Presse

Mitteilungen

Hier finden Sie aktuelle Mitteilungen von DIN.

Mitteilungen durchsuchen

Sauber dokumentiert

(2018-08-03)  DIN hat die Norm DIN 77005-1 „Lebenslaufakte für technische Anlagen – Teil 1: Begriffe und Struktur“ veröffentlicht. Die Norm beschreibt, wie sich Lebenslaufakten für technische Anlagen sinnvoll aufbauen und verwalten lassen. In Zeiten zunehmender Vernetzung trägt sie dazu bei, Informationen zu strukturieren und sie einfacher zugänglich zu machen. Die Notwendigkeit von einheitlichen Lebenslaufakten für die Industrie betonte auch das Standardization Council Industrie 4.0 in der gemeinsam mit DIN und VDE|DKE herausgegebenen Normungsroadmap Industrie 4.0.     Mehr 

Dienstleistungsgeschäft schlanker gestalten

(2018-08-01)  DIN hat die DIN SPEC 77007 „Leitfaden Lean Services – Professionalisierung des Dienstleistungsgeschäfts“ veröffentlicht. Der Standard unterstützt Unternehmen beim Aufbau und der Weiterentwicklung ihrer Dienstleistungsorganisation nach Lean-Management-Prinzipien. Die Dienstleistungsproduktivität ist ein maßgeblicher Erfolgsfaktor und Wettbewerbsvorteil. Dienstleistungsaufträge sind jedoch in vielen Unternehmen nicht standardisiert und die Prozesse historisch gewachsen.  Mit dem Ziel, bisher unerschlossene Potenziale zu nutzen, gibt die DIN SPEC Hilfestellungen für die Effizienzsteigerung und der Verbesserung der Kundenzufriedenheit beziehungsweise Kundenbindung. Ein Leitfaden unterstützt Unternehmen bei beim Aufbau und der Weiterentwicklung von Dienstleistungsorganisationen entlang der Lean-Management-Prinzipien und gibt ihnen einen Überblick über Methoden, mit denen sie diese Prinzipien anwenden können.   Mehr 

Dr. Michael Stephan, Mitglied der Geschäftsleitung von DIN (links), übergibt die Beuth-Denkmünze an Herrn Heinrich Oehlmann
© DIN

Verleihung der Beuth-Denkmünze an Heinrich Oehlmann

(2018-07-23)  In dankbarer Würdigung seiner Verdienste um die Normung im Bereich der Automatischen Identifikation und Datenerfassungsverfahren auf nationaler, europäischer und internatio­naler Ebene wurde Heinrich Oehlmann am 5. Juli 2018 anlässlich der KITS-Konferenz in Berlin mit der Beuth-Denkmünze ausgezeichnet. Mehr Informationen Mehr 

Gründung Fachbereitsbeirat für Additive Fertigung Wichtige Branchenvertreter gründeten den NA 145 04 FBR "Fachbereichsbeirat Additive Fertigungsverfahren“ und wurden vorab von Rüdiger Marquardt, Mitglied des Vorstandes von DIN, begrüßt.
© DIN

Mehr Fokus auf Additive Fertigung: DIN gründet neuen Fachbereichsbeirat

(2018-07-18)  Um das Themenfeld Additive Fertigungsverfahren übergreifend zu koordinieren und zu steuern, gründete DIN am 13. Juli 2018 den NA 145‑04 FBR "Fachbereichsbeirat Additive Fertigungsverfahren" im DIN-Normenausschuss Werkstofftechnologie. Nach acht Jahren erfolgreicher nationaler und internationaler Netzwerkarbeit bei ISO und ASTM International stärkt DIN so das Feld Additive Fertigung zusätzlich. Hauptaufgabe des neuen Fachbereichsbeirats ist die übergreifende und projektunabhängige Steuerung des Themenfeldes Additive Fertigung. Der Fachbereichsbeirat hat außerdem die Aufgabe, die Facharbeit innerhalb des NA 145‑04 FB „Fachbereich Additive Fertigungsverfahren“ zu koordinieren und mit anderen Normenausschüssen unter Berücksichtigung der Wirtschaftlichkeit, des Standes der Technik, der Erkenntnisse der Wissenschaft und der Rechtsentwicklung, der europäischen und internationalen Harmonisierung technischer Regeln sowie der finanziellen Rahmenbedingungen abzustimmen. Der ... Mehr 

Datenbrillen – Upgrade für Wissenschaft und Industrie?

(2018-07-11)  Datenbrillen – Upgrade für Wissenschaft und Industrie? Diese Fragestellung wurde am 19. Juni 2018 in einem Experten-Workshop mit 22 Teilnehmern aus Wissenschaft und Industrie diskutiert. Assistenzsysteme für Menschen mit Handicap, Kommissionierung von Waren, Industrie 4.0, und Telemedizin waren nur einige der identifizierten Anwendungsbereiche aus dem Workshop in denen Datenbrillen bereits heutzutage und auch in Zukunft immer häufiger eingesetzt werden. Es wurde betont, dass Datenbrillen  sowohl im beruflichen als auch im privaten Umfeld die Nutzer massiv unterstützen können. Abgesehen von der Optik standen die gesundheitlichen Folgen für die Tragenden im Mittelpunkt vieler Diskussionen an diesem Tag. Es wurde hervorgehoben, dass die  Bedeutung von Datenbrillen kontinuierlich steigt und die Anwendungsfälle rasant zunehmen. Mehr 

