Presse

Mitteilungen

Hier finden Sie aktuelle Mitteilungen von DIN.

Mitteilungen durchsuchen

Persönliche Schutzausrüstung © velimir /stock.adobe.com

COVID-19: DIN stellt Normen für medizinische Ausrüstung zur Verfügung

(2020-03-30)  DIN stellt eine Reihe von europäischen Normen für Medizinprodukte und persönliche Schutzausrüstung kostenlos zur Verfügung, um damit die Bekämpfung der COVID-19-Pandemie zu unterstützen. Die europäischen Normungsorganisationen CEN und CENELEC haben mit dem Einverständnis all ihrer Mitglieder – darunter DIN (Deutsches Institut für Normung) – und auf Bitte der Europäischen Kommission entschieden, eine Reihe von europäischen Normen für Medizinprodukte und persönliche Schutzausrüstung kostenlos zur Verfügung zu stellen, um damit die Bekämpfung der COVID-19-Pandemie zu unterstützen. Ziel ist es, dem wachsenden Mangel an Schutzmasken, -handschuhen und weiteren Produkten zu begegnen, mit dem viele europäische Länder derzeit zu kämpfen haben. Mit der Bereitstellung der Normen soll Unternehmen geholfen werden, die ihre Produktlinien umstellen wollen, um die so dringend benötigte Ausrüstung kurzfristig herzustellen. Thierry Breton, Europäischer Kommissar für den Binnenmarkt, begrüßt die ... Mehr 

© metamorworks / istockphoto.com

Präzise Bilderkennung mit KIDIN SPEC 13266 „Leitfaden für die Entwicklung von Deep-Learning-Bilderkennungssystemen“ veröffentlicht

(2020-03-30)  DIN hat die DIN SPEC 13266 „Leitfaden für die Entwicklung von Deep-Learning-Bilderkennungssystemen“ veröffentlicht. Die DIN SPEC 13266 vermittelt grundlegende Kenntnisse zu den Anwendungsmöglichkeiten und der Struktur von Deep-Learning-Systemen und nennt Voraussetzungen, unter denen sich Bilderkennungsprobleme mithilfe eines Deep-Learnings-Systems bearbeiten lassen. Mehr 

Informationen zur Geschäftstätigkeit während der Corona-Krise

(2020-03-19)  Informationen zu Normungssitzungen, Informationen für Teilnehmende an Seminaren und Lehrgängen, Hinweise zu ISO und CEN. Mehr 

Thomas Schiemann ist neues Mitglied der Geschäftsleitung bei DIN.
© DIN

Thomas Schiemann wird neues Mitglied der Geschäftsleitung bei DIN

(2020-03-06)  Thomas Schiemann (38) wurde zum 1. März 2020 als Mitglied der Geschäftsleitung für den Bereich Strategic Partnerships & Public Affairs beim Deutschen Institut für Normung (DIN) berufen. In dieser neu geschaffenen Funktion verantwortet er alle Aktivitäten, die eine frühzeitige Vernetzung und den Ausbau von Partnerschaften mit relevanten Stakeholdergruppen aus Wirtschaft, Verbänden und Politik zum Ziel haben – in Deutschland und weltweit. Die Aufgabe seines Bereiches ist es, im engen Austausch mit den jeweiligen Zielgruppen die Normung noch besser auf deren Bedürfnisse auszurichten und dabei den strategischen Nutzen der Normung für Wirtschaft und Gesellschaft zu verdeutlichen. Ein besonderer Schwerpunkt der Aktivitäten liegt dabei auf der Zusammenarbeit mit dem familiengeführten Mittelstand und auf den Themen Künstliche Intelligenz, Building Information Modeling (BIM) und Circular Economy. Nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre, der Gründung eines Start-ups und Stationen ... Mehr 

© Rawpixel.com / stockadobe.com

Normen können Fehlerkosten im Bau um 24 Milliarden Euro jährlich senkenBausachverständige für repräsentative Studie befragt

(2020-03-02)  Bausachverständige sind der Meinung, dass durch eine konsequente Einhaltung von Normen die Fehlerkosten im Bau von derzeit geschätzt elf Prozent auf fünf Prozent jährlich fallen würden. Das ist eines der Ergebnisse der vom Deutschen Institut für Normung (DIN) und VDE|DKE beauftragten repräsentativen Studie „Normung – ein Faktor zur Eindämmung von Fehlerkosten“. Mehr 

Einfach richtig schreibenDIN 5008 für die Geschäfts- und Bürokommunikation wurde überarbeitet

(2020-03-02)  Wie sieht ein korrekter Geschäftsbrief aus? Wie gliedere ich Telefonnummern und IBAN-Zahlen? Sind Emojis erlaubt? Diese und ähnliche Fragen stellen sich Mitarbeiter im Beruf täglich, wenn es um Texte in der Geschäfts- und Bürokommunikation geht. Antworten liefert die DIN 5008 „Schreib- und Gestaltungsregeln für die Text- und Informationsverarbeitung“. Mehr 

Christian Schiller von cirplus hat sich vergangenen November als Publikumsliebling als DIN-Connect-Gewinner durchgesetzt. Außer seinem Projekt fördern DIN und VDE|DKE 2020 noch 17 weitere Projekte.
© DIN

DIN Connect: Gewinner stehen fest

(2020-02-24)  DIN und VDE|DKE fördern 2020 insgesamt 18 innovative Projekte Die Gewinner des Ideenwettbewerbs DIN-Connect stehen nun fest. 18 Unternehmen konnten sich durchsetzen und die Fachjury von DIN und VDE|DKE mit ihren Projektideen mit Standardisierungspotenzial überzeugen. Die Gewinner sind vor allem kleine und mittelständische Unternehmen sowie Startups aus unterschiedlichen Branchen. Ihre Projekte aus den Bereichen Additive Fertigungsverfahren, Building Information Management (BIM), elektrische Sicherheit, Energie: Batterien und dezentrale Netze, Industrie 4.0, Innovative Arbeitswelt, Kreislaufwirtschaft, Künstliche Intelligenz, Quantentechnologie und Smart Farming werden ab März 2020 für zwölf Monate mit bis zu 35.000 Euro gefördert. Zudem erhalten die Gewinner die kostenfreie Standardisierung ihrer Idee und werden von DIN beziehungsweise DKE während des gesamten Prozesses begleitet und unterstützt. Erstmals soll durch eine Zusammenarbeit zwischen DIN und DKE ein gemeinsames Dokument ... Mehr 

Herr Prof. Heller erhielt die Beuth-Denkmünze von Herrn Rüdiger Marquardt, Mitglied des Vorstandes von DIN
© DIN

Verleihung der Beuth-Denkmünze an Herrn Prof. Dr. Wolf-Dieter Heller

(2020-02-18)  Normung ist als gemeinschaftlich durchgeführte Vereinheitlichung ohne die engagierte Mitwirkung der Experten nicht möglich. In dankbarer Würdigung seiner Verdienste um die Normung im Bereich des Tabaks und der Tabakerzeugnisse wurde Herr Prof. Dr. Wolf-Dieter Heller anlässlich der 90-Jahr-Feier des DIN-Normenausschusses Lebensmittel und landwirtschaftliche Produkte (NAL) am 6. Februar 2020 mit der Beuth-Denkmünze ausgezeichnet. Mehr Informationen Mehr 

Herr Rüdiger Marquardt, Mitglied des Vorstandes von DIN, überreichte Herrn Prof. Dr. Eberhard Haunhorst die DIN-Ehrennadel
© DIN

Verleihung der DIN-Ehrennadel an Herrn Prof. Dr. Eberhard Haunhorst

(2020-02-14)  Das DIN-Präsidium hat aus Anlass des 50-jährigen Bestehens von DIN im Jahre 1967 beschlossen, für Experten die DIN-Ehrennadel zu stiften, die die Normungsarbeit befruchtet und besonders aktiv gefördert haben und von denen erwartet wird, dass sie die Normung in diesem Sinne auch zukünftig voranbringen. Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 90-jährigen Jubiläum des DIN-Normenausschusses Lebensmittel und landwirtschaftliche Produkte (NAL) am 6. Februar 2020 im Berliner Aquarium wurde Herr Prof. Dr. Eberhard Haunhorst mit der DIN-Ehrennadel ausgezeichnet. Mehr Informationen Mehr 

Die DIN SPEC 91419 wurde auf der digitalBau am 12. Februar 2020 vorgestellt. Die DIN SPEC 91419 wurde auf der digitalBau am 12. Februar 2020 vorgestellt.
© Berthold Becker Büro für Ingenieur- u. Tiefbau GmbH

Tief bauen mit Plan

(2020-02-07)  Die DIN SPEC 91419 legt ab sofort Anforderungen an Infrastrukturdaten im Tiefbau fest. Kanalrohre, Stromleitungen, Telefon- oder Glasfaserkabel und Gasversorgung: Trotz Dokumentationen der jeweiligen Netzeigentümer kommen bei Tiefbauarbeiten viele Leitungswege erst nach Öffnen der Baugrube ans Tageslicht. Damit die unterirdische Infrastruktur nicht länger im Dunkeln bleibt, hat ein Konsortium die DIN SPEC 91419 entwickelt. Mithilfe des Standards können Tiefbauarbeiten und unterirdische Grunddaten dokumentiert werden. Er trägt damit zu qualitativ besseren BIM-Modellen (Building Information Modeling) bei. Umfassender Datenaustausch „Zukunftsfähige Infrastruktur wird nur geschaffen, wenn wir das persönliche lokale Wissen von Tiefbauakteuren nicht mehr verlieren, sondern langfristig sichern und teilen“, sagt Markus Becker, Geschäftsführer des Ingenieurbüros Berthold Becker GmbH und Initiator der DIN SPEC 91419. Dieses Wissen kann künftig umfassend aufgezeichnet und auf digitalen ... Mehr