Presse

Mitteilungen

Hier finden Sie aktuelle Mitteilungen von DIN.

Mitteilungen durchsuchen

Christoph Winterhalter, Vorsitzender des Vorstandes bei DIN, Dr. Tian Shihong und Michael Teigeler, DKE-Geschäftsführer (v.l.n.r)
© DKE

Internationales Symposium zur künftigen Normungsstrategie und Normungspolitik in Peking

(2018-12-14)  Das von Chinas staatlicher Verwaltungsbehörde für Marktregulierung (SMAR) ausgerichtete Symposium zur künftigen Normungsstrategie und Normungspolitik fand am 28. November in Peking statt. Mehr als 300 Vertreter von SAMR, der Chinesischen Akademie für Ingenieurwissenschaften (CAE), von chinesischen Normungsgremien, Forschungsinstituten, Akademien und verschiedenen Industriezweigen nahmen an der Veranstaltung teil. Mehr 

Wandbrand verschönert Haus der Normung mit Motiv „Abseits der Norm“ Wandbrand verschönert Haus der Normung mit Motiv „Abseits der Norm“
© DIN

Temporäres Streetart-Projekt am DIN-Platz

(2018-12-13)  Graffitiaktion am DIN-Gebäude. Berliner Künstler des Kollektivs Wandbrand haben Hand ans DIN-Gebäude in der Burggrafenstraße gelegt. Das Motiv "Abseits der Norm" ziert nun die graue Fassade. Noch bis Ende Januar lässt sich das Kunstwerk der Künstler Damian Yves Rohde (DYR) und Till Jürgens bestaunen, bevor das Haus saniert wird. Unterstützt wurde das Projekt von WANDELISM, die zusammen mit 150 Künstlern bereits große Kunstprojekte in Berlin realisiert und sich dadurch einen Namen gemacht haben. Mit dem Graffiti ist die Burggrafenstraße am DIN-Platz zumindest zeitweise um eine Attraktion reicher. Damian Yves Rohde,  der das Bild entworfen hat, erklärt die Idee dahinter: „Unsere Motividee lautete "Abseits der Norm". Wir veranschaulichen, dass sowohl Normen als auch künstlerische Freiheit ihre ganz eigene Berechtigung haben und schaffen so einen spannenden Kontrast.“ Rund zwei Tage nahm die Kunstaktion in Anspruch, zwei Künstler waren daran beteiligt. Mehr 

Künftige Mitgliedschaft von BSI bei CEN und CENELECInformationen zum Brexit

(2018-12-10)  Die Generalversammlungen von CEN und CENELEC haben sich am 23.11.2018 mit Blick auf den Brexit und die weitere Mitgliedschaft von BSI in CEN und CENELEC auf eine Übergangsphase geeinigt. Die Übergangsfrist beginnt nach dem britischen EU-Austritt (voraussichtlich am 29.03.2019) und endet am 31.12.2020. BSI hat den Beschluss der Generalversammlungen begrüßt. In dieser Zeit wird BSI alle Rechte und Pflichten eines Mitglieds beibehalten, unabhängig von den politischen Vereinbarungen oder Absprachen, die zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich getroffen werden. Diese Ausnahmevereinbarung zu den geltenden CEN- und CENELEC-Statuten ermöglicht BSI in der Übergangsphase weiterhin wie gewohnt an der technischen Arbeit in CEN und CENELEC teilzunehmen. Zum Ende der Übergangsfrist wird BSI einer externen, unabhängigen Beurteilung hinsichtlich der Erfüllung der Kriterien für die Mitgliedschaft (gemäß der Definition in den Statuten und der CEN-CENELEC-Geschäftsordnung) unterworfen. Die ... Mehr 

Gut zu lesen

(2018-12-10)  Neue Fassung der DIN 1451-1 zur Leserlichkeit von Schriften veröffentlicht. Die aktualisierte DIN 1451‑1 „Schriften – Serifenlose Linear-Antiqua – Teil 1: Allgemeines“ soll dabei unterstützen, Informationen im öffentlichen Raum wie Fahrpläne, Listen, Aushänge und Schilder in gut leserlichen Schriften darzustellen. Bisher berücksichtigte die DIN 1451‑1 in erster Linie die sogenannten DIN-Schriften, die in Deutschland für Verkehrswegweiser, Orts- und Verkehrsschilder vorgeschrieben sind und auch für die meisten Straßenschilder und sonstige von der öffentlichen Hand aufgestellte Schilder verwendet werden. In der neuen Fassung gibt die DIN 1451‑1 Aufschluss über die heute am Markt verfügbaren digitalen Versionen der DIN-Schriften und empfiehlt darüber hinaus einige gängige Alternativen. „Seit der letzten Aktualisierung der Norm 1980 haben sich sowohl die technischen Gegebenheiten als auch die Erkenntnisse über gute Leserlichkeit von Schrift weiterentwickelt. Folgerichtig sind viele ... Mehr 

Dr.-Ing. Ulrike Bohnsack, Mitglied der Geschäftsleitung bei DIN, mit Dipl.-Ing. Willi Emde
© Christian Kruppa

