NA 106

DIN-Normenausschuss Textil und Textilmaschinen (Textilnorm)

Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Mitteilungen des Normenausschuss Textil und Textilmaschinen (Textilnorm)

Aktuelles durchsuchen

Themenseite zu Circular Economy

(2020-10-16)  Im Januar 2020 hat DIN auf seiner Internetseite die Themenseite zu Circular Economy ins Leben gerufen, auf der über den Mehrwert von Normung und Standardisierung für die zirkuläre Wirtschaft informiert wird. Mit großer Unterstützung der unterschiedlichsten Normenausschüsse bei DIN wurde die Themenseite in den letzten Monaten ausgebaut. Ziel dieser Seite ist es, sowohl den Interessenten an einer Mitwirkung in der Normung als auch potentiellen Normenanwendern ergänzende Informationen zur Verfügung zu stellen und zum Dialog einzuladen. So stellen sich auf der neuen Themenseite Normenausschüsse wie zum Beispiel der DIN-Normenausschuss Textil und Textilmaschinen (Textilnorm) vor, die im Thema Circular Economy aktiv sind und werben für eine Mitwirkung. Darüber hinaus gibt es auf der Seite mehr über bestehende Normen und Standards mit Relevanz für das Thema zu erfahren. Zudem finden sich dort Stimmen und Meinungen von Experten, wichtige Akteure und Initiativen sowie hilfreiche Grafiken ... Mehr 

Neugründung des Gemeinschaftsarbeitsausschusses „Ökologische, umweltfreundliche Textilien“ unter der Federführung des DIN-Normenausschusses Textil und Textilmaschinen (Textilnorm) gemeinsam mit dem DIN-Normenausschuss Wasserwesen (NAW)

(2020-10-02)  Über das ISO/TC 38 „Textiles“ erreichte DIN die Umfrage zur Gründung einer neuen Arbeitsgruppe ISO/TC 38/WG 35 „Environmental aspects“ mit dem neuen Normungsthema ISO/NP 5157, Textiles – Environmental aspects – Vocabulary. Der Antragsteller (Schweden) sieht die Notwendigkeit erhöhter Anforderungen an die Zirkularität von textilen Materialien und Produkten. Dazu gehören z. B. die Verwendung und Wiederverwendung sowie das Recycling von produziertem Material auszuweiten, um dadurch u. a. den Bedarf an Neumaterial zu minimieren. Eine gemeinsame Terminologie kann dazu dienen, den Informationstransfer zwischen den in der Textilbranche Beteiligten zu verbessern und zu vereinfachen. Das vorgeschlagene Normungsvorhaben sowie die Neugründung der internationalen Arbeitsgruppe wurden von den ISO-Mitgliedern angenommen. Damit die Arbeiten national gespiegelt sowie deutsche Interessen entsprechend in der internationalen Arbeitsgruppe vertreten werden können, wurde im August 2020 unter der ... Mehr 

Smarte und elektronische Textilien bei DIN und DKE

(2020-01-09)  Im Februar gründen DIN und VDE|DKE ein neues Koordinierungsgremium für technische Textilien mit zusätzlichen intelligenten Eigenschaften, die zu den zukunftsweisenden Hightech-Materialien gehören. Die auch als smarte und elektronische Textilien bezeichneten Kleidungsstücke sind beispielsweise mit Sensoren ausgestattet, sind aktiv kühlend oder selbstleuchtend, wodurch sie als Sport- oder Berufsbekleidung oder als Medizinprodukte verwendet werden. Smarte und elektronische Textilien sind ein technikkonvergentes Thema und werden in unterschiedlichen Bereichen, von der Automobil- und Bauindustrie über die Unterhaltungselektronik bis zur digitalisierten Produktion und Logistik der Zukunft angewendet. Für eine koordinierte und zielgerichtete Spiegelung sämtlicher Aktivitäten national bei DIN/DKE, europäisch bei CEN/CENELEC und international bei ISO/IEC sowie zur Initiierung neuer Normungs- und Standardisierungsprojekte gründen DIN und VDE|DKE nun den ... Mehr 

DIN CEN/TR 17330; DIN SPEC 60020:2020-01 kann jetzt vorbestellt werdenDIN CEN/TR 17330; DIN SPEC 60020:2020-01 „Anleitungen für die Auswahl, Anwendung, Pflege und Erhaltung von Schutzkleidung gegen schlechtes Wetter, Wind und Kälte“ kann jetzt vorbestellt werden

