Mitarbeit in der Normung

Mitmachen lohnt sich!

© aerogondo / Fotolia.com

Normen entwickeln diejenigen, die sie später anwenden. Damit der Markt die Normen akzeptiert, sind eine breite Beteiligung, Transparenz und Konsens Grundprinzipien bei DIN. Durch die Mitarbeit in der Normung bringt ein Unternehmen einerseits seine eigenen Interessen ein, andererseits kann es den Markt und mögliche Wettbewerber beobachten. Wer sich aktiv an der Normung beteiligt, erwirbt einen Wissensvorsprung, kann seine Kosten senken und somit Marktöffnungsstrategien verfolgen.

Vorteile als Experte im Arbeitsausschuss

  • Aktive Mitarbeit an der Erstellung von Normen und Standards bedeutet: Die Inhalte von Normen gestalten und beeinflussen.
  • Wer in der Normung mitwirkt, ist in ein Netzwerk eingebunden. In den Normungsgremien sitzen einander nicht nur die künftigen Anwender der Normen und Regelwerke gegenüber, sondern auch potentielle Kunden.
  • Während man dabei einerseits mehr über andere − ob Mitbewerber oder Kunden − erfährt, hat man andererseits Gelegenheit, die anderen mit dem Unternehmen, das man vertritt, bekannt und vertraut zu machen.
  • Mitarbeiter im Normungsgremium gewinnen zusätzliche Einblicke in die aktuelle Entwicklung des eigenen Fachgebiets − in Deutschland, aber auch in Europa und weltweit, denn Normungsarbeit findet heute ganz wesentlich unter europäischen und internationalen Vorzeichen statt.

Voraussetzungen für die Mitarbeit

An der Erstellung von Normen können sich alle interessierten Kreise beteiligen, beispielsweise Hersteller, Verbraucher, Handel, Hochschulen, Forschungsinstitute, Behörden oder Prüfinstitute. Diese entsenden ihre Experten zu DIN. Die Teilnehmer zahlen einen Kostenbeitrag für das Projekt­management von DIN und erkennen die Regeln der Normungsarbeit (z. B. DIN 820) und entsprechende europäische bzw. internationale Regelungen an.

Interesse an der Mitarbeit?

Gerne begrüßen wir engagierte Experten in unseren Normenausschüssen, in denen die fachliche Arbeit der Normung stattfindet. Bei Interesse an der Mitarbeit: hier geht es zu den Normenausschüssen.

Normen und Standards: Was ist was und was macht DIN? Das Wichtigste in Kürze.

Wer schreibt eigentlich die Norm und wie entsteht eine Europäische oder Internationale Norm?

Volkswirtschaftlicher Nutzen beträgt rund 17 Milliarden Euro jährlich.