NA 087

DIN-Normenausschuss Fahrweg und Schienenfahrzeuge (FSF)

Willkommen

Der DIN-Normenausschuss Fahrweg und Schienenfahrzeuge (FSF) ist ein externer Normenausschuss und ein satzungsgemäßes Normungsorgan von DIN.

© den belitsky/ stock.adobe.com

Er trägt die Aufgabe, die Normungsarbeiten für die Gebiete Schienenfahrzeuge, Eisenbahninfrastruktur, Schienenverkehrsnetze und Bahnbetrieb (Systeme der Vollbahnen und Systeme der Städtischen Schienenbahnen), ausgenommen Elektrotechnik, durchzuführen sowie die deutschen Interessen in der europäischen und internationalen Normung, insbesondere im CEN/TC 256 „Eisenbahnwesen" und im ISO/TC 269 „Eisenbahnwesen" durchzuführen und das jeweilige Sekretariat beider TCs zu führen. Weiterhin wird der Kontakt zu allen CEN-/CENELEC- und ISO-/IEC-/ETSI-Gremien gehalten, die sich mit bahnrelevanten Themen beschäftigen, inklusive des Sekretariates des Sector Forum Rail. Des Weiteren führt der DIN-FSF die Spiegelung der Normungsarbeit für das CEN/TC 242 „Sicherheitsanforderungen an Seilbahnen für den Personenverkehr“ und das CEN/CLC/JTC 20 „Hyperloop-Systeme“ durch. Der DIN-FSF bietet allen interessierten Kreisen die Möglichkeit zur Mitarbeit in Normungsgremien im Bereich Bahnwesen.

Nutzen von Normen und Standards

Der Schienenverkehr ist ein wichtiger Bestandteil des nationalen, europäischen sowie des internationalen Verkehrsnetzes, da sie einen sicheren, effizienten und zuverlässigen Weg zur Beförderung einer großen Anzahl von Personen und Gütern über lange Strecken bietet. In den letzten Jahren hat man sich im Eisenbahnsektor verstärkt auf Standardisierung und Innovation konzentriert, um die Sicherheit, die Kosteneffizienz und den Fahrgastkomfort zu verbessern. Bei der Normung geht es um die Einführung gemeinsamer Anforderungen für die verschiedenen Komponenten des Bahnsektors wie Infrastruktur, Rollmaterial und Signalsysteme. Innovation bezieht sich auf die Einführung neuer Technologien, wie z. B. elektrische Traktion, Hochgeschwindigkeitszüge und fortschrittliche Signalsysteme.

Lesen Sie hier, wie die Normung der Branche diverse Vorteile bringt

Aufruf zur Mitarbeit

Die Normung im Bahnbereich ist eine gemeinsame Aufgabe – Machen Sie mit!

Der FSF bietet die Plattform für Normungsarbeiten für die Gebiete Schienenfahrzeuge, Schienenverkehrsnetze und Bahnbetrieb (dies beinhaltet die Systeme der Vollbahnen und die Systeme Städtischer Schienenbahnen), ausgenommen der Elektrotechnik. Die deutschen Interessen werden in den Arbeitsgruppen des europäischen Normungskomitees CEN/TC 256 „Eisenbahnwesen“ und des internationalen Normungskomitees ISO/TC 269 „Eisenbahnwesen“ vertreten.

Werden Sie Expertin/Experte!

Sie können sich aktiv an der Normung beteiligen und in den jeweiligen FSF-Gremien Ihre Interessen einbringen und vertreten. Aktuell nutzen diese Möglichkeit 124 Förderer des DIN-FSF aus Industrie, Wissenschaft und Forschung, Behörden, Prüf- und Zertifizierungsstellen, Arbeitsschutzorganisationen und Anwendern.

Der DIN-Normenausschuss Fahrweg und Schienenfahrzeuge (FSF) ist ein externer Normenausschuss und ein satzungsgemäßes Normungsorgan von DIN.

