Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Mitteilungen des Normungsportals Gesundheit

Aktuelles durchsuchen

Reinigung und Desinfektion von Flächen in PerfektionDIN 13063 bringt Qualität auf die Oberfläche

(2021-09-07)  Wer als Patient ins Krankenhaus muss, sollte sich keine Sorgen um die Hygiene machen müssen. Damit sauber auch hygienisch rein ist, steht ab sofort DIN 13063, der erste Standard zur Qualität und Qualitätssicherung im Rahmen der Reinigung und desinfizierenden Reinigung in Krankenhäusern und anderen medizinischen Einrichtungen, zur Verfügung. Das Hygienemanagement ist ein gesetzlich verpflichtender Bestandteil des Qualitätsmanagements jedes Krankenhauses. Vor allem in stationären Bereichen medizinischer Einrichtungen besteht für Patienten ein erhöhtes Risiko, mit Infektionserregern in Kontakt zu kommen. Ein im Zusammenhang mit Infektionsrisiken immer wieder angesprochener Punkt sind Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen. Dabei besteht Einigkeit darüber, dass Krankenhäuser generell ganz besonders gut gereinigt sein müssen und dass von Oberflächen, wie Böden oder Mobiliar, nicht die Gefahr einer Übertragung pathogener oder multiresistenter Erreger ausgehen darf. DIN 13063:2021-09 ... Mehr 

Sichere Fahrt mit dem KFZ-Verbandkasten nach DIN 13164 – der Norm-Entwurf ist da

(2021-08-13)  Sommer, Sonne, Sonnenschein – ab in den Urlaub! Doch vergessen Sie vor der Fahrt an das Meer oder in die Berge nicht, einen Blick in den KFZ-Verbandkasten zu werfen, denn im Falle eines Unfalls ist der Verbandkasten ein unverzichtbarer Helfer. Ist der Inhalt noch vollständig? Das Verfallsdatum ist noch nicht abgelaufen? Prima, dann kann es ja losgehen! Doch apropos KFZ-Verbandkasten – Maße, Merkmale, Kennzeichnung und Prüfung sowie der Inhalt des Verbandkastens werden in DIN 13164 festgelegt. DIN 13164 wurde nun überarbeitet und hinsichtlich der sicherheitstechnischen Anforderungen dem Stand der Technik angepasst und die Inhalte sowie die Kennzeichnung wurden aktualisiert. Eine wesentliche geplante Änderung des Inhalts ist die Aufnahme von zwei medizinischen Gesichtsmasken (mindestens Typ I nach DIN EN 14683) und die Reduzierung der Anzahl von Dreiecktücher von zwei auf eins. Der Norm-Entwurf E DIN 13164 kann im Rahmen der Frist für Stellungnahmen vom 2021-08-06 bis 2021-10-06 ... Mehr 

Orientierung im öffentlichen Raum – Alltag verbunden mit HerausforderungenDie neue Norm DIN 32989 trägt zur Mobilitätsunterstützung bei

(2021-08-02)  Die Orientierung im öffentlichen Raum erfordert alle Sinne, sei es beim Einkaufen in der City oder Reisen in unbekannte Gebiete. Doch was, wenn nicht alle Sinne gleich gut ausgeprägt sind oder gar Einschränkungen bestimmter Sinnesorgane bestehen? Um die soziale Teilhabe von blinden und sehbehinderten Menschen zu erleichtern, sind Vorrichtungen zur Mobilitätsunterstützung unabdingbar. Beispielsweise sind taktile Leit- und Orientierungskarten unter anderem ein praktisches Instrument zur Vermittlung von Standortinformationen, die für die Mobilität dieser Personengruppen notwendig sind. Im August 2021 ist die neue Norm DIN 32989 „Barrierefreie Gestaltung - Informationsgehalt, Gestaltung und Darstellungsmethoden von taktilen Karten“ erschienen. Sie enthält grundlegende Spezifikationen hinsichtlich des Informationsgehalts, der Gestaltung und der Darstellungsmethoden von taktilen Leit- und Orientierungskarten, die Standortinformationen von Gebäuden vermitteln. Die Norm wurde auf der ... Mehr 

