Industrie 4.0

Mitteilungen

Hier finden Sie aktuelle Mitteilungen aus dem Bereich Industrie 4.0.

Mitteilungen durchsuchen

Wegbereiter für Industrie 4.0

(2019-03-29)  DIN SPEC 92222 „Reference Model for Industrial Cloud Federation“ vorgestellt Zur Hannover Messe 2019 wurden die Arbeiten an der DIN SPEC 92222 „Reference Model for Industrial Cloud Federation“ fertiggestellt und die DIN SPEC nun auf der Messe an Stand E30 in Halle 8 vorgestellt. Der Standard stößt bei vielen Akteuren der Industrie 4.0 auf Interesse: Er legt Anforderungen an eine standardisierte Kommunikation zwischen Maschinen beziehungsweise Edge-Komponenten und der zentralen IT-Infrastruktur fest. Auch die unternehmensübergreifende Kommunikation zwischen verschiedenen Cloud-Systemen wird thematisiert. Die DIN SPEC 92222 trägt so dazu bei, Datenflüsse herstellerunabhängig sicherzustellen, und bietet Innovationen und datengetriebenen Geschäftsmodellen der Industrie 4.0 einen einheitlichen Rahmen. DIN SPEC 92222 vereint viele Stakeholder In der Industrie 4.0 müssen Maschinen- oder Anlagenbetreiber die Daten ihrer Geräte vielen externen Unternehmen bereitstellen, zum Beispiel um ... Mehr 

Aufruf zur Mitarbeit: Überarbeitung Normungsroadmap Industrie 4.0Mitgestaltung an neuer Version 4

(2019-03-28)  Ein zentrales Dokument zur Abstimmung der deutschen Stakeholder Landschaft  Die Normungsroadmap Industrie 4.0 ist eines der zentralen Kommunikationsmedien der Industrie 4.0 zum nationalen und internationalen Austausch zwischen Normung, Industrie, Verbänden, Forschung und Politik. Das Dokument dient als Wegweiser für alle Akteure aus den verschiedenen technologischen Sektoren und stellt die aktuellen Arbeits-und Diskussionsergebnisse sowie relevante Normen und Standards im Bereich Industrie 4.0 vor. Es skizziert die Anforderungen an die Normung und setzt Impulse für eine erfolgreiche Umsetzung. Aufruf zur Mitarbeit Die DIN/DKE-Normungsroadmap Industrie 4.0 ist ein "lebendes" Dokument, das kontinuierlich weiterentwickelt wird.  Die aktuelle Version 3 der Roadmap wurde zur Hannover Messe 2018 veröffentlicht. Die Überarbeitung der Version 4 der Normungsroadmap Industrie 4.0 ist gerade gestartet. Sie möchten mitgestalten und die Industrie 4.0 weiter nach vorne bringen? Dann sind ... Mehr 

Ali Al-Hakim, Geschäftsführer der Boreal Light GmbH (Mitte), hat sich vergangenen November als Publikumsliebling als DIN-Connect-Gewinner durchgesetzt. Außer seinem Projekt fördern DIN und VDE|DKE 2019 noch 19 weitere Projekte.

DIN Connect 2019: Gewinner stehen festDIN & VDE|DKE fördern insgesamt 20 innovative Projekte

(2019-02-08)  Die Gewinner des Ideenwettbewerbs DIN-Connect stehen nun fest. 20 Unternehmen konnten sich durchsetzen und die Fachjury von DIN und VDE|DKE mit ihren Projektideen mit Standardisierungspotenzial überzeugen. Die Gewinner sind vor allem kleine und mittelständische Unternehmen sowie Startups aus unterschiedlichen Branchen. Ihre Projekte aus den Bereichen Kreislaufwirtschaft, Smarte Technologien & Dienstleistungen, Industrie 4.0, Innovative Arbeitswelt, Ageing Societies, Informationstechnik, Innovative Materialien und Sicherheit in der Elektrotechnik werden ab März 2019 für zwölf Monate mit bis zu 35.000 Euro gefördert. Zudem erhalten die Gewinner die kostenfreie Standardisierung ihrer Idee und werden von DIN beziehungsweise DKE während des gesamten Prozesses begleitet und unterstützt. Bei den DIN-Connect Pitches am 8. November hatten 27 Bewerberinnen und Bewerber die Gelegenheit,  ihre innovativen Projektideen innerhalb von jeweils nur drei Minuten dem Publikum zu präsentieren. Der ... Mehr 

DIN-Workshop „Lebenslaufakte für Technische Anlagen – Nutzen und Potentiale“ am 26.03.2019 in Berlin (DIN)

