Industrie 4.0

Industrie 4.0: Was macht DIN?

© Yuko Hirao / stocksy.com

DIN bringt Industrie 4.0 nach vorn

  • DIN führt alle Disziplinen, Experten und Institutionen, die über Normen und Standards bei Industrie 4.0 entscheiden, an einen Tisch zusammen: Industrie, Politik, Verbände, Forschung, Politik,
  • DIN bündelt die deutschen Interessen und lässt sie in internationale Normen und Standards einfließen,
  • DIN befasst sich seit langem mit Themen, die für Industrie 4.0 entscheidend sind,
  • DIN erleichtert für deutsche Unternehmen jeder Größenordnung den Zugang zu internationalen Märkten,
  • DIN unterstützt als Partner der Bundesministerien zahlreiche Forschungsaktivitäten zum Thema Industrie 4.0,
  • DIN hat mit seiner herausragenden Expertise bei Industrie 4.0 international eine Führungsrolle.

Engagiert auf allen Ebenen

Um Aktivitäten im Zusammenhang mit Industrie 4.0 umzusetzen, sind klare Strukturen notwendig. Diese Voraussetzungen für ein gemeinsames Vorgehen schafft DIN auf unterschiedlichen Ebenen:

  • DIN/DKE-Normungsroadmap: skizziert Handlungsempfehlungen und Bedarf an Normen und Standards (nächste Aufl. Herbst 2015)
  • DIN/DKE-Steuerkreis: koordiniert alle Normungsaktivitäten und führt Fachkreise zusammen
  • Plattform Industrie 4.0: gegründet durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und das Bundesministerium für Forschung und Bildung; DIN arbeitet aktiv mit
  • Forschungsbegleitende Normung: zentral gebündelt bei DIN
  • Internationale Normungsprozesse: DIN vertritt die deutschen Interessen weltweit, insbesondere in der ISO-Strategiegruppe Industrie 4.0

Zusammenspiel der Disziplinen

DIN setzt sich seit Jahren mit den Themen auseinander, die für die Umsetzung von Industrie 4.0 eine zentrale Rolle spielen. Dazu gehören neben IT-Sicherheit unter anderem Automatisierungstechnik, Logistik, Maschinenbau, Ergonomie und Dienstleistungen. Zudem engagiert sich DIN in zahlreichen Forschungsprojekten, die sich mit Cyber Physical Systems, Smart Manufacturing und der Mensch-Maschine-Interaktion befassen. Bei Industrie 4.0 fließen all diese Bereiche zusammen. Damit das Zusammenspiel zwischen allen Disziplinen funktioniert, sind Normen und Standards unerlässlich.

Ihr Kontakt

DIN e. V.

Katharina Sehnert

Am DIN-Platz
Burggrafenstraße 6
10787 Berlin

Zum Kontaktformular  

Verwandte Themen

Wählen Sie ein Schlagwort, um mehr zum Thema zu erfahren: