NA 152

DIN-Normenausschuss Technische Grundlagen (NATG)

2021-11-30

Allgemeintoleranzen – DIN 2769:2021-12 als Ergänzung zu ISO 22081:2021 erschienen

Festgelegte Werte für Allgemeintoleranzen sind seit Jahrzehnten in der Praxis etabliert und waren bisher allgemeingültig festgelegt, zum Beispiel in DIN ISO 2768‑1 und ‑2 für spanende Herstellungsverfahren. Diese Normen sind jedoch nicht konform mit dem ISO-GPS-System und führen zu mehrdeutigen Spezifikationen, wenn sie im Zusammenhang mit dem ISO-GPS-System angewendet werden.

Daher wurde ISO 22081:2021 erarbeitet, um ein ISO-GPS-konformes Konzept zu beschreiben, wie allgemeine geometrische und dimensionelle Toleranzen für Geometrieelemente festlegt werden können. Diese Norm beschränkt sich jedoch auf die Festlegung des Konzepts und gibt keine konkreten Toleranzwerte an; dies wird dem Anwender überlassen.

Auf Anregung der deutschen Industrie hat der Arbeitsausschuss NA 152‑03‑02 AA „CEN/ISO Geometrische Produktspezifikation und –prüfung“ im DIN-Normenausschuss Technische Grundlagen (NATG) die ergänzende nationale Norm DIN 2769:2021‑12 mit Toleranzklassen und Allgemeintoleranzwerten erarbeitet, die die Anforderungen nach ISO 22081:2021 ergänzen und konkretisieren können. ISO 22081:2021 gibt in Unterabschnitt 4.3 „Eintragung in einer technischen Produktdokumentation (TPD)“ die Möglichkeit, auf Werte in weiteren Dokumenten zu verweisen. DIN 2769:2021‑12 bietet festgelegte Werte für Allgemeintoleranzen und Toleranzklassen und führt das etablierte Konzept mit Werten und Klassen für Allgemeintoleranzen, konform mit dem ISO-GPS-System, fort.

DIN 2769:2021‑12 „Geometrische Produktspezifikation (GPS) Allgemeintoleranzen Tabellenwerte für geometrische Toleranzen und Toleranzen für Längen- und Winkelgrößenmaße ohne individuelle Toleranzangabe“ kann ab sofort über den Beuth Verlag bezogen werden.

Diese Norm bietet im Gegensatz zu DIN ISO 2768‑1 und -2 überarbeitete Klassen und Werte, die zudem technologie- und materialunabhängig sind. Es liegt nach dem Grundverständnis des ISO-GPS-Systems in der Verantwortung des Konstrukteurs, ein Bauteil vollständig und eindeutig zu beschreiben, das heißt die Spezifikationen vollständig anzugeben. Bei Auswahl von Klassen und Werten in DIN 2769:2021‑12 ist der Konstrukteur somit gefordert, die Grundsätze des ISO-GPS-Systems zu berücksichtigen und entsprechend die Werte zweckmäßig festzulegen.

ISO 22081:2021 ist von CEN als Europäische Norm übernommen worden. Die nationale Übernahme als DIN EN ISO-Norm befindet sich in Vorbereitung. Entsprechend der Ersatzbeziehung des ISO-Dokuments wird DIN EN ISO 22081 die DIN ISO 2768‑2:1991‑04 ersetzen. Das bedeutet umgekehrt, dass DIN ISO 2768‑2:1991‑04 mit dem Erscheinen von DIN EN ISO 22081 mit diesem Ersatzvermerk zurückgezogen wird.

Diese Ersatzbeziehung war von deutscher Seite nie geplant und ist technisch-inhaltlich nicht möglich, weshalb auch früh eine abweichende Normnummer gewählt worden war. Dies führt nun dazu, dass jeder undatierte Verweis auf ISO 2768‑2 (z. B. auf sehr vielen Produktzeichnungen vor Veröffentlichung von ISO 22081:2021) auf ISO 22081 übergeht und dadurch in einem Vertragsverhältnis u. U. erhebliche Risiken verursacht, wenn die entsprechenden Unterlagen nicht aufwändig überarbeitet werden.

Zur Minimierung des erforderlichen Arbeitsaufwandes und gleichzeitig sicherer Interpretation der Produktdokumentation wird daher vorgeschlagen, in jeder betroffenen Technischen Produktdokumentation (nur) eine Datierung des Verweises auf ISO 2768‑2:1989 vorzunehmen. Dann ist zur Interpretation der Produktdokumentation, insbesondere der vielen bestehenden wiederverwendeten Zeichnungen, auf jeden Fall wie vorgesehen die ISO 2768‑2 anzuwenden.

Da seitens ISO erst zu einer sehr späten Projektphase die Information aufgenommen worden ist, dass ISO 22081 die ISO 2768‑2 ersetzen wird, konnte dies im nationalen Norm-Entwurf E DIN EN ISO 22081:2019‑06 nicht angekündigt werden. Daher sind Anwender von DIN ISO 2768‑2:1991‑04 möglicherweise nicht angemessen über die bevorstehende Zurückziehung und Ersatz durch DIN EN ISO 22081 informiert worden.

Da DIN ISO 2768‑2:1991‑04 weite Anwendung findet, muss hier seitens DIN zwingend ein neuerlicher Norm-Entwurf herausgegeben werden, um auf die Ersatzbeziehung hinzuweisen. Dieses Dokument (E DIN EN ISO 22081:2021‑12) wird ebenfalls mit Ausgabe Dezember 2021 erscheinen und ist identisch mit der bereits veröffentlichten ISO 22081:2021.

Nach Abschluss der zweimonatigen Umfragefrist für den Norm-Entwurf kann die Veröffentlichung von DIN EN ISO 22081 unmittelbar eingeleitet werden, sodass mit dem Vorliegen der Norm mit einem Ausgabedatum März oder April 2022 ausgegangen werden kann. In der Zwischenzeit kann ISO 22081:2021 unmittelbar angewendet werden.