Onlinedienst „Sichere Verwendung von Bauprodukten“ verfügbar

(2018-07-05)  Seit dem 1. Juli 2018 ist der neue Onlinedienst „Sichere Verwendung von Bauprodukten“ unter www.sichere-bauprodukte.de verfügbar. Er bietet Planern eine Hilfestellung für die Anwendung von 84 harmonisierten Bauproduktnormen und enthält zusätzliche Informationen zu deutschen Bauwerksanforderungen. Diese Informationen können im Rahmen von Ausschreibungen berücksichtigt werden. Der Onlinedienst wurde durch die DIN Bauportal GmbH erstellt und ist nach einer Registrierung kostenfrei nutzbar.   Mehr 

Neue DIN-Normungsexperten

(2018-07-03)  Am 18. Juni 2018 konnte die Prüfungskommission zwei Teilnehmern zur bestandenen Prüfung zum DIN-Normungsexperten mit Schwerpunkt Unternehmensnormung gratulieren. Weitere Teilnehmer bestanden am 19. bzw. 21. Juni 2018 die Prüfung zum DIN-Normungsexperten. Nach feierlichen Ansprachen übergaben Prof. Norbert Müller, Vorsitzender der Prüfungskommission und Astrid Wirges, Mitglied der Prüfungskommission, den frischgebackenen DIN-Normungsexperten ihre Zeugnisse. Neben der schriftlichen und mündlichen Prüfung stellt bei der großen Prüfung die simulierte Normungssitzung einen für die Kandidaten sehr spannenden Prüfungsteil dar. Die angehenden Normungsexperten müssen ihre in der Ausbildung zum DIN-Normungsexperten erworbenen Fertigkeiten vor der Prüfungskommission unter Beweis stellen und im Konsens eine Norm zu einem vorgegebenen Thema erarbeiten. Seit 1998 erfreut sich die Ausbildung zum DIN-Normungsexperten großer Beliebtheit. Neben dem Erwerb des Spezialwissens zum Themenbereich ... Mehr 

Arbeitsplätze sicher gestalten

(2018-06-28)  DIN veröffentlicht deutsche Ausgabe der ISO 45001 für Arbeitsschutzmanagement. Die Norm beschreibt die Anforderungen an Arbeitsschutzmanagementsysteme und enthält eine Anleitung für Unternehmen und Organisationen jeder Größe und Branche, wie sie die Sicherheit und Gesundheit ihrer Beschäftigten verbessern können. Die deutsche Ausgabe der internationalen Norm, die DIN ISO 45001:2018-06 „Managementsysteme für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit – Anforderungen mit Anleitung zur Anwendung“, ist jetzt verfügbar. „Nach Angaben der International Labour Organization aus dem Jahr 2017 verunfallen jährlich weltweit 2,78 Millionen Menschen am Arbeitsplatz, das entspricht 7.700 Menschen am Tag“, sagt Friederike Saxe, Junior-Projektmanagerin bei DIN. „Die neue Norm zum Arbeitsschutzmanagement unterstützt Arbeitgeber dabei, die Arbeitsumgebung für ihre Beschäftigten sicher zu gestalten und diese Zahlen und die daraus resultierenden Arbeitsausfälle langfristig zu senken.“   Mehr 

Frisch ankommen

(2018-06-25)  Die DIN SPEC 91360 „Temperaturkonzept für den Versand von kühlpflichtiger und nicht-kühlpflichtiger Ware im Lebensmittel-Online-Handel“ beschreibt Anforderungen und Vorgaben für Verpackung und Versand von Warensendungen sowie für Kühlketten im Lebensmittel-Onlinehandel. Der Standard richtet sich an Händler im B2C-Segment, die verarbeitete, unverarbeitete, kühlpflichtige und kälteempfindliche Lebensmittel verschicken. Damit schließt die DIN SPEC 91360 eine Lücke: Bereits bestehende Richtlinien für Liefer- und Kühlketten im Lebensmittelbereich beziehen sich in erster Linie auf die Prozesse und Anforderungen im stationären Handel.   Mehr 

Johannes Stein, Mitglied der Geschäftsführung von DKE, Toshio Ibi, Präsident von JSA und Rüdiger Marquardt, Mitglied des Vorstandes von DIN bei der Vertragsunterzeichnung (v. l. n. r.).
© DIN

JSA, DIN und VDE|DKE unterzeichnen Kooperationsvereinbarung

(2018-06-20)  JSA, DIN und VDE|DKE haben eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, mit der sie ihre Zusammenarbeit bei der technischen Regelsetzung stärken wollen. Ziel der Vereinbarung ist es, insbesondere bei der gemeinsamen Erarbeitung internationaler Normen und bei der Erarbeitung von DIN SPEC zu innovativen Themen enger zu kooperieren. JSA, DIN und VDE|DKE verabreden in diesem Zusammenhang den projektbezogenen Austausch von Delegationen, Experten und Dokumenten, um insbesondere zuvor definierte Schwerpunktthemen wie Service Excellence, Sharing Economy und Active Assisted Living gemeinsam voranzutreiben. Die Kooperationspartner beschließen zudem, den Austausch bewährter Praktiken (Best Practice) zu intensivieren, beispielsweise durch die gemeinsame Organisation von Seminaren und Symposien. Mehr