(2019-01-18)  Der Workshop bietet Ihnen die Gelegenheit, sich über die Normenreihe DIN 77005 zur „Lebenslaufakte für technische Anlagen“ zu informieren und mit Experten aus den Bereichen Anlagenbau und -betrieb, Instandhaltung, Softwareentwicklung und Technische Dokumentation das Themen- und Normungsfeld „digitale Lebenslaufakte“ interdisziplinär zu diskutieren. In vier Workshops werden Umsetzungs- und Integrationsstrategien beraten sowie die Implementierung von digitalen Lebenslaufakten in die Prozesse und Tätigkeiten im gesamten Anlagenleben besprochen. Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten finden Sie unter: http://beuth.de/go/t-351 In der Teilnahmegebühr ist ein Norm-Exemplar enthalten: DIN 77005-1 "Lebenslaufakte für technische Anlagen - Teil 1     Mehr 

Blockchain Workshop am 29.01.2019 in Berlin (DIN)Die Blockchain-Technologie sorgt für Gesprächsstoff über Industriegrenzen hinweg - insbesondere in der Finanz- und IT-Branche findet sie immer häufiger Anwendung.

(2018-11-28)  Technologien, die von essentieller Bedeutung für die Wirtschaft und Gesellschaft sind, sollten von deutscher Seite aus aktiv begleitet und mitgestaltet werden. Gerade bei solchen zukunftsweisenden Themen könnten Normung und Standardisierung insbesondere in Bezug auf die Effizienzsteigerung und Qualitätsverbesserung eine signifikante Rolle spielen. Der nationale Arbeitsausschuss  NA 043-02-04 AA „Blockchain und Technologien für verteilte elektronische Journale" leistet dabei die entsprechende Normungsarbeit in Deutschland und bringt das nationale Interesse auch international ein. Titel: Blockchain Workshop Datum: Dienstag, 29. Januar 2019 Zeit: 10:00 bis 15:00 Uhr Ort: DIN e. V., Burggrafenstraße 6, 10787 Berlin (Eingang über die Budapester Straße 31, 10787 Berlin) Inhalte/Ziele des Workshops:Überblick zu derzeitigen Normungsaktivitäten im Bereich „Blockchain und DLT“ gebenRelevanz und Potential der Normung und Standardisierung darlegenVorstellung einiger Anwendungsfälle aus der ... Mehr 

Experten gesucht: Industrie 4.0Gibt es Standardisierungsbedarf für die Optik- und Photonik-Industrie 4.0?

(2018-10-18)  Diese Fragestellung möchten wir gemeinsam mit Ihnen am 06. November 2018 am Fraunhofer Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik IPK in Berlin diskutieren. Nach spannenden Impulsvorträgen möchten wir den Fokus auf die strategische Ausarbeitung des Normungsbedarfes legen. Ideen sammeln, diese Priorisieren und folgende Fragestellungen dabei genauer betrachten: • die Erarbeitung einer Normungsroadmap für die Optik- und Photonik-Industrie 4.0 • Konkretisierung des Normungsbedarfs • Identifikation von Chancen und Herausforderungen für Wirtschaft und Wissenschaft Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei und die Bezahlung erfolgt ausschließlich in Form von spannenden Ideen und interessanten Diskussionsbeiträgen. Anmeldung Bitte melden Sie sich formlos per E-Mail zu der Veranstaltung bei Frau Sabine Pintaske (sabine.pintaske@din.de) an. Bei Fragen zu den Inhalten der Veranstaltung steht Ihnen Sabine Pintaske (Tel: 07231 9188-14) ebenfalls herzlich gern zur ... Mehr 

Experten gesucht: DatenbrillenZweiter Workshop zum Thema Datenbrillen - Ein Upgrade für Wissenschaft und Industrie?

(2018-10-12)  Diese Fragestellung möchten wir gemeinsam mit Ihnen am 30. Oktober 2018 in Berlin diskutieren. Und dabei, aufbauend auf dem ersten Workshop vom 19. Juni 2018, erste Normungsansätze und Anwendungsbereiche weiter konkretisieren und priorisieren. Des Weiteren soll geklärt werden, welche Art von Standardisierungsdokument (Norm; Spezifikation) angestrebt werden soll und wie dessen Erarbeitung durch mögliche Förderinitiativen unterstützt werden könnte. Egal ob Sie Hersteller oder Nutzer von Datenbrillen sind, daran forschen oder eine anderweitig motivierte Verbindung zu der Technologie haben, wir freuen uns auf Ihre Anmeldung. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei und die Bezahlung erfolgt ausschließlich in Form von spannenden Ideen und interessanten Diskussionsbeiträgen. Anmeldung Bitte melden Sie sich formlos per E-Mail zu der Veranstaltung bei Frau Schierholz (michaela.schierholz@din.de) an. Bei Fragen zu den Inhalten der Veranstaltung stehen Ihnen Sabine Pintaske (sabine. Mehr 

