NA 062

DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP)

Norm [VORAB BEREITGESTELLT]

DIN EN ISO 28765
Emails und Emaillierungen - Gestaltung von verschraubten Stahlbehältern für die Speicherung oder Behandlung von Wasser oder kommunalen und industriellen Abwässern und Abwasserschlamm (ISO 28765:2022); Deutsche Fassung EN ISO 28765:2022

Titel (englisch)

Vitreous and porcelain enamels - Design of bolted steel tanks for the storage or treatment of water or municipal or industrial effluents and sludges (ISO 28765:2022); German version EN ISO 28765:2022

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument legt die Anforderungen an Gestaltung und Gebrauch von emailbeschichteten, verschraubten, zylindrischen Stahlbehältern für die Speicherung oder Behandlung von Wasser oder kommunalen oder industriellen Abwässern und Abwasserschlämmen fest. Dieses Dokument ist anwendbar für die Gestaltung des Behälters und eines jeglichen zugehörigen Daches und liefert Leitlinien für die Anforderungen an die Gestaltung des Fundamentes. Dieses Dokument ist anwendbar, wenn: a) der Behälter zylindrisch und auf einer beanspruchungsfähigen Grundplatte befestigt ist, die sich im Wesentlichen auf Bodenebene oder darüber befindet; b) der Behälterdurchmesser, in Meter, multipliziert mit der Wandhöhe, in Meter, einen Wert im Bereich von 5 bis 500 ergibt; c) der Behälterdurchmesser nicht größer als 100 m und die Gesamthöhe der Wand nicht größer als 50 m ist; d) der gespeicherte Stoff die Eigenschaften einer Flüssigkeit hat, die eine vernachlässigbare Reibungskraft auf die Behälterwand ausübt; der gespeicherte Stoff im Rahmen des Aufbereitungsprozesses von kommunalen und industriellen Abwässern einer Behandlung unterzogen werden kann; e) der Innendruck im Gasraum oberhalb der Flüssigkeit nicht größer als 50 kPa ist und das innere, partielle Vakuum oberhalb der Flüssigkeit 10 kPa nicht überschreitet; f) die Wände des Behälters senkrecht sind; g) der Boden des Behälters an der Schnittfläche mit der Wand im Wesentlichen eben ist; der Behälterboden eine Neigung haben kann, damit sein vollständiges Entleeren ermöglicht wird, wobei diese Neigung nicht mehr als 1:100 beträgt; h) die durch die Behälterfüllung erzeugte Trägheitskraft und Stoßbeanspruchung vernachlässigbar sind; i) die Mindestdicke des Behältermantels 1,5 mm beträgt; j) für die Herstellung der Stahlbleche Kohlenstoffstahl verwendet wird (Behälter aus Blechen aus Aluminium oder nichtrostendem Stahl fallen nicht in den Anwendungsbereich dieses Dokuments); k) die Temperatur der Behälterwand im Einsatz bei allen Betriebsbedingungen innerhalb des Bereiches von - 50°C bis + 100°C liegt. Dieses Dokument enthält darüber hinaus Einzelheiten zu Verfahren, die während der Montage auf der Baustelle sowie bei Inspektion und Instandhaltung des eingebauten Behälters zu befolgen sind. Dieses Dokument ist nicht anwendbar für chemische Reaktionsbehälter. Dieses Dokument umfasst nicht die Feuerbeständigkeit. Dieses Dokument wurde vom Technischen Komitee ISO/TC 107 "Metallic and other inorganic coatings" in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee CEN/TC 262 "Metallische und andere anorganische Überzüge, einschließlich des Korrosionsschutzes und der Korrosionsprüfung von Metallen und Legierungen" erarbeitet, dessen Sekretariat vom BSI (Vereinigtes Königreich) gehalten wird. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 062-01-63 AA "Prüfung von Emails und Emaillierungen" im DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP).

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN ISO 28765:2016-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Anpassung des Titels; b) Die Normativen Verweisungen (Abschnitt 2) aktualisiert; c) Die Begriffe (Abschnitt 3) wurden überarbeitet; d) Tabelle 1 zu den Lastfaktoren wurde überarbeitet; e) Schraubverbindungen (9.3.2.5) wurden ergänzt; f) die Liste zu den Mindestanforderungen an das Fundament in 9.3.5.3 wurde um einen Punkt ergänzt; g) Allgemeines zu den Anschlüssen im Dach (9.4.5.1) wurde überarbeitet; h) Abschnitt 10.3.2.2 zur Qualität der Fertigbleche wurde überarbeitet und dabei die Prüfungen auf Beschädigung zusammengefasst; i) Abschnitte Montage (11) und Desinfektion (12) wurden grundlegend überarbeitet; j) Literaturhinweise aktualisiert; k) Norm redaktionell überarbeitet.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 062-01-63 AA - Prüfung von Emails und Emaillierungen 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 262 - Metallische und andere anorganische Überzüge, einschließlich des Korrosionsschutzes und der Korrosionsprüfung von Metallen und Legierungen 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 107/WG 2 - Emailüberzüge 

Ausgabe 2023-03
Originalsprache Deutsch
Preis ab 113,20 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

Tina Gläsel

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2537
Fax: +49 30 2601-42537

Zum Kontaktformular