Ihr Kontakt

DIN-Normenausschuss Fahrweg und Schienenfahrzeuge (FSF)
M. Sc.
Dennis Holzhauer

Rolandstr. 4
Kassel 34131

Zum Kontaktformular  

Weitere Informationen

Am 4. Juli 2024 fand die jährliche Sommersitzung der externen Geschäftsführer statt. Dieses Mal lud der DIN-FSF in sein Projektbüro in Kassel ein. Vor Ort waren die Geschäftsführer des ...

NA 087-00-03 AA „Bremse“

Im Jahr 2021 hatte der NA 087-00-03 AA „Bremse“ beschlossen, sechs in seinem Zuständigkeitsbereich liegenden DIN‑Normen zu überarbeiten. Nachdem ...

Die Auszeichnung „ISO Excellence Award“ ist eine Möglichkeit, die Leistungen der technischen Experten der ISO-Arbeitsgruppen zu würdigen. Mit dieser Auszeichnung werden die herausragenden Beiträge ...

Am 2024-06-07 wurde der Beirat des DIN-Normenausschusses Fahrweg und Schienenfahrzeuge (FSF) für weitere drei Jahre im Amt bestätigt. Dies ist ein bedeutender Meilenstein für unsere Organisation ...

Themenschwerpunkte:

Der Fokus der Tätigkeiten vom NA 087 liegt auf den europäischen und internationalen Ebenen, ausgehend von den folgenden Grundsätzen:

a) Überarbeitungen nationaler Normen erfolgen immer mit dem Ziel, den Normenbestand weitestgehend auf das absolut Notwendige zu reduzieren, wobei vorzugsweise wichtige deutsche Normeninhalte in europäische und internationale Normen integriert werden sollen.

b) Neue Normungsvorhaben sollen vorzugsweise auf europäischen und internationalen Ebenen erarbeitet werden, neue nationale Normen dürfen nur in Ausnahmefällen nach Beiratsbeschluss bearbeitet werden.

Im Sinne seiner Grundsätze spiegelt der NA 087 die Arbeiten der vom DIN-FSF geführten Sekretariate CEN/TC 256 „Eisenbahnwesen" und ISO/TC 269 „Eisenbahnwesen" sowie des von Frankreich (AFNOR) geführten CEN/TC 242 „Sicherheitsanforderungen an Seilbahnen für den Personenverkehr“. Darüber hinaus werden notwendige nationale Normen für den Bahnsektor erarbeitet und die innovativen Themen „Hyperloop-Systeme“ und „Normungsroadmap Wasserstofftechnologien“ betreut.

Normungstechnisch wird die Sicherheit von Seilbahnen in Bezug auf Planung, Betrieb und Instandhaltung in diversen Normen geregelt, zum Beispiel in EN 1908 über „Spanneinrichtungen“ für die Seile, in EN 1909 über „Räumung und Bergung“ von Fahrgästen oder in EN 13796 über „Befestigungen der Fahrzeuge“.

Mehr Informationen

Normung aller Anwendungen für alle Bahnsysteme im Bereich der Vollbahnen und der städtischen Schienenbahnen (ausgenommen elektrische und elektronische Bereiche), insbesondere bestimmt für Fahrzeuge und ortsfeste Einrichtungen.

Mehr Informationen

Normung aller Systeme, Produkte und Dienstleistungen speziell in Bezug auf den Sektor der Schienenbahnen, einschließlich der Planung, der Herstellung, der Konstruktion, des Betriebs und der Instandhaltung von Teilen und Ausrüstung, Verfahren und Technologien, den Schnittstellen zwischen Infrastruktur, Fahrzeugen und der Umgebung, ausgenommen elektrotechnische und elektronische Produkte und Dienstleistungen für Schienenbahnen, welche im Anwendungsbereich des IEC/TC 9 liegen.

Mehr Informationen

fachbereich-test

Hier erfahren Sie, wie sich der FSF zusammensetzt und wie er strukturiert ist.