NA 022

DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE

Projekt

Medizinische elektrische Geräte - Teil 2-10: Besondere Festlegungen für die Sicherheit einschließlich der wesentlichen Leistungsmerkmale von Geräten zur Stimulation von Nerven und Muskeln

Kurzreferat

Diese Internationale Norm legt Anforderungen an die Sicherheit von Reizstromgeräten zur Stimulation von Nerven und Muskeln, wie in 201.3.204 definiert, zur Verwendung in der physikalischen Medizin fest, die nachstehend als ME Geräte bezeichnet werden. Hierzu gehören Reizstromgeräte für transkutane elektrische Stimulation von Nerven (TENS) und Reizstromgeräte für elektrische Stimulation von Muskeln (EMS). DIN EN 60601-2-10 (VDE 0750-2-10) ist die Anpassung an die Abänderung der DIN EN 60601-1:2013 und der dazugehörigen Ergänzungsnormen der Reihe DIN EN 60601-1. Die Norm beinhaltet Anpassung an DIN EN 60601-1:2013-12, Umstellung von undatierten Verweisen auf datierte Verweise, Anpassung an die EMV-Anforderungen nach DIN EN 60601-1-2:2016-05. Die neuste Version der IEC 60601-2-10 (AMD2 ED2:2021) wird geändert, um sie an die Änderungsprojekte der IEC 60601-1-Reihe anzupassen. Die Änderung umfasst Anpassung der normativen Verweise.

Beginn

2021-05-06

Geplante Dokumentnummer

DIN EN 60601-2-10/A2

Projektnummer

02230255

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

DKE/UK 812.2 - Therapie, Chirurgie 

Ihre Ansprechperson

Dr. rer. med.

Klaus Neuder

Stresemannallee 15
60596 Frankfurt am Main

Tel.: +49 69 6308-277
Fax: +49 69 6308-9277

Zum Kontaktformular