NA 152

DIN-Normenausschuss Technische Grundlagen (NATG)

Norm-Entwurf [NEU]

DIN EN ISO 5167-3
Durchflussmessung von Fluiden mit Drosselgeräten in voll durchströmten Leitungen mit Kreisquerschnitt - Teil 3: Düsen und Venturidüsen (ISO/FDIS 5167-3:2022); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 5167-3:2022

Titel (englisch)

Measurement of fluid flow by means of pressure differential devices inserted in circular cross-section conduits running full - Part 3: Nozzles and Venturi nozzles (ISO/FDIS 5167-3:2022); German and English version prEN ISO 5167-3:2022

Einführungsbeitrag

DIN EN ISO 5167-3 legt die geometrischen Formen und Maße sowie die Anwendung (Einbau- und Betriebsbedingungen) von Düsen und Venturidüsen, die in einer voll durchströmten Rohrleitung zur Bestimmung des Durchflusses eines Fluids eingebaut sind, fest. Dieses Dokument enthält grundlegende Informationen für die Durchflussberechnung und ist gemeinsam mit den in ISO 5167-1 festgelegten Anforderungen anzuwenden für Düsen und Venturidüsen, in denen die Strömung im gesamten Messquerschnitt im Unterschallbereich liegt und wo das Fluid als einphasig betrachtet werden kann. Weiterhin kann das betreffende Gerät nur innerhalb festgelegter Grenzen für Rohrdurchmesser und Reynolds-Zahl verwendet werden. Dieses Dokument ist nicht anzuwenden für Messungen bei pulsierenden Strömungen sowie für die Verwendung von Düsen und Venturidüsen bei Rohrdurchmessern kleiner als 50 mm oder größer als 630 mm oder für auf das Rohr bezogene Reynolds-Zahlen unter 10000. Dieses Dokument behandelt drei Arten von Norm-Düsen, nämlich die ISA-1932-Düse, die Langradius-Düse und die Düse mit Entnahmebohrung am Halsteil, sowie die Venturidüse. Die drei Arten von Norm-Düsen sind grundsätzlich verschieden und werden in diesem Dokument getrennt behandelt. Die Venturidüse hat die gleiche Stirnseite auf der Einlaufseite wie die ISA-1932-Düse, aber ein divergierendes Teil (Diffusor) und deswegen eine andere Anordnung der Druckentnahmen auf der Auslaufseite und wird deshalb getrennt beschrieben. Diese Ausführung hat einen geringeren Druckverlust als eine gleichartige Düse. Für alle Düsen und für die Venturidüse wurden direkte Kalibrierungen, ausreichend in Anzahl, Spreizung und Qualität, durchgeführt, sodass die Ergebnisse der Kalibrierungen auf ähnliche Anordnungen übertragbar sind und die Kalibrierkoeffizienten innerhalb bestimmter Grenzen der Messunsicherheit angegeben werden können. Der vorliegende Entwurf ist identisch mit ISO/FDIS 5167-3:2022. Dabei handelt es sich um eine geringfügige Änderung (englisch: minor revision) von ISO 5167-3:2020, um das Dokument in Übereinstimmung mit dem ISO/IEC Guide 98-3 „Messunsicherheit - Teil 3: Leitfaden zur Angabe der Unsicherheit beim Messen“ (GUM) und den übrigen Teilen der Reihe ISO 5167 zu bringen. Das vorliegende Dokument, prEN ISO 5167-3:2022, wurde vom Technischen Komitee ISO/TC 30 „Measurement of fluid flow in closed conduits“ in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee CEN/SS F05 „Messinstrumente“ erarbeitet, dessen Sekretariat von CCMC gehalten wird. Für die deutsche Mitarbeit ist der Arbeitsausschuss NA 152-04-02 AA „Durchfluss und Menge“ im DIN-Normenausschuss Technische Grundlagen (NATG) verantwortlich.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN ISO 5167-3:2021-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Dokument in Übereinstimmung mit dem ISO/IEC Guide 98-3 "Messunsicherheit - Teil 3: Leitfaden zur Angabe der Unsicherheit beim Messen" (GUM) gebracht; b) geringfügige Änderungen, um das Dokument mit den übrigen Teilen der Reihe ISO 5167-3 in Übereinstimmung zu bringen.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 152-04-02 AA - Durchfluss und Menge 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 30/SC 2/WG 11 - Überarbeitung der ISO 5167 

Ausgabe 2022-08
Erscheinung 2022-07-22
Frist zur Stellungnahme bis 2022-09-22
Originalsprache Deutsch, Englisch
Preis ab 124,90 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

Tobias Hübner

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2988
Fax: +49 30 2601-42988

Zum Kontaktformular