Normungsroadmap BIM

Die Normungsroadmap BIM soll die zukünftige strategische Ausrichtung der Normung und Standardisierung im Bereich Building Information Modeling (BIM) festlegen.

Ein virtuelles Modellhaus auf einem Bauplan
© teekid / istockphoto.com

Strategischer Plan für die BIM-Normung

Im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) erarbeitet DIN in einem Gemeinschaftsprojekt mit dem Verein Deutscher Ingenieure (VDI), buildingSMART Deutschland e.V. und BIM Deutschland sowie zusammen mit rund 60 Experten verschiedener Branchen die Normungsroadmap BIM. Ziel dieser Roadmap ist es, unter Einbeziehung aller relevanten Partner aus Gesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft und öffentlicher Hand die zukünftige strategische Ausrichtung der Normung und Standardisierung im Bereich BIM zu entwickeln.

Normung weiterentwickeln

Dafür behandelt die Normungsroadmap BIM verschiedene Aspekte. Sie befasst sich unter anderem mit den nationalen Rahmenbedingungen, etwa politischen Programmen zur Förderung von BIM. Zudem gibt sie einen Überblick über bestehende BIM-Normen und -Standards und betrachtet, wie Baunormen zu prüfen und anzupassen sind, damit diese „BIM-fähig“ werden. Die Roadmap entwickelt erste Ansätze einer konzeptionellen Normungsstrategie für eine, den heutigen technischen Möglichkeiten angepasste, Normung, welche die Besonderheiten des Bauwesens berücksichtigt. Darüber hinaus behandelt das Dokument technologische Entwicklungen und innovative Ansätze im Baumanagement, die über den Bereich BIM hinausgehen, deren Funktionalität jedoch Vorausetzung für die Digitalisierung im Bauwesen ist – dazu gehören beispielweise 3D-Druck, das Internet der Dinge, Künstliche Intelligenz oder modulares Bauen. Auch hier werden normative Bedarfe aufgezeigt.

Entwurf veröffentlicht

Am 2. Juli 2021 wurde der Entwurf der Normungsroadmap BIM veröffentlicht und kann hier heruntergeladen werden. Alle interessierten Experten sind nun eingeladen, bis zum 31. August 2021 ihre Kommentare dazu einzureichen und so an den Inhalten der Roadmap mitzuwirken. Dabei besteht für die Fachöffentlichkeit auch die Möglichkeit, ergänzende Themen, Inhalte und Ideen einzubringen.

Hinweise zur Mitwirkung

Für die Kommentierung und Ergänzung des Entwurfs bitten wir um die Beachtung folgender Punkte:

  • Nutzen Sie die unter „Downloads“ angebotene Tabelle zur Kommentierung.
    (Bitte nicht direkt im PDF kommentieren.)
  • Formulieren Sie konkrete Änderungsvorschläge (als Textbeiträge).
  • Verweisen Sie auf entsprechende Kapitel und Unterkapitel ohne Nennung des Titels (z. B. 3.4, etc.).
  • Fügen Sie Bilder in die Zellen der Kommentartabelle ein.
  • Ändern Sie nicht die Formatierung der Kommentartabelle.

Bitte schicken Sie Ihre Kommentare und Ergänzungen an open.bim@din.de 

Die Ergebnisse werden anschließend in einem Expertenworkshop am 16. September 2021 vorgestellt und diskutiert. Die finale Normungsroadmap BIM wird Ende 2021 veröffentlicht.