Gründung Fachbereitsbeirat für Additive Fertigung Wichtige Branchenvertreter gründeten den NA 145 04 FBR "Fachbereichsbeirat Additive Fertigungsverfahren“ und wurden vorab von Rüdiger Marquardt, Mitglied des Vorstandes von DIN, begrüßt.
© DIN

Mehr Fokus auf Additive Fertigung: DIN gründet neuen Fachbereichsbeirat

(2018-07-18)  Um das Themenfeld Additive Fertigungsverfahren übergreifend zu koordinieren und zu steuern, gründete DIN am 13. Juli 2018 den NA 145‑04 FBR "Fachbereichsbeirat Additive Fertigungsverfahren" im DIN-Normenausschuss Werkstofftechnologie. Nach acht Jahren erfolgreicher nationaler und internationaler Netzwerkarbeit bei ISO und ASTM International stärkt DIN so das Feld Additive Fertigung zusätzlich. Hauptaufgabe des neuen Fachbereichsbeirats ist die übergreifende und projektunabhängige Steuerung des Themenfeldes Additive Fertigung. Der Fachbereichsbeirat hat außerdem die Aufgabe, die Facharbeit innerhalb des NA 145‑04 FB „Fachbereich Additive Fertigungsverfahren“ zu koordinieren und mit anderen Normenausschüssen unter Berücksichtigung der Wirtschaftlichkeit, des Standes der Technik, der Erkenntnisse der Wissenschaft und der Rechtsentwicklung, der europäischen und internationalen Harmonisierung technischer Regeln sowie der finanziellen Rahmenbedingungen abzustimmen. Der ... Mehr 

Datenbrillen – Upgrade für Wissenschaft und Industrie?

(2018-07-11)  Datenbrillen – Upgrade für Wissenschaft und Industrie? Diese Fragestellung wurde am 19. Juni 2018 in einem Experten-Workshop mit 22 Teilnehmern aus Wissenschaft und Industrie diskutiert. Assistenzsysteme für Menschen mit Handicap, Kommissionierung von Waren, Industrie 4.0, und Telemedizin waren nur einige der identifizierten Anwendungsbereiche aus dem Workshop in denen Datenbrillen bereits heutzutage und auch in Zukunft immer häufiger eingesetzt werden. Es wurde betont, dass Datenbrillen  sowohl im beruflichen als auch im privaten Umfeld die Nutzer massiv unterstützen können. Abgesehen von der Optik standen die gesundheitlichen Folgen für die Tragenden im Mittelpunkt vieler Diskussionen an diesem Tag. Es wurde hervorgehoben, dass die  Bedeutung von Datenbrillen kontinuierlich steigt und die Anwendungsfälle rasant zunehmen. Mehr 

© fotolia.com / agnormark

DIN und VDE|DKE fördern innovative Projektideen Ideenwettbewerb DIN-Connect startet in die dritte Runde

(2018-06-04)  Start-ups und KMU aufgepasst: Die Bewerbungsphase für DIN-Connect, dem Förderprogramm von DIN und VDE|DKE, ist am 1. Juni gestartet. Gesucht werden innovative Projekte aus den Bereichen Kreislaufwirtschaft, Smarte Technologien & Dienstleistungen, Industrie 4.0, Innovative Arbeitswelt, Ageing Societies, Infomationstechnik, Innovative Materialien und Sicherheit in der Elektrotechnik. DIN-Connect unterstützt Unternehmen dabei, ihre Innovationen in die Normung und Standardisierung zu überführen und erleichtert ihnen so einen schnelleren Marktzugang. Bis zum 30. September 2018 können Unternehmen ihre Projektideen mit Normungspotenzial einreichen. Jetzt bewerben! Die wichtigsten Wettbewerbsbedingungen von DIN-Connect im Überblick:Vorzugsweise werden in den Innovationsprojekten DIN SPEC (PAS) bzw. VDE-Anwendungsregeln erstelltDie Projektlaufzeit beträgt höchstens zwölf MonateProjektideen von Start-ups und KMU werden bevorzugtFörderhöhen: 10.000 Euro, 20.000 Euro, 35.000 Euro Am 8. Mehr