NA 043

DIN-Normenausschuss Informationstechnik und Anwendungen (NIA)

Mitteilungen

Hier finden Sie aktuelle Mitteilungen des Normenausschusses Informationstechnik und Anwendungen.

Mitteilungen durchsuchen

NIA-Newsletter 2017-12

(2017-12-14)  Die Geschäftsstelle des Normenausschusses Informationstechnik und Anwendungen (NIA) legt den NIA-Newsletter des vierten Quartals 2017 vor. Mehr 

Save-The-Date am 23. Januar 2018 "Künstliche Intelligenz"Save-The-Date für die Gründungssitzung eines NIA Arbeitsausschuss „Künstliche Intelligenz“ am 23. Januar 2018 bei DIN.

(2017-12-01)  ISO/IEC JTC 1 hat auf der diesjährigen Plenarsitzung die Gründung eines neuen Subcommittees „Artificial Intelligence“ beschlossen: Resolution 12 – Establishment of JTC 1/SC 42, Artificial Intelligence JTC 1 establishes a Systems Integration entity in the form of a new Subcommittee 42 on Artificial Intelligence as follows: Scope: Standardization in the area of Artificial Intelligence 1. Serve as the focus and proponent for JTC 1's standardization program on Artificial Intelligence 2. Provide guidance to JTC 1, IEC, and ISO committees developing Artificial Intelligence applications While SC 42 will establish its own substructure at its first meeting, JTC 1 recommends that SC 42 includes the following topics: • Foundational Standards • Computational methods • Trustworthiness Ein entsprechender Spiegelausschuss wird im Normenausschuss Informationstechnik und Anwendungen (NIA) am 23. Januar 2018 stattfinden. Mehr 

Workshop Lerntechnologien am 01.12.2017 in Berlin (DIN)Am 01.12.2017 veranstaltet DIN einen Workshop zum Thema Lerntechnologien und Lernen der Zukunft.

(2017-11-03)  Der zurzeit ruhende DIN-Arbeitsausschuss „Lerntechnologien“ ist das nationale Spiegelgremium zum ISO/IEC JTC 1/SC 36. Aufgrund neuer Technologien und Prozesse im Bereich des Lernens und neuer internationaler Normungsaktivitäten, ist es notwendig, diese aktiv zu begleiten und nationale Positionen zu definieren. In einem ersten Schritt laden wir hierzu zum Workshop ein. Werfen Sie mit uns gemeinsam einen Blick in die Zukunft! Dieser Workshop bietet allen Beteiligten die Möglichkeit, sich aktiv einzubringen und mitzugestalten. Titel: Workshop Lerntechnologien Datum: Freitag, 01. Dezember 2017 Zeit: 10:30 bis 16:30 Ort: Burggrafenstraße 6, 10787 Berlin (DIN) Raum: 080 Kosten: kostenfrei Zur Anmeldung schicken Sie bitte die ausgefüllte Registrierung per Mail an Ronald.Haude@din.de (Anmeldeschluss: 24. November 2017). Workshop-Teilnehmer, die mit dem Pkw anreisen, haben die Möglichkeit, die Tiefgarage von DIN zu nutzen. Hierzu ergänzen Sie im Registrierungsformular ... Mehr 

ISO/IEC/JTC 1 marks its 30th anniversary in Vladivostok

(2017-11-01)   Infos regarding ISO/IEC/JTC 1 marks its 30th anniversary in Vladivostok Mehr 

Blockchain beim World FinTech Forum

(2017-07-25)  In Seoul/Korea fand am 20. und 21. Juli 2017 das World Fintech Forum 2017 zum Thema "Blockchain on Business and Entrepreneurship" statt. Bei den zahlreichen hochrangig besetzten Vorträgen waren auch Redner aus dem Bereich der Standardisierung des ISO/TC 307 "Blockchain Technologies and Distributed Ledger Technologies" anwesend. Prof. Dr.-Ing. V. Skwarek, stellvertretender Obmann des deutschen Spiegelausschusses und Convenor der Arbeitsgruppe für "Smart Contracts" präsentierte dabei einen auch für DIN wichtigen Beitrag zum sicheren Zusammenspiel von drahtlosen Sensornetzwerken mit Blockchains. In diesem international besetzten Panel von Rednern wurde deutlich, dass eine konsolidierte, gestaltende Positionierung seitens Deutschlands auch auf Regierungsbasis erforderlich ist. Denn nur so kann das disruptive Potential von Technologien wie wie Blockchain und Distributed Ledgers genutzt werden. Insbesondere im Hinblick auf die Digitalisierungsstrategie der Bundesregierung ist die aktive ... Mehr 

Call for Experts: European e-Competence Framework (e-CF)Bewerbungen bis zum 10. August 2017

(2017-07-10)  Für die Überarbeitung der EN 16234-1 „European e-Competence Framework (e-CF)“ hat CEN eine offene Ausschreibung gestartet. Insgesamt werden ein Projektleiter und fünf Experten mit entsprechender Berufserfahrung gesucht. Gerne können sich Experten bei Interesse zu dem Thema bei der NIA Geschäftsstelle (anna.thiel@din.de) bis zum 1. August 2017 melden oder Ihre Bewerbung direkt an UNINFO bis zum 10. August 2017 senden. Mehr 

ISO/TC 307 “Blockchain and distributed ledger technologies” gegründet

(2017-04-10)  Die Gründungssitzung des neuen ISO/TC 307 “Blockchain and distributed ledger technologies” fand vom 3. bis 5. April in Sydney statt. Chair und Sekretariat dieses neuen TC liegen bei Australien. Insgesamt 17 ISO-Mitglieder waren bei der Gründungssitzung vertreten. Mehr 

DIN-Ehrennadel für Herrn Dr. Walter Fumy

(2017-03-24)  Herrn Dr. Walter Fumy, Bundesdruckerei GmbH, Berlin, wurde am 21. März 2017 die DIN-Ehrennadel verliehen. DIN würdigte damit die herausragenden Leistungen von Herrn Dr. Fumy in der nationalen, europäischen und internationalen Normungs­­arbeit.   Weitere Informationen finden Sie auf der DIN-Webseite unter folgendem Link. Mehr 

Anwender-Workshop Internet of Things bei DIN

(2017-03-03)  Das Thema Internet of Things (IoT) betrifft als Basistechnologie fast alle Wirtschaftsbereiche und viele IT-Systeme. Es ist, wie Big Data oder IT-Security, ein klassisches Querschnittsthema. Zahlreiche Initiativen und Konsortien arbeiten bereits an Standardisierungsprojekten im IoT-Umfeld. Die Koordination der verschiedenen Akteure ist dabei eine der größten Herausforderungen. Der Arbeitsausschuss NA 043-01-41 AA „Internet of Things“ beschäftigt sich als Spiegelgremium zur JTC 1/WG 10 „Internet of Things“ mit genau diesem Thema und koordiniert auf nationaler Ebene die deutschen Interessen. Vor diesem Hintergrund veranstaltete der DIN-Arbeitsausschuss am 23. Januar 2017 einen offenen Workshop, bei dem verschiedene IoT-Themenbereiche diskutiert wurden, um mögliche Standardisierungslücken zu identifizieren. Eine standardisierte IoT-Sprache, die Standardisierung von Schnittstellen sowie die Standardisierung von Security-Aspekten wurden von den Teilnehmern als derzeit wichtigste Themen ... Mehr 

Neuer Reisepass mit mehr Sicherheitsmerkmalen

(2017-03-01)  Mit dem Hintergrund stetig steigender Anforderungen hinsichtlich der Sicherheit von Reisepässen und einer schnelleren Identifikation bei Kontrollen durch neue Ausleseverfahren erscheint ab März 2017 der neue Reisepass. Dieser verfügt über neue und zeitgemäße Sicherheitstechnik und weist laut Angabe der Bundesdruckerei eine Fälschungssicherheit von 99,9% auf. Die Sicherheit des Reisepasses wurde sowohl durch optische als auch durch logische Merkmale erhöht. Jede Innenseite des neuen Reisepasses besteht aus Sicherheitspapier mit Wasserzeichen; unter UV-Licht wird das Brandenburger Tor sichtbar. Ein holografisches Lichtbild neben dem eigentlichen biometrischen Passfoto zählt ebenfalls zu den optischen Sicherheitsfeatures. Auch die RFID-Technik hat sich weiterentwickelt, unter anderem aufgrund der Erfassung relevanter biometrischer Daten und der Anwendung bestimmter Sicherheitsprotokolle. Dadurch sollen ein erhöhter Schutz gegen Missbrauch und geringere Kontrollzeiten gewährleistet ... Mehr