(2019-12-13)  DIN CEN/TR 17330; DIN SPEC 60020:2020-01 stellt Arbeitgebern oder Personen, die sie beraten, wie z. B. Lieferanten von Persönlicher Schutzausrüstung (PSA) oder Diensten, Inspektionen, Versicherungsgesellschaften usw., einen Leitfaden für notwendige Entscheidungen bei der Auswahl, Anwendung, Pflege und Erhaltung von Schutzkleidung gegen schlechtes Wetter, Wind und Kälte bereit und entspricht den geltenden europäischen Rechtsvorschriften. Ziel war es, einen Leitfaden für Schutzkleidung gegen schlechtes Wetter, Wind und Kälte zu erstellen, der den Anwender des Dokuments dabei unterstützt, die Sicherheitsrisiken und potenziellen gesundheitlichen Risiken im Zusammenhang mit schlecht erhaltener, kontaminierter oder beschädigter Schutzkleidung zu bewerten und zu reduzieren. Dieser Leitfaden für die Auswahl, Anwendung, Pflege und Erhaltung (SUCAM, en: Selection, Use, Care and Maintenance) enthält bewährte Praktiken, Antworten, Kriterien und Optionen in Bezug auf schlechtes Wetter, Wind und ... Mehr 

Neue Broschüre des DIN-Verbraucherrates zur Sicherheit von Kinderbekleidung

(2019-12-12)  Kinderbekleidung muss sicher sein. Kinder sollten durch das Tragen von Jacken, Hosen, Shirts, Mützen, Handschuhen oder Schals keinen zusätzlichen Gefahren ausgesetzt sein. Doch Unfalldaten zeigen, dass trotz allem immer wieder Unfälle passieren, bei denen die Kleidungsstücke ursächlich sind. Kinder können die Gefahren selbst nicht erkennen, denn sie haben keine Kenntnis von Ursache und Wirkung. Daher sind Erwachsene aufgerufen, Kinderbekleidung immer wieder unter die Lupe zu nehmen und auch bei der Auswahl der Kinderbekleidung genauer hinzusehen. Welche potenziellen Verletzungen und Gefährdungen bekannt sind, wo mögliche Schadensquellen bei Kleidungsstücken liegen und worauf Erwachsene achten sollten bei der Auswahl von Kinderbekleidung, ist das Thema der Broschüre „Sichere Kinderbekleidung: Gefahrenquellen und worauf Erwachsene achten sollten“ (LINK). Der Inhalt der Broschüre basiert im Wesentlichen auf dem Technischen Bericht DIN CEN/TR 16792 Sicherheit von Kinderbekleidung – ... Mehr 

Online-Dienst zum Normen Modul „Kinderbekleidung“

(2019-11-26)  Für die Arbeit in den Bereichen Spielzeug, Kindersicherheit u. a. sind Normen eine wichtige Entscheidungsgrundlage – denn Normen beschreiben den Stand der Technik. Sie stehen für sichere Entscheidungen! Der Online-Dienst Spielzeug, Kindersicherheit, Kinderprodukte https://www.spielzeug-kindersicherheit.de/de ermöglicht den Zugriff auf wichtigen Normen. Abonnenten des Online-Dienstes erhalten alle neuen Normen ohne Extrakosten. Zusätzlich sind die regelmäßigen Updates für Abonnenten inklusive. Von den insgesamt fünf abonnierbaren Normen‑Modulen des Online-Dienstes bietet das Normen‑Modul „Kinderbekleidung“ dem Abonnenten direkten Zugriff auf die wichtigsten Normen und Rechtsvorschriften zu Kinderbekleidung und textile Artikel für Säuglinge und Kleinkinder. Das Normen‑Modul „Kinderbekleidung“ ist für Hersteller, Prüfer und Verkäufer von Kinderbekleidung relevant. Insbesondere wird auf die Norm DIN EN 14682 „Sicherheit von Kinderbekleidung ‑ Kordeln und Zugbänder an ... Mehr 

DIN/DKE-Gemeinschaftsarbeitsausschuss (GA) „Koordinierungsgremium smarte und elektronische Textilien“ (Arbeitstitel)