Verleihung der DIN-Ehrennadel an Herrn Dipl.-Ing. Willi Emde

(2018-12-06)  Im Rahmen der Sitzung des Beirats des DIN-Normenausschusses Tankanlagen (NATank) am 29. Novem­ber 2018 in Berlin wurde Herr Willi Emde, ContiTech Schlauch GmbH, für sein außerordentliches Engagement in der Normung von Gummi- und Kunststoffschläuchen und ‑schlauchleitungen mit der DIN-Ehrennadel ausgezeichnet. Im Jahre 1967 hat das DIN-Präsidium aus Anlass des 50-jährigen Bestehens von DIN beschlossen, für Experten die DIN-Ehrennadel zu stiften, die die Normungsarbeit befruchtet und besonders aktiv gefördert haben und von denen erwartet wird, dass sie die Normung in diesem Sinne auch zukünftig voranbringen. Mehr Informationen Mehr 

Rückblick: Workshop von KITS und KoSi zu sicherer Videotechnik am 13.11.2018

(2018-11-26)  Kann die Normung als sinnvolles Instrument eingesetzt werden, die technische Leistungsfähigkeit von Videobeobachtungssystemen offen und nachvollziehbar darzustellen und die Voraussetzung für Vertrauen und Akzeptanz zu schaffen? Diese und weiter daraus abgeleitete Fragen diskutierten Experten aus Unternehmen, Hochschulen und Normungsorganisationen im Rahmen eines gemeinsamen Workshops der Koordinierungsstellen IT-Sicherheit (KITS) und Sicherheitswirtschaft (KoSi) zum Thema sichere Videotechnik am 13.11.2018 bei DIN in Berlin. Die Diskussionen griffen die politischen Rahmenbedingungen, die technologischen Entwicklungen und bestehende Normen auf und versuchten die Zusammenhänge und das Gesamtbild deutlicher herauszuarbeiten. Es zeigte sich schnell, dass einerseits die regulatorischen Rahmenbedingungen dem technologischen Fortschritt nicht mehr gerecht werden und andererseits bestehende Normen nicht den Bekanntheitsgrad haben, den es braucht, um den Markt für Videotechnik maßgeblich ... Mehr 

Prof. Dr.-Ing. habil. Kurt Ziegler (links) und Rüdiger Marquardt, Mitglied des Vorstandes von DIN

Beuth-Denkmünze für Prof. Dr.-Ing. habil. Kurt Ziegler

(2018-11-22)  Im Rahmen des National Members‘ Meeting 2018 der European Federation of National Associations of Measurement, Testing and Analytical Laboratories (eurolab aisbl) wurde Herr Prof. Dr.-Ing. habil. Kurt Ziegler, Vorsitzender von eurolab-Deutschland, in dankbarer Würdigung seiner Verdienste um die Normung und Standardisierung auf dem Gebiet der Schweißtechnik, Akkreditierung und Konformitätsbewertung auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene am 15. November 2018 mit der Beuth-Denkmünze ausgezeichnet. Zur Laudatio Mehr 

© amriphoto/istockphoto.com

Saubere Sache

(2018-11-19)  Normen tragen seit rund 90 Jahren zu sauberem Trinkwasser und hygienischer Abwasserableitung bei. Zwei der ältesten DIN-Normen sind heute noch von großer Bedeutung: DIN 1988 „Technische Regeln für Trinkwasser – Installation (TRWI)“ und DIN 1986 „Entwässerungsanlagen für Gebäude und Grundstücke“. Sie tragen seit vielen Jahrzehnten entscheidend zur außergewöhnlich sicheren Trinkwasserversorgung mit hoher Wasserqualität und seuchenhygienisch einwandfreier Abwasserbeseitigung in Deutschland bei. DIN 1986 wurde erstmals 1928 herausgegeben und feiert dieses Jahr ihr 90-jähriges Bestehen. DIN nimmt das zum Anlass, heute mit Praktikern, Experten und Interessierten auf der Tagung „90 Jahre WasserWissen“ sich über aktuelles Knowhow und rechtliche Bestimmungen und Normungsaktivitäten auszutauschen. Mehr 

Ferninspektion wird zum Standard

(2018-11-16)  Seit November sind beide Teile der Norm DIN 14676 für Rauchwarnmelder verfügbar und von Dezember an gültig. Die neue Version der Normenreihe berücksichtigt erstmals auch Rauchwarnmelder, die sich per Funk fernwarten lassen. Drei Inspektionsverfahren Funk-Rauchwarnmelder sind mit dem zuständigen Dienstleister vernetzt und übertragen die Daten zum Gerätezustand selbstständig in regelmäßigen Abständen – für die Wartung gilt zum Beispiel die Vorgabe von zwölf Monaten – direkt in dessen System. Für die Wartung solcher Funk-Rauchwarnmelder gab es bisher keine genormte Grundlage. Hier setzt die Neufassung der DIN 14676 an. Sie unterscheidet nun explizit zwischen drei Inspektionsverfahren:Rauchwarnmelder der Bauweise A: ohne FerninspektionRauchwarnmelder der Bauweise B: Teil-FerninspektionRauchwarnmelder der Bauweise C: komplette Ferninspektion Rauchwarnmelder fast überall Pflicht In allen Bundesländern müssen Neubauten mit Rauchwarnmeldern ausgestattet sein, für Bestandsgebäude gilt ... Mehr 

Neuer Inhalt vlnr: Christoph Winterhalter (Vorsitzender des DIN-Vorstandes), Erwin Staudt (Mitglied des DIN-Präsidiums), Dr. Wolfgang Schultze, DIN-Präsident Dr. Albert Dürr und Rüdiger Marquardt (Mitglied des DIN-Vorstandes)

DIN-Ehrenring für Dr. Wolfgang Schultze

(2018-11-16)  In der DIN-Präsidiumssitzung am 8.11.2018 wurde Dr. Wolfgang Schultze der DIN-Ehrenring verliehen. zur Laudatio Mehr