöglichen einen Austausch mit Experten zu Herausforderungen und Chancen. Die Webinare sind kostenlos und richten sich vorrangig an Unternehmen, Institutionen und Stakeholder, die an Instrumenten und Praxisbeispielen der Circular Economy interessiert sind. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Los geht’s am 11. Juni 2021, 10:00 bis 11:00 Uhr, mit dem ... Mehr 

© Hoda Bogdan / Adobe Stock

Maßgeschneiderte Infos im BIM-ProzessDIN EN 17412-1 trägt zu einem effizienteren Informationsaustausch im Building Information Modeling bei

(2021-06-01)  BIM (Building Information Modeling) hat viele Vorteile: Die für Planung, Bau, Betrieb und gegebenenfalls auch Rückbau eines Bauwerks genutzten digitalen Datenmodelle liefern den beteiligten Akteuren alle erforderlichen Informationen für ihre Arbeit. Herausforderung ist es jedoch, jedem Akteur ausschließlich die für seine Aufgabe relevanten Informationen zur Verfügung zu stellen – denn ein zu hoher Detailierungsgrad erschwert den Überblick. Hier setzt die neue Norm DIN EN 17412-1 an: Sie führt den Begriff „Informationsbedarfstiefe“ (Level of Information Needs) ein und optimiert den Informationsaustausch-Prozess. Die Norm ersetzt das bestehende Konzept des Detailierungsgrades (Level of Detail, LOD), der die Geometrie und alphanumerische Informationen eines Objektes im BIM-Prozess, beispielsweise einer Tür, in Stufen beschreibt. Informationsbedarfstiefe ergänzt dieses Konzept zum einem um die Dokumentation und zum anderen durch die klare Zuordnung eines Zwecks, der Beteiligten, den ... Mehr 

© Creatas-Images / Getty Images

Normung trotzt der KriseErgebnisse des Deutschen Normungspanels 2021 vorgestellt

(2021-05-31)  Normen und Standards sind in der Krise wichtig für Unternehmen und helfen ihnen, der Corona-Pandemie zu begegnen – ein Beispiel sind die von DIN und DKE bereitgestellten kostenlosen Normen für medizinische Ausrüstung mit rund 150.000 Downloads im Beuth-Webshop bzw. 50.000 Downloads im Shop des VDE Verlags. Gleichzeitig schafft es die Normung dank digitalisierter Prozesse, die Arbeit in den Normungsgremien aufrecht zu erhalten, wie das jetzt vorgestellte Deutsche Normungspanel 2021 zeigt. In die Befragung vom Zeitraum Oktober 2020 bis Januar 2021 sind Angaben von rund 2.400 Unternehmen eingeflossen. Seit 2012 befragt das Fachgebiet Innovationsökonomie der Technischen Universität Berlin jährlich Unternehmen zum Thema Normung und Standardisierung. DIN und DKE unterstützen das Projekt, das seit 2016 unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) steht. Normungsaktivitäten profitieren von Digitalisierung Schwerpunkt der diesjährigen Studie war die ... Mehr 

© Kriengsak / Adobe Stock

Den Kunststoffkreislauf schließenNeuer Standard zur Kommentierung veröffentlicht

(2021-05-21)  Die DIN SPEC 91446 setzt künftig einen einheitlichen Standard für die Klassifizierung von Kunststoffrezyklaten auf Grundlage der verfügbaren Datentiefe (Datenqualitätslevel) und entsprechender Kennzeichnung. Sie steht ab sofort als Entwurf zur Kommentierung durch die Öffentlichkeit bereit. Mehr als 15 Millionen Tonnen Kunststoff gelangen derzeit jährlich in die Weltmeere – sie machen die Defizite in der Kreislaufführung dieses Materials offensichtlich. Kunststoffabfälle für den Wiedereinsatz in gleich- oder höherwertigen Produkten aufzubereiten, ist bis heute eine Herausforderung und die Verwendung hochwertiger Kunststoffrezyklate ist im Durchschnitt noch immer teurer als der Einsatz von Neuware. Es werden daher Normen und Standards für die Bewertung von Kunststoffabfällen und Rezyklaten benötigt, die ein hochwertiges Recycling und den wirtschaftlichen Einsatz von Sekundärrohstoffen ermöglichen. Die DIN SPEC 91446 „Klassifizierung von Kunststoff-Rezyklaten durch ... Mehr 

© MAK / Adobe Stock

Cybersecurity: DIN und DKE gründen GemeinschaftsgremiumVerpflichtende Cybersecurity-Anforderungen für Produkte in Europa (CE-Kennzeichnung) erwartet

(2021-05-19)  DIN und DKE haben gestern in einer konstituierenden Sitzung das Gemeinschaftsgremium „Cybersecurity“ gegründet. Damit werden die Kompetenzen im Bereich Cybersicherheits-Normung in Deutschland zukünftig gebündelt. Die deutschen Stakeholder aus Wirtschaft, Wissenschaft, öffentlicher Hand und Verbraucherschutz erhalten bei den zu erwartenden Normungs­aktivitäten durch bevorstehende EU-Regulierungen so besseren Zugang zur Mitgestaltung. Gemeinschaftsgremium konsolidiert deutsche Meinung Aufgrund des zunehmend querschnittlichen Charakters von Cybersicherheit und den erwartet stärkeren Normungsaktivitäten auf europäischer Ebene bündeln DIN und DKE ihre Aktivitäten und entwickeln ihre Normungsstrukturen in diesem Bereich weiter. Die nationalen Aktivitäten zur Bearbeitung europäischer Normungsvorhaben von CEN CENELEC Joint Technical Committe 13 und ETSI Technical Committee Cyber werden daher ab sofort normenausschussübergreifend über das neue DIN DKE Gemeinschaftsgremium ... Mehr 

Hochrangige Koordinierungsgruppe „KI-Normung und Konformität“ gegründetNeue Impulse für die Spielregeln der Künstlichen Intelligenz

(2021-05-17)  Seit Herbst 2020 zeigt die Normungsroadmap KI Normungs- und Standardisierungsbedarfe sowie Handlungsempfehlungen rund um Künstliche Intelligenz auf, um die deutsche Wirtschaft im internationalen Wettbewerb um die besten Lösungen und Produkte im Bereich der Künstlichen Intelligenz zu stärken. Eine neu gegründete KI-Koordinierungsgruppe soll die konkrete praktische Umsetzung der Empfehlungen gezielt vorantreiben und die zugehörigen Arbeiten bündeln und koordinieren. Die von der Bundesregierung, vertreten durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), eingesetzte Gruppe versteht sich für normungs- und standardisierungsrelevante Aspekte von KI als der Ort der Koordination, des Gedankenaustauschs und der Partizipation für die gesamte KI-Landschaft in Deutschland. Sie löst die Steuerungsgruppe ab, die die Erarbeitung der Roadmap bisher geleitet hatte. Mehr 

European Industrial Strategy

„Internationale Technologieführerschaft braucht Führerschaft in der Standardisierung“

(2021-05-11)  Am 5. Mai 2021 hat die Europäische Kommission die überarbeitete Industriestrategie vorgelegt. Die Standardisierung nimmt in der diesjährigen Strategie eine wichtige Stellung ein: Den Verantwortlichen in der Europäischen Kommission bis hinauf zu Binnenmarkts-Kommissar Thierry Breton und EU-Vizepräsident Vladis Dombrovskis ist in den vergangenen Monaten die Bedeutung von Normen in unterschiedlicher Hinsicht bewusst geworden. Mehr