(2019-11-20)  Technische Textilien mit zusätzlichen intelligenten Eigenschaften gehören zu den zukunftsweisenden Hightech-Materialien, die vor allem in anderen Industriezweigen Innovationssprünge erst möglich machen. Jüngste Untersuchungen in Deutschland haben bestätigt, dass die Hersteller und anwendungsbezogenen Materiallieferanten ein großes Innovationsvermögen besitzen. Sie erzielen über 25 Prozent ihres Umsatzes mit neuen innovativen Erzeugnissen und stehen damit an dritter Stelle nach der Automobil- und der Elektronikindustrie. Bei „intelligenten Textilien“ handelt es sich um ein technikkonvergentes Thema mit einem breiten Anwendungsspektrum in vielen unterschiedlichen Branchen. Dies stellt auch die Normung vor die Herausforderung, die zahlreichen Aktivitäten zu bündeln und zu koordinieren. Betroffen sind maßgeblich der DIN-Normenausschuss Textil und Textilmaschinen (Textilnorm) und die DKE (betroffen sind mindestens 15 weitere Normenausschüsse (NA) bei DIN). Bislang beschäftigen sich ... Mehr 

Verleihung der Beuth-Denkmünze an Herrn Zanzinger

(2019-10-30)  Im Textilnorm wurde 2019 eine Ehrung durchgeführt. Am 30. Oktober 2019 fand die Verleihung der Beuth-Denkmünze an Herrn Zanzinger auf der 16. Informations- und Vortragstagung über Kunststoffe in der Geotechnik in Würzburg statt. Mehr 

Einrichtung des Arbeitsausschusses „Prüfgeräte und Prüfmethoden für Abstandstextilien“ im DIN-Normenausschuss Textil und Textilmaschinen (Textilnorm)

(2018-10-16)  Im März dieses Jahres wurde bereits über die geplante Neugründung eines Arbeitsausschusses „Prüfgeräte und Prüfmethoden für Abstandstextilien“ auf der DIN-Homepage berichtet. Der DIN-Normenausschuss Textilnorm hatte zur Mitarbeit in diesem Normungsgremium aufgerufen. Die konstituierende Sitzung des Arbeitsausschusses NA 106-02-11 AA „Prüfgeräte und Prüfmethoden für Abstandstextilien“ fand am 11. Oktober 2018 bei DIN in Berlin statt. An der Sitzung nahmen die Projektpartner, das Institut für Textiltechnik der RWTH Aachen (ITA), HK Konstruktion (HK), Ingema GmbH, FRANK-PTI GmbH und Deutsches Institut für Normung e. V. (DIN) sowie Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft teil. Auf der Sitzung wurde der Titel des Arbeitsausschusses bestätigt sowie auch das Arbeitsgebiet festgelegt. Die Arbeiten im neugegründeten Arbeitsausschuss verfolgen das Ziel, die Beschreibung der Prüfung dreidimensionaler Textilien in Normen und Standards zu überführen. Es werden neue Prüfmethoden und ... Mehr 

Ein Kamerasystem misst sogenannte Imperfektionen an einem Bauteil aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff.
© Hufschmied Zerspanungssysteme GmbH, KUKA Industries GmbH

Bauteile besser beurteilenMit dem neuen Standard DIN SPEC 25713 lässt sich die Qualität von Bauteilen aus faserverstärkten Kunststoffen (FVK) objektiv prüfen

(2017-01-27)  Berlin, 27.1.2017. In der Automobilherstellung, im Maschinenbau und in der Flugzeugfertigung sind glas- oder kohlenstofffaserverstärkte Kunststoffe wichtige Materialien – sie werden zu unterschiedlichen Bauteilen geformt. Das Deutsche Institut für Normung hat nun eine DIN SPEC veröffentlicht, die einen Meilenstein in der Qualitätsprüfung solcher FVK-Komponenten bedeutet: Die DIN SPEC 25713 „Beurteilung der Bauteilqualität nach der trennenden Bearbeitung von faserverstärkten Kunststoffen“ beschreibt ein innovatives Verfahren, wie sich diese Bauteile nach der Endbearbeitung zuverlässig prüfen lassen, ohne sie zu zerstören. Der neue Standard wurde von Experten der TU Wien und der Industrie auf Basis eigener Forschungsergebnisse in nur sechs Monaten erarbeitet. Objektiv messen Aus FVK-Werkstoffen geformte Bauteile kommen dank ihres geringen Gewichts bei zugleich großer Stabilität immer häufiger zum Einsatz, insbesondere in Luftfahrzeugen, Rotorblättern von Windenergieanlagen und in ... Mehr