NA 087

DIN-Normenausschuss Fahrweg und Schienenfahrzeuge (FSF)

Norm-Entwurf [NEU]

DIN 27201-7
Zustand der Eisenbahnfahrzeuge - Grundlagen und Fertigungstechnologien - Teil 7: Zerstörungsfreie Prüfung

Titel (englisch)

State of railway vehicles - Basic principles and production technology - Part 7: Non-destructive testing

Einführungsbeitrag

Abnutzung, Ausfälle und andere Schädigungen beeinflussen die Betriebssicherheit von Eisenbahnfahrzeugen. In Abhängigkeit vom Verschleißverhalten, von den Einsatzparametern und dem aktuellen Zustand der Eisenbahnfahrzeuge sowie der Wirtschaftlichkeit ist ein Instandhaltungssystem festzulegen, das sicherstellt, dass der erforderliche technische Sollzustand eingehalten wird. Die Anwendung eines oder mehrerer geeigneter zerstörungsfreier Prüfverfahren ist hierfür eine notwendige Voraussetzung. Die Normen des Gesamtwerkes "Zustand der Eisenbahnfahrzeuge" beinhalteten technische Festlegungen für sicherheitsrelevante und überwachungsbedürftige Systeme und Komponenten von Eisenbahnfahrzeugen. Die Normen des Gesamtwerkes "Zustand der Eisenbahnfahrzeuge" definieren den Grenzzustand für das sichere Betreiben von Eisenbahnfahrzeugen und deren Komponenten. Sie sind anzuwenden, sofern die Fahrzeuge auf einer öffentlichen Eisenbahninfrastruktur betrieben werden. Die in den Normen aufgezeigten Mindestanforderungen an die Prozesse zur Einhaltung des Sollzustandes der Eisenbahnfahrzeuge sind ebenfalls anzuwenden. Jedem Fahrzeug ist eine für die Instandhaltung zuständige Stelle (ECM, en: Entity in Charge of Maintenance) zugewiesen, die die anzuwendenden Regelwerke und deren Umsetzung für die ZfP in der Instandhaltung festlegt. Diese Norm gilt nicht für Komponenten, die anderen Regelungen, wie z. B. RID oder BetrSichV, unterliegen. Für Radsätze ist DIN EN 16910-1 anzuwenden. Gegenüber DIN 27201-7:2014-05 sind folgende Änderungen vorgesehen: a) Änderung des Titels der Norm; Der einführende Teil "Grundlagen und Fertigungstechnologien" wurde in "Grundlagen" geändert. b) Anpassung des Vorwortes und des Anwendungsbereiches; c) Überarbeitung der normativen Verweisungen; d) Abschnitt 4 wurde überarbeitet und die Aufgaben spezifiziert; e) Abschnitt 5 wurde die Qualifikation des Personals überarbeitet und die Funktion ZfP Level 3 festgelegt; f) Abschnitt 6 wurde überarbeitet und 1) die Anforderungen an die verschiedenen zerstörungsfreien Prüfverfahren in der Tabelle 1 "Übersicht der in der Instandhaltung angewandten Prüfverfahren" zusammengefasst; 2) bei der Prüfausrüstung wird auf DIN EN 16910-1 verwiesen; g) Abschnitt 7 "Prüfanweisung" wurde überarbeitet und bei der Festlegung der Anforderungen auf DIN EN 16910-1 verwiesen; h) Abschnitt 8 "Prüfvorgang" wurde gestrichen. Die Inhalte wurden in die neue Tabelle 1 im Abschnitt 6 überführt. i) Abschnitt 9 "Prüfprotokoll" wurde überarbeitet. 1) Neuer Titel: "Prüfbericht"; 2) Bei den Anforderungen wird auf DIN EN 16910-1 verwiesen; j) Die Anhänge A, B und C wurden von normativ auf informativ geändert; k) Der Anhang D - "Zugang zum Industriesektor Eisenbahn-Instandhaltung aus anderen Produkt- oder Industriesektoren" wurde gestrichen; l) Der Anhang E - "Mindestanforderungen an Schulungszeiten im Industriesektor Eisenbahn-Instandhaltung" wurde überarbeitet und ist jetzt Anhang D. m) Der Anhang F - "Abgrenzung Tank und Eisenbahnfahrzeug" wurde gestrichen. n) redaktionell überarbeitet. Das Dokument wurde NA 087-00-15-01 UA "Grundlagen" des DIN-Normenausschuss Fahrweg und Schienenfahrzeuge erarbeitet.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN 27201-7:2014-05 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Anpassung des Vorwortes und des Anwendungsbereiches; b) Überarbeitung der normativen Verweisungen; c) Abschnitt 4 wurde überarbeitet und die Aufgaben spezifiziert; d) in Abschnitt 5 wurde die Qualifikation des Personals überarbeitet und die Funktion ZfP Level 3 festgelegt; e) Abschnitt 6 wurde überarbeitet und 1) die Anforderungen an die verschiedenen zerstörungsfreien Prüfverfahren in der Tabelle 1 "Übersicht der in der Instandhaltung angewandten Prüfverfahren" zusammengefasst; 2) bei der Prüfausrüstung wird auf DIN EN 16910-1 verwiesen; f) Abschnitt 7 "Prüfanweisung" wurde überarbeitet und bei der Festlegung der Anforderungen auf DIN EN 16910-1 verwiesen; g) Abschnitt 8 "Prüfvorgang" wurde gestrichen. Die Inhalte wurden in die neue Tabelle 1 im Abschnitt 6 überführt; h) Abschnitt 9 "Prüfprotokoll" wurde überarbeitet, 1) neuer Titel: "Prüfbericht"; 2) bei den Anforderungen wird auf DIN EN 16910-1 verwiesen; i) die Anhänge A, B und C wurden von normativ auf informativ geändert; j) Anhang D - "Zugang zum Industriesektor Eisenbahn-Instandhaltung aus anderen Produkt- oder Industriesektoren" wurde gestrichen; k) Anhang E - "Mindestanforderungen an Schulungszeiten im Industriesektor Eisenbahn-Instandhaltung" wurde überarbeitet und ist jetzt Anhang D; l) Anhang F - "Abgrenzung Tank und Eisenbahnfahrzeug" wurde gestrichen; m) neu aufgenommen wurde Anhang D - "Mindestanforderungen an Schulungszeiten und Ausbildungsinhalte im Industriesektor Eisenbahn-Instandhaltung"; n) redaktionell überarbeitet.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 087-00-15-01 UA - Grundlagen 

Ausgabe 2019-09
Originalsprache Deutsch
Preis ab 89,00 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Herr Dipl.-Ing.

Matthias Geisler

Rolandstr. 4
34131 Kassel

Tel.: +49 561 997918-28

Ansprechpartner kontaktieren