NA 062

DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP)

Mitteilungen

Hier finden Sie aktuelle Mitteilungen des DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP)

Mitteilungen durchsuchen

Neuer Inhalt (1) NMP-Jahresbericht 2022

NMP-Jahresbericht 2022

(2023-02-03)  Der DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP) hat seinen Jahresbericht 2022 vorgelegt und informiert damit für den nationalen, europäischen und internationalen Normungsbereich detailliert über die Struktur des DIN-Normenausschusses Materialprüfung (NMP) Mehr 

Artikel in den DIN-Mitteilungen - Ausgabe Dezember 2022 anlässlich der DIN-Jubiläumsfeier am 26. August 2022

(2022-12-16)  Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, Sie auf den Artikel der DIN-Mitteilungen, Ausgabe Dezember 2022, hinzuweisen, der anlässlich unserer Jubiläumsfeier am 26. August 2022 bei DIN der folgenden vier DIN-Normenausschüsse erschienen ist: DIN-Normenausschuss Nichteisenmetalle (FNNE) 100 Jahre DIN-Normenausschuss Gießereiwesen (GINA) 100 Jahre DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP) 75 Jahre DIN-Normenausschuss Werkstofftechnologie (NWT) 50 Jahre Es war uns eine besondere Freude, so viele Expertinnen und Experten anlässlich dieser Feier persönlich treffen zu können, um uns mit Ihnen in lockerer Atmosphäre – abseits der Normung - auszutauschen. Mehr 

Terminverschiebung - Gründungssitzung Arbeitsausschuss "Virtueller Sensor"Aufruf zur Mitarbeit

(2022-06-14)  Der DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP) plant die Gründung des Arbeitsausschusses “Virtueller Sensor“. Im November 2022 wird hierzu die Gründungssitzung stattfinden. In dem zu gründenden Gremium sollen Normen zur Beschreibung von Anforderungen an virtuelle Sensoren entwickelt werden. Ein virtueller Sensor ist ein mathematisches Modell oder eine Softwarefunktion (ggf. unter Einsatz von Machine Learning) zur Ermittlung von Informationen aus stellvertretenden Messgrößen. Für den Einsatz virtueller Sensoren gibt es mehrere Gründe, z.B. wenn das Messen mit realen Sensoren kostenintensiv und/oder zeitintensiv ist, oder wenn gar das Bestimmen einer Zielgröße schlichtweg nicht möglich (z. B. wenn qualitative und nicht quantitative Aussagen gewünscht sind) ist. Dies ist vor allem in der Materialprüfung von Bedeutung. Hier muss geklärt werden, wie Materialprüfungen durchgeführt und validiert werden können, wenn keine echten Datensätze (physikalische Sensoren und physikalische ... Mehr 

Reaktivierung des NA 062-08-28 AA “Qualifizierung von zerstörungsfreien Prüfungen”Aufruf zur Mitarbeit

(2022-05-31)  Der DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP) plant die Reaktivierung des Arbeitsausschusses NA 062-08-28 AA “Qualifizierung von zerstörungsfreien Prüfungen“. In dem zu reaktivierenden Gremium soll ein standardisierter Prozess zur probabilistischen Bewertung von zerstörungsfreien Prüfverfahren entwickelt werden. Im Qualitätsmanagement haben die Kenntnis von Messunsicherheiten von Messverfahren und messenden Prüfverfahren sowie deren Rückführbarkeit mittlerweile eine hohe Bedeutung. Die Verknüpfung der aktuell gültigen Normen mit der zerstörungsfreien Prüfung ist aber noch verbesserungsbedürftig. Es kommt aktuell häufig zu kostenintensiven Bewertungen oder zu Beschränkungen bei der Auswahl der Möglichkeiten und der Fähigkeit der zerstörungsfreien Prüfung innerhalb der Bewertung, z. B. bei einer Eingliederung als attributives Messsystem. Der Arbeitsausschuss NA 062-08-28 AA soll nun durch die Erarbeitung eines neuen Dokuments den Brückenschlag zwischen Messunsicherheit, objektiver ... Mehr 

Aufruf zur Mitarbeit im NA 062-08-92 AA „Probenahme, Abnahme (Stoffartunabhängige Grundlagen)"

(2022-05-19)  Aufruf zur Mitarbeit an der kürzlich gestarteten Überarbeitung von DIN EN 10204 „Metallische Erzeugnisse - Arten von Prüfbescheinigungen“ DIN EN 10204 „Metallische Erzeugnisse - Arten von Prüfbescheinigungen“ wird in vielen Bereichen angewendet, von der Stahlbranche über die Aluminium- und Kupferbranche bis hin zu über den Anwendungsbereich hinausgehenden Produkten aus Polymeren, elektrischen Kabeln und anderen, noch komplexeren Produkten. Oftmals mangelt es an alternativen Normen für die entsprechenden Bereiche und so wird auf DIN EN 10204 zurückgegriffen. Dabei gerät die im Jahre 2005 zuletzt veröffentlichte Ausgabe dieser Norm oft in die Diskussion und verschiedene interessierte Kreise haben unterschiedliche Standpunkte zum Überarbeitungsbedarf. Unter anderem kritisieren einige Hersteller von metallischen Erzeugnissen häufig die fehlende Transparenz bzw. Rückverfolgbarkeit eines Prüfzeugnisses zum eigentlichen Hersteller. Gerade für Themen wie beispielsweise die Feststellung ... Mehr 

Pyrogene Kohlenstoffe
© DBFZ

Einladung zur Mitarbeit im Arbeitsausschuss Pyrogene Kohlenstoffe NA 062-02-85 AA Pyrogene Kohlenstoffe: Charakterisierung und Analyseverfahren