Krisenmanagement – Normen und Standards unterstützen

(2021-07-27)  In vielen Organisationen, Unternehmen und Behörden hat die COVID-19-Pandemie die Notwendigkeit eines effizienten Krisenmanagements verdeutlicht. Bitte lesen Sie hierzu den Beitrag der Kommission Gesundheitswesen (KGw). Mehr 

DIN-Antrag auf Europäische Norm für Infektionsschutzmasken angenommen

(2021-07-13)  Die seit über einem Jahr anhaltende Pandemie-Situation hat unser Leben in vielen Bereichen verändert. Dazu gehört, dass wir in Geschäften, Gebäuden der öffentlichen Verwaltung und auch im öffentlichen Nahverkehr eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen müssen - seit vielen Monate wenigstens eine sogenannte OP-Maske (nach DIN EN 14683) oder sogar FFP2-Maske (nach DIN EN 149). Was viele nicht wissen: keiner der beiden Maskentypen ist direkt als Infektionsschutzmaske vorgesehen. Dies hat ein deutsches Unternehmen frühzeitig erkannt und bereits im letzten Quartal 2020 bei DIN einen entsprechenden Normungsantrag für eine Infektionsschutzmaske zum Einsatz im professionellen Bereich eingereicht. Die Idee ist, eine Norm zu erarbeiten, die anders als die bisherigen Normen beide Atemrichtungen abdeckt, d. h. die Maske soll sowohl dem Eigenschutz vor Viren dienen als auch den Fremdschutz berücksichtigen. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat im Januar 2021 in Absprache ... Mehr 

Impfstoffe unterwegs: Normgerechte Primärpackmittel zur angemessenen Verpackung von Arzneimitteln und Impfstoffen für Lagerung, Transport und Handhabung

(2021-06-10)  Normgerechte Primärpackmittel zur angemessenen Verpackung von Arzneimitteln und Impfstoffen für Lagerung, Transport und Handhabung. Wussten Sie schon, dass Injektionsfläschchen, in die Impfstoffe wie solche zum Schutz vor Covid-19 abgefüllt werden, genormt sind? Die Injektionsfläschchen, auch Vials genannt, stellen das Primärpackmittel bei der Herstellung der Covid-Impfstoffe dar - der Impfstoff wird darin sicher verpackt und kann transportiert werden. Die Vials bestehen meistens aus Borosilikatglas der hydrolytischen Klasse 1. Dieses Material ist besonders hart sowie widerstandsfähig gegen extreme Temperaturen und Chemikalien und eignet sich damit besonders für Arzneimittel und Impfstoffe. Für die Ermittlung der hydrolytischen Klasse werden DIN ISO 719 und DIN ISO 720 herangezogen. Die Wasserbeständigkeit der inneren Oberfläche der Vials wird nach DIN ISO 4802-1 und DIN ISO 4802-2 ermittelt. Damit wird sichergestellt, dass auch nach der Formung der Vials Sicherheit für die ... Mehr 

Doctor’s Little Helpers

(2021-04-01)  Hätten Sie’s gewusst? Hier geht’s zu den Antworten auf die Quiz-Fragen unseres Übersichtsartikels „Doctor’s Little Helpers – Normen und Standards für eine qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung“ in der Ausgabe April 2021 der DIN-Mitteilungen. Das DIN-Normenwerk (DIN, DIN EN, DIN EN ISO, DIN ISO, DIN EN IEC) für den Gesundheitssektor umfasst derzeit ungefähr 2000 Dokumente. In der Themenübersicht des DIN-Normungsportals Gesundheit stecken alle drin, und zusätzlich natürlich auch die internationalen Normen. Im zurückliegenden Quartal Q1/2021 wurden 114 neue Dokumente für den Gesundheitssektor veröffentlicht. Wir waren überrascht, dass unsere zum Zeitpunkt des Redaktionsschluss für unser Quiz abgegebene Abschätzung „fast 110“ sogar übertroffen wurde. Über die schon feststehenden Dokumente hinaus wurden Ende März einige weitere ISO-Dokumente verfügbar. Unsere Übersicht über die in Q1/2021 neu herausgegebenen Dokumente finden Sie im neuesten Quartals-Update, das ab sofort zum ... Mehr 

Qualität der Validierung von Reinigungs- und Desinfektionsverfahren verbessern – DIN 58341 hilft dabei

(2021-03-01)  Mit der Norm DIN 58341 hat DIN im Juli 2020 die weltweit erste Norm zu Anforderungen an die Validierungen von Reinigungs- und Desinfektionsverfahren herausgegeben. Die Qualität und Richtigkeit der Validierung und der Validierungsberichte ist aktuell innerhalb Deutschlands sehr unterschiedlich. Daraus erwuchs die Idee, Anforderungen an die Validierung im Rahmen einer Norm festzuhalten. Da gemäß MPBetreibV Medizinprodukte nur mit validierten Verfahren aufbereitet werden dürfen, ist der Betreiber verpflichtet, seine Aufbereitungsprozesse zu validieren. Die neue Norm gibt ihm Hilfestellung, was hierbei zu beachten ist und was er vor bzw. bei der Beauftragung einer Validierung einfordern sollte. Die Norm wendet sich auch an die Validierer, indem sie im Anhang Anforderungen und einen (Mindest-)Inhalt an einen zu erstellenden Validierungsbericht übersichtlich darstellt. Aufsichtsbehörden kann diese Norm zudem bei der Beurteilung der Richtigkeit validierter Prozesse bzw. von ... Mehr 

Eine schöne neue Welt von In Silico Studien beginnt in Europa

(2021-02-23)  Das Projekt In Silico World, koordiniert von der Universität Bologna und gefördert durch das Horizon 2020 Forschungs- und Innovationsprogramm der Europäischen Union, hat am 28. Januar 2021 offiziell mit einem Online-Kick-off-Meeting begonnen. Beteiligt waren alle 14 Partnerinstitutionen, aus denen das internationale Konsortium besteht. „Das Ziel des Projekts In Silico World ist es die Aufnahme von Modellierungs- und Simulationstechnologien für die Entwicklung und regulatorische Beurteilung von Arzneimitteln und Medizinprodukten zu beschleunigen – erklärt Marco Viceconti, Professor an der Alma Mater Studiorum Universität Bologna und Koordinator des Projekts – wobei die Langzeitauswirkungen in einer Reduzierung der Kosten und Dauer für die Entwicklung und regulatorische Beurteilung von neuen Produkten bei gleichzeitiger Beibehaltung oder Verbesserung des von konventionellen Ansätzen gebotenen Sicherheitsniveaus resultieren.“ Das Projekt wird die Entwicklung von elf Lösungen für ... Mehr 

© ipopba - AdobeStock

Wenn KI den Tumor erkenntLeitfaden für die Entwicklung von Deep-Learning-Bilderkennungssystemen in der Medizin veröffentlicht

(2021-02-19)  Von der Krebszellendiagnose bis zur Blutbildbestimmung: Bilder zu analysieren und zu erkennen, spielt in vielen medizinischen Bereichen eine wichtige Rolle. Bisher übernehmen vor allem Menschen diese anspruchsvolle, aber sich oft wiederholende Arbeit. Deep-Learning-Bilderkennungssysteme können den Prozess mit Künstlicher Intelligenz (KI) automatisieren und so die Qualität und Effizienz in der medizinischen Bildanalyse verbessern. Die neue DIN SPEC 13288 „Leitfaden für die Entwicklung von Deep-Learning-Bilderkennungssystemen in der Medizin“ formuliert dazu spezifische Anforderungen. Sie enthält unter anderem praktische Leitlinien für Entwicklung und Aufbau der Systeme und geht insbesondere auf den Umgang mit den Daten für das Training der KI ein. Mehr