Organisation

Deutscher Rat für Konformitätsbewertung (DIN KonRat)

Konformitätsbewertung und damit verbundene Tätigkeiten, wie Prüfung, Überwachung und Zertifizierung haben für die deutsche Wirtschaft besondere Bedeutung. Im europäischen Binnenmarkt ist Konformitätsbewertung ein Instrument für den Abbau von Handelshemmnissen.

Der Deutsche Rat für Konformitätsbewertung (DIN KonRat) ist ein DIN-Präsidialausschuss, der alle Fragen der Konformitätsbewertung berät. Der DIN KonRat setzt sich aus den interessierten Kreisen zusammen, u.a. aus Vertretern der deutschen Wirtschaft, des Prüf- und Zertifizierungswesens, der öffentlichen Hand und der Verbraucher.

Zu den Aufgaben von DIN KonRat zählen im Einzelnen:

  • das DIN-Präsidium und weitere Lenkungs- und Arbeitsgremien von DIN in Fragen der Konformitätsbewertung zu beraten;
  • europäische und internationale Aktivitäten im Bereich der Konformitätsbewertung zu begleiten und die grenzüberschreitende Anerkennung von Konformitätsnachweisen zu fördern;
  • die deutschen Zielsetzungen hinsichtlich der Konformitätsbewertung zu ermitteln;
  • Informationen zwischen den Gremien der Konformitätsbewertung in Deutschland auszutauschen;
  • die Verständigung zwischen dem gesetzlich geregelten und dem gesetzlich nicht geregelten Bereich zu fördern;
  • Arbeitskooperationen zu bilden, um die Vertretung der deutschen Interessen in den europäischen und internationalen Gremien im Bereich Konformitätsbewertung zu koordinieren;
  • die Öffentlichkeit zu informieren. 

Informationen der Geschäftsstelle des DIN KonRat zu „Festlegungen zur Konformitätsbewertung in Normen“ in Anwendung der geltenden Gestaltungsregeln finden Sie im DIN-Merkblatt zur Konformitätsbewertung.