(2021-11-03)  Pyrogene Kohlenstoffe: Charakterisierung und Analyseverfahren Pyrogene Kohlenstoffe: Charakterisierung und Analyseverfahren Mehr 

Reaktivierungssitzung zum Änderungsentwurf der DIN EN 12875-1:2005 Spülmaschinenbeständigkeit von Gegenständen

(2021-11-03)  Die letzte Fassung der DIN EN 12875-1 wurde 2005 aktualisiert. Viele Einflussparameter des Prozesses haben sich in den letzten 16 Jahren verändert. Es wurde eine Fachgruppe mit Teilnehmern aus verschiedenen Branchen gestartet, die die Änderungsidee für die DIN EN 12875-1 erarbeitet hat. Es sind Teilnehmer aus folgenden Bereichen vertreten: Küchenartikelhersteller (Kochgeschirr, Schneidwaren, Beschläge, Beschichtungen, sonstige Küchenartikel), Reinigerhersteller, Geschirrspülmaschinenhersteller, Verbände und Prüfdienstleister. 1. Beschreibung des Änderungsvorschlags Im Folgenden werden die Gründe erläutert weshalb DIN EN 12875-1 überarbeitet und an den Stand der Technik angepasst werden sollte. Das maschinelle Geschirrspülen im Haushalt soll möglichst zeitgemäß und marktgerecht abgebildet werden. Die bisher definierten Parameter müssen dazu neu bewertet und angepasst werden. Es handelt sich dabei primär um die mit dem Sinner’schen Kreis beschriebenen Parameter des ... Mehr 

Neues Projekt „Schiefer und schistose Natursteinarten für überlappende Dachdeckungen - Anforderungen und Prüfverfahren“Aufruf zur Mitarbeit

(2021-03-03)  Der DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP) informiert über die Bearbeitung des neuen europäischen Projektes DIN EN 12326-3 „Schiefer und schistose Natursteinarten für überlappende Dachdeckungen - Anforderungen und Prüfverfahren“ im DIN-Arbeitsausschuss NA 062-03-12 AA „Schiefer; Anforderungen und Prüfverfahren“. Der erste Entwurf des Dokumentes wurde bereits im zuständigen europäischen Normungsgremium CEN/TC 128 SC 8 „Slate and stone products for roofing“ verteilt und steht zur Kommentierung bereit. Eine direkte Mitwirkung an der Erstellung und Weiterentwicklung der Norm ist über den NA 062-03-12 AA möglich. Wir möchten die Vertretung aller interessierten Kreise sowie Expertise und Fachwissen in der Normungsarbeit sicherstellen und rufen daher zur Mitarbeit im Arbeitsausschuss NA 062-03-12 AA „Schiefer; Anforderungen und Prüfverfahren“ auf. Bei Interesse an oder Fragen zu einer Mitarbeit im NA 062-03-12 AA wenden Sie sich bitte an die zuständige Projektmanagerin Amelie ... Mehr 

Gründungssitzung des NA 062-10-11-01 AK „Chemische und biologische Eigenschaften“ im Arbeitsausschuss „Schuhe“

(2020-09-29)  Der NA 062-10-11 AA “Schuhe“ ist für die Entwicklung von physikalischen, chemischen und mikrobiologischen Prüfnormen sowie Anforderungsnormen für Schuhe, Schuhbestandteile und Schuhklebstoffe verantwortlich. Im Rahmen der verschiedenen Projekte gibt es inhaltliche Überschneidungspunkte auf nationaler Ebene zu den Textil-, Leder- und Kunststoffausschüssen. Auf den letzten Sitzungen hat der Arbeitsausschuss eine Neustrukturierung des Gremiums diskutiert und beschlossen, um den aktuellen Anforderungen und Umfängen der laufenden Normungsprojekte auf nationaler, europäischer sowie internationaler Ebene gerecht zu werden . Als Ergebnis dessen wird nun der Arbeitskreis NA 062-10-11-01 AK „Chemische und biologische Eigenschaften“ gegründet. Wir möchten die Vertretung aller interessierten Kreise sowie Expertise und Fachwissen in der Normungsarbeit sicherstellen und rufen daher zur Mitarbeit im Arbeitskreis auf. Die Gründungssitzung des Arbeitskreises findet am 26. Oktober 2020 via Webex ... Mehr 

Projekte zu Maschinen und Anlagen im Bereich Naturstein in den Gemeinschaftsausschuss Naturwerkstein verschobenExperten zur Mitarbeit gesucht

(2019-04-04)  Der Arbeitsausschuss NA 060-13-11 AA „Natursteinmaschinen“ wurde Anfang 2018 aufgelöst. Die vorhandenen Projekte wurden an den Beirat des DIN-Normenausschusses Baumaschinen (NAM) übertragen. Der Beirat beschloss, diese Projekte an einen thematisch verwandten DIN-Arbeitsausschuss zu geben. In Frage kam hier der GA NA 062-03-11 GA „Gemeinschaftsausschuss Naturwerkstein; Anforderungen, Prüfverfahren und Terminologie“, der die thematisch verwandten Normen nun übernimmt und laufende Projekte bearbeiten wird. Der Arbeitsausschuss ist im Normenausschuss Materialprüfung angesiedelt. Ab April 2019 werden folgende Projekte (inklusive europäischer Projekte) dort bearbeitet: DIN EN 15162, Maschinen und Anlagen zur Gewinnung und Bearbeitung von Naturstein - Sicherheitsanforderungen für Gattersägen DIN EN 15163, Maschinen und Anlagen zur Gewinnung und Bearbeitung von Naturstein, Sicherheit – Anforderungen für Diamantseilsägen DIN EN 15164, Maschinen und Anlagen zur Gewinnung und Bearbeitung ... Mehr