NA 062

DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP)

Norm-Entwurf

DIN EN ISO 6892-2
Metallische Werkstoffe - Zugversuch - Teil 2: Prüfverfahren bei erhöhter Temperatur (ISO/FDIS 6892-2:2017); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 6892-2:2017

Titel (englisch)

Metallic materials - Tensile testing - Part 2: Method of test at elevated temperature (ISO/FDIS 6892-2:2017); German and English version prEN ISO 6892-2:2017

Einführungsbeitrag

In diesem Dokument sind zwei Verfahren bezüglich der Prüfgeschwindigkeit beschrieben. Das erste, das Verfahren A, basiert auf Dehngeschwindigkeiten (einschließlich der Traversengeschwindigkeit) mit engen Toleranzen ( +/- 20 %), und das zweite, das Verfahren B, basiert auf konventionellen Dehngeschwindigkeitsbereichen und Toleranzen. Verfahren A ist - wenn dehngeschwindigkeitsabhängige Kennwerte bestimmt werden - zur Minimierung der Abhängigkeit von Prüfgeschwindigkeiten und zur Minimierung der Messunsicherheit der Prüfergebnisse geeignet. Der Einfluss der Prüfgeschwindigkeit auf die mechanischen Eigenschaften, die mit Hilfe des Zugversuchs ermittelt werden, ist in der Regel bei erhöhten Temperaturen größer als bei Raumtemperatur. In der Vergangenheit erfolgte die Bestimmung der mechanischen Eigenschaften im Warmzugversuch bei einer geringeren Dehn- oder Spannungsgeschwindigkeit als die Bestimmung der mechanischen Eigenschaften im Zugversuch bei Raumtemperatur. Dieses Dokument empfiehlt die Anwendung geringerer Dehngeschwindigkeiten, es werden jedoch für bestimmte Anwendungsfälle, wie zum Beispiel für den Vergleich mit den Raumtemperatur-Zugversuchskennwerten bei gleicher Dehnungsgeschwindigkeit, zusätzlich höhere Dehngeschwindigkeiten zugelassen. Während der Diskussion bezüglich der Prüfgeschwindigkeit bei der Vorbereitung dieses Teils von ISO 6892 wurde entschieden, die Entfernung der Methode der Spannungsgeschwindigkeit für zukünftige Versionen der Norm zu diskutieren. In diesem Dokument ist der Zugversuch für metallische Werkstoffe bei Temperaturen höher als Raumtemperatur festgelegt. Dieses Dokument (prEN ISO 6892-2:2017) wurde vom Technischen Komitee ISO/TC 164 "Mechanical testing of metals", Unterkomitee 1 "Uniaxial testing" (Sekretariat: AFNOR, Frankreich) erarbeitet und von ECISS/TC 101 "Prüfverfahren für Stahl (andere als chemische Analysen)" (Sekretariat: AFNOR, Frankreich) im Rahmen der Wiener Vereinbarung übernommen. Für die deutsche Mitarbeit ist der Arbeitsausschuss NA 062-01-42 AA "Zug- und Duktilitätsprüfung für Metalle" des Normenausschusses Materialprüfung (NMP) verantwortlich.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN ISO 6892-2:2011-05 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) eine Anmerkung wurde hinter dem ersten Satz in Abschnitt 10.2.1 eingefügt; b) einige Verweisungen auf Unterabschnitte in ISO 6892-1 wurden entfernt.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 062-01-42 AA - Zug- und Duktilitätsprüfung für Metalle 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

ECISS/TC 101 - Prüfverfahren für Stahl (andere als chemische Analysen) 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 164/SC 1/WG 4 - Zugversuch bei Raumtemperatur - Einfluss der Prüfgeschwindigkeit und Berücksichtigung rechnergesteuerter Prüfmaschinen (Überarbeitung der ISO 6892) 

Ausgabe 2018-02
Originalsprache Deutsch, Englisch
Preis ab 96,00 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Herr Dipl.-Ing.

Sebastian Lübbert

Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2192
Fax: +49 30 2601-42192

Ansprechpartner kontaktieren