NA 062

DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP)

Norm [NEU]

DIN EN ISO 1833-29
Textilien - Quantitative chemische Analysen - Teil 29: Mischungen aus Polyamid mit Polypropylen/Polyamid-Bikomponente (Verfahren mit Schwefelsäure) (ISO 1833-29:2020); Deutsche Fassung EN ISO 1833-29:2020

Titel (englisch)

Textiles - Quantitative chemical analysis - Part 29: Mixtures of polyamide with polypropylene/polyamide bicomponent (method using sulfuric acid) (ISO 1833-29:2020); German version EN ISO 1833-29:2020

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument legt ein Schwefelsäure-Verfahren zur Bestimmung des prozentualen Massenanteils an Polyamid, nach dem Abtrennen der nichtfaserigen Begleitstoffe, in Textilien aus binären Fasermischungen aus Polyamid mit Polypropylen/Polyamid-Bikomponente fest.
Dieses Dokument wurde vom Technischen Komitee ISO/TC 38 "Textiles" in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee CEN/TC 248 "Textilien und textile Erzeugnisse" erarbeitet, dessen Sekretariat von BSI (Vereinigtes Königreich) gehalten wird.
Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 062-05-12 AA "Textilchemische Prüfverfahren und Fasertrennung" im DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP).

Dokument: zitiert andere Dokumente

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 062-05-12 AA - Textilchemische Prüfverfahren und Fasertrennung 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 248/WG 30 - Quantitative Analyse von Fasergemischen 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 38/WG 22 - Zusammensetzung und chemische Prüfung 

Ausgabe 2020-09
Originalsprache Deutsch
Übersetzung Englisch
Preis ab 49,36 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Biochem.

Vivien Vogt

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2385
Fax: +49 30 2601-42385

Ansprechpartner kontaktieren