NA 022

DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE

Norm-Entwurf [NEU]

DIN EN IEC 63093-1
Ferritkerne - Richtlinien zu Maßen und Grenzen von Oberflächenbeschädigungen - Teil 1: Allgemeine Festlegungen (IEC 51/1295/CD:2019); Text Deutsch und Englisch

Titel (englisch)

Ferrite cores - Guidelines on dimensions and the limits of surface irregularities - Part 1: General specification (IEC 51/1295/CD:2019); Text in German and English

Einführungsbeitrag

Dieser Teil von IEC 63093 legt die Maße und die zulässigen Grenzwerte von Oberflächenbeschädigungen bei Ferritkernen fest. Er soll Ferritkerne umfassen, auf die in der Industrie häufig Bezug genommen wird, weil sie entweder in nationalen Normen festgelegt sind oder ihre Anwendung in der Industrie weit verbreitet ist. Soweit anwendbar, ist beabsichtigt, dass die bestehende industrielle Bezeichnung für jedes Normteil mit dem Teil innerhalb dieser Normenreihe übereinstimmen sollte. Zum Anwendungsbereich dieser Norm gehören keine Sonderanfertigungen von Ferritkernen mit beschränkter Anwendung. Außerdem sind Sonderkerne ausgeschlossen, die nur geringfügig abgewandelte Varianten von Normkernen darstellen. Ein Ferritkern, der nur von einem oder zwei Herstellern geliefert wird, kann generell als Sonderteil betrachtet werden, das in dieser Normenreihe nicht zur Normung als Normkern geeignet ist. Ein Ferritkern, der von drei oder mehr konkurrierenden Herstellern geliefert wird, kann generell als Ferritkern angesehen werden, der in diese Normenreihe aufgenommen werden kann. IEC hat in gleicher Weise wie die vorliegende Normenreihe mit Maßnormen für Familien von Ferritkernen Normen mit elektrischen Kennwerten für Familien von Ferritkernen herausgegeben. Veränderungen an Ferritkernen, die in einer Normenart vorgenommen werden, sollten sich in der anderen Normenart widerspiegeln. Dieses Dokument sollte als eine allgemeine Spezifikation betrachtet werden, die der Verständigung zwischen Ferritkernherstellern und Kunden bezüglich Oberflächenbeschädigungen dient. Aufgrund des Herstellungsverfahrens und der physikalischen Gegebenheiten der Produkte können Ferritkerne in der Regel ein gewisses Maß an physikalischen Beschädigungen aufweisen, wie zum Beispiel Absplitterungen, Kantenabplatzer, Risse, Gefügespitzen und Ausplatzer. Das zulässige Ausmaß dieser sichtbaren Beschädigungen der Kernoberfläche ist abhängig von der Art, Lage und Größe des Fehlers sowie von der Funktion des Kerns. Dadurch ist es erforderlich, Grenzwerte für Oberflächenbeschädigungen einer Reihe von Ferritkernen, zum Beispiel RM-Kernen, Schalenkernen, E-Kernen, U-Kernen oder Ringkernen, festzulegen und einzelne Spezifikationen für jeden Kerntyp zu erarbeiten, die sehr detailliert das zulässige Ausmaß der verschiedenen Arten von Beschädigungen beschreiben. Alle Oberflächen des Kerns sollten sauber sein und keine losen Ferritpartikel oder andere Fremdkörper enthalten. Dies ist besonders kritisch für Berührungsflächen bei Kernpaaren, die untereinander einen guten Kontakt herstellen sollten. Flecken, Verfärbungen, Oberflächenrisse oder Kristallbildungen sind akzeptabel, wenn sie das übliche Verhalten des Kerns nicht beeinträchtigen. Die im Folgenden beschriebenen Beschädigungen sind ohne den Einsatz eines Vergrