NA 005

DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau)

Projekt

Glas im Bauwesen - Bemessungs- und Konstruktionsregeln - Teil 5: Zusatzanforderungen an begehbare Verglasungen

Kurzreferat

Die Normenreihe DIN 18008 gilt für die Bemessung und Konstruktion von Bauprodukten aus Glas. Teil 5 der Norm gilt für begehbare Verglasungen mit ausschließlich planmäßigem Personenverkehr bei üblicher Nutzung und einer lotrechten Nutzlast von maximal 5 kN/m2 (Hoch) nach DIN EN 1991-1-1:2010-12 und DIN EN 1991-1-1/NA:2010-12, siehe NA zu Tabelle 6.1, wie zum Beispiel bei Treppen, Podesten, Stegen und Abdeckungen von Lichtschächten. Für Verglasungen, die befahren werden sollen, hohen Dauerlasten ausgesetzt sind oder für die aufgrund der Nutzungsbedingungen von einer erhöhten Stoßgefahr ausgegangen werden muss, gelten weitergehende Anforderungen. Dieser Teil der Norm gilt nicht für begehbare Verglasungen, die nur zu Instandhaltungsmaßnahmen betreten werden. Für derartige Verglasungen gelten die Zusatzanforderungen (bzw. Erleichterungen) des Teils 6 dieser Norm.

Beginn

2020-12-10

Geplante Dokumentnummer

DIN 18008-5

Projektnummer

00519048

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 005-09-25 AA - Bemessungs- und Konstruktionsregeln für Bauprodukte aus Glas (SpA zu CEN/TC 129/WG 8, CEN/TC 250/SC 11 und CEN/TC 250/SC 11/WG 1) 

Vorgänger-Dokument(e)

Glas im Bauwesen - Bemessungs- und Konstruktionsregeln - Teil 5: Zusatzanforderungen an begehbare Verglasungen
2013-07

Kaufen beim Beuth Verlag

Ihr Kontakt

Lena Hoffmann

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2528
Fax: +49 30 2601-42528

Zum Kontaktformular