Presse

Mitteilungen

Hier finden Sie aktuelle Mitteilungen von DIN.

Mitteilungen durchsuchen

Christoph Winterhalter, Vorstandsvorsitzender von DIN
© DIN

Künstliche Intelligenz braucht Normen und StandardsErfolgreicher Auftakt für die Normungsroadmap KI

(2019-10-16)  Wie können Normen und Standards dabei unterstützen, dass Künstliche Intelligenz in Zukunft sicher und verlässlich für uns arbeitet? Zur Auftaktveranstaltung der Normungsroadmap Künstliche Intelligenz diskutieren das Deutsche Institut für Normung (DIN) und VDE|DKE gemeinsam mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) diese Frage heute mit rund 300 Experten und Interessierten aus Wirtschaft, Gesellschaft, Politik und Wissenschaft. Baustein der KI-Strategie der Bundesregierung „Künstliche Intelligenz ist eine Schlüsseltechnologie, die enormes Potenzial für die deutsche Wirtschaft birgt. Wir brauchen aber verlässliche Normen und Standards, um „KI made in Germany“ weiter voranzubringen. Die Normungsroadmap wird dazu einen wichtigen Beitrag leisten. Dies ist auch Anliegen der Strategie Künstliche Intelligenz der Bundesregierung.“ erklärt der Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Dr. Ulrich Nussbaum anlässlich der Veranstaltung. Christoph ... Mehr 

(vlnr): Dr. Hans-Jürgen Henkel, Stellv. Vorsitzender der IGR e.V.; Martin Rauser, Vorsitzender der IGR e.V.; Anne Christine Bern, Siemens AG; Dr. Hartmut Strauß, Mitglied der DIN-Geschäftsleitung - Copyright IGR e.V.; DIN dankt für die freundliche Nutzungsfreigabe

DIN-Ehrennadel an Anne Christine Bern

(2019-10-15)  Am 25. September 2019 erhielt Dipl.-Ing. (TH) Anne Christine Bern die DIN-Ehrennadel. zur Laudatio Mehr 

© DIN

Heute ist Weltnormentag

(2019-10-14)  Die internationalen Normungsorganisationen und ihre nationalen Mitglieder feiern heute den Weltnormentag und stellen damit die Arbeit aller in der Normung aktiven Experten in den Fokus. Denn: Normung funktioniert nur gemeinsam. In Deutschland arbeiten rund 34.500 Experten an unterschiedlichen Normungsprojekten. Sie stammen aus Unternehmen, Forschungseinrichtungen, öffentlicher Hand oder von Verbraucherseite und arbeiten an Normen und Standards, die den weltweiten Handel fördern oder auch der Qualitätssicherung, dem Schutz der Gesellschaft und Umwelt sowie der Sicherheit und Verständigung dienen. Als Partner trägt DIN wesentlich dazu bei, die Marktfähigkeit von innovativen Lösungen durch Standardisierung zu unterstützen– sei es in Themenfeldern rund um die Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft oder im Rahmen von Forschungsprojekten. DIN steuert dabei als Projektmanager den Normungsprozess. Der Weltnormentag 2019 ist dem Thema „Video“ gewidmet und damit verbunden den ... Mehr 

Reinhard Bütikofer, MEP

DIN-Veranstaltung zu „Handel und internationale Normung“ in Brüssel

(2019-10-11)  Europaabgeordneter fordert, bei der Europäischen Kommission eine/n Sonderbeauftragte/n für Standardisierung einzurichten, der/die direkt an die designierte Kommissions-Vizepräsidentin Margrethe Vestager berichten soll, einzurichten. Mehr 

Verleihung der Beuth-Denkmünze an Dr. Bruder

(2019-10-09)  Im Rahmen des Gesellschaftsabends der Industrie­vereini­gung Kunststoffverpackungen e. V. (IK) erhielt Dr. Jürgen Bruder die Beuth-Denkmünze. zur Laudatio Mehr 

Beim BIM-Dialog Karlsruhe am 1. Oktober 2019 präsentierten das Deutsche Institut für Normung e. V. (DIN) und die Dr. Schiller & Partner GmbH erstmalig die DIN BIM Cloud.
© DIN

DIN präsentiert BIM Cloud

(2019-10-01)  Im Rahmen des BIM-Dialog Karlsruhe am 1. Oktober 2019 präsentierten DIN und die Dr. Schiller & Partner GmbH erstmalig die DIN BIM Cloud – die Online-Bibliothek für Merkmale von BIM-Objekten. Sie dient als Nachschlagewerk für Bauteileigenschaften und deren Identifikatoren für die Erstellung von BIM-Modellen. Die DIN BIM Cloud wird Anwendern ab dem 15. Oktober 2019 kostenfrei über das DIN-Bauportal (www.din-bauportal.de) zur Verfügung gestellt. DIN BIM Cloud verbessert die Informationsqualität „Kernstück von BIM ist ein digitales 3D-Modell des geplanten Gebäudes, mit dem alle Informationen zu den Bauteilen verknüpft sind – und zwar über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg“, erläutert Rüdiger Marquardt, Vorstandsmitglied bei DIN. „Die DIN BIM Cloud verbessert die Qualität dieser Informationen deutlich und stärkt damit die Digitalisierung des Bauwesens.“ Um ein möglichst effizientes und leistungsstarkes BIM-3D-Modell zu schaffen, müssen alle enthaltenen Bauteile ... Mehr 

Ökologische NachhaltigkeitSchwerpunktwoche bei DIN

(2019-09-30)  In rund 2.900 Städten in mehr als 160 Staaten demonstrierten am 20. September 2019 insbesondere junge Menschen weltweit für mehr Engagement beim Klimaschutz. Aufgerufen zum Klimastreik hatte die Bewegung „Fridays for Future“. Fast zeitgleich fand vom 21. bis 23. September 2019 in New York der UN-Klimagipfel statt. Vor diesem Hintergrund veranstaltete das Deutsche Institut für Normung e. V. (DIN) vom 20. bis 27. September 2019 eine interne Schwerpunktwoche zur ökologischen Nachhaltigkeit. Ziel war es, die DIN-Mitarbeiter verstärkt für das Thema zu sensibilisieren und eine Diskussion anzustoßen, wie DIN als Ganzes, aber auch jeder und jede Einzelne zur ökologischen Nachhaltigkeit beitragen kann. Intern wurde über die Hintergründe informiert und das bisherige Engagement von DIN vorgestellt und Best-Practice-Ansätze aus anderen Unternehmen geteilt. Dabei wurde die hohe Bedeutung von Normung und Standardisierung beim Schutz von Klima und Umwelt hervorgehoben. Ökologische ... Mehr 

© Lena Müller, München

Dominik Grau wird neuer Geschäftsführer des Beuth Verlags

(2019-09-10)  Dominik Grau (39) verstärkt ab 7. Oktober 2019 die Geschäftsführung des Beuth Verlags. Gemeinsam mit Geschäftsführerin Marion Winkenbach wird Grau das operative Geschäft leiten sowie die strategische und digitale Ausrichtung von Beuth weiter vorantreiben. Zuletzt arbeitete Grau als Verlagsleiter Fachinformationen bei der Tagesspiegel Verlagsgruppe in Berlin. Dominik Grau begann seine Karriere 2003 bei der Computer-Zeitschrift Chip und der Digitalmarke chip.de, ein Unternehmensbereich der Hubert Burda Media in München. 2006 wechselte Grau als Chefredakteur zu BurdaYukom Publishing; dort leitete er digitale IT/Tech-Kundenprojekte im Bereich Content Marketing und Corporate Publishing. Anschließend übernahm er als Director Online bei IDG die Gesamtverantwortung für mehrere große Technikportale, darunter pcwelt.de. 2011 wurde Grau durch den Ebner Verlag als Managing Director nach New York berufen, von wo aus er die nordamerikanischen Märkte leitete und die digitale Transformation ... Mehr 

Christoph Winterhalter (DIN), Sebastian Hartmann (SPD-Bundestagsfraktion), Susanne Dehmel (BITKOM), Dirk Kretzschmar (TÜViT), Steffen Zimmermann (VDMA) diskutierten zur Zukunft der IT-Sicherheit (v.l.n.r.).
© DIN

IT-Produktsicherheit braucht europäische Lösungen

(2019-09-05)  Wie können wir IT-Produktsicherheit und -qualität in Zeiten der Digitalisierung sicherstellen? Über diese und weitere wichtige Fragen sowie mögliche Lösungen zur künftigen Ausgestaltung der IT-Sicherheit diskutierte das Deutsche Institut für Normung e.V. (DIN) mit mehr als 150 Akteuren aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft am 5. September 2019 auf der sechsten KITS-Konferenz im DIN-Konferenzzentrum. Europäische Lösungen sind gefragt Ein wichtiges Thema war dabei das geplante IT-Sicherheitsgesetz 2.0. Damit will die Bundesregierung unter anderem das Risikobewusstsein und die Beurteilungsfähigkeit von Verbrauchern durch die Einführung eines IT-Sicherheitskennzeichens fördern. „IT-Produktsicherheit braucht europäische Lösungen“, erklärte Christoph Winterhalter, Vorstandsvorsitzender von DIN dazu. Er betonte: „Nationale Alleingänge bei diesem so wichtigen Thema führen zu einer Zersplitterung des IT-Sicherheitsmarktes, schaffen unnötigen Mehraufwand für Hersteller und Anwender ... Mehr 

Klare Anforderungen an sicheres Spielzeug

(2019-09-02)  Für Eltern ist es wichtig, dass Spielzeug Freude macht und zugleich unbedenklich für ihre Kinder ist. Dazu trägt die DIN EN 71 „Sicherheit von Spielzeug“ bei. Die 13-teilige Europäische Normenreihe definiert beispielsweise die mechanischen und physikalischen Eigenschaften von Spielzeug oder legt Anforderungen an die Entflammbarkeit fest. Nun haben Arbeitsausschüsse von DIN und die europäischen Normungsorganisation CEN den dritten Teil der Normenreihe mit dem Titel „Migration bestimmter Elemente“ umfassend überarbeitet. Anfang August hat DIN die neue Fassung veröffentlicht. Die Norm konkretisiert die meist allgemein gehaltenen Anforderungen der europäischen Spielzeugrichtlinie 2009/48/EG. So sind nicht nur die in der Richtlinie gesetzlich geregelten Grenzwerte von schädlichen Stoffen in Spielzeugmaterialien und –teilen enthalten, sondern auch Anforderungen an und Prüfverfahren für die Freisetzung solcher Stoffe. Dazu gehören beispielsweise Schwermetalle wie Arsen, Blei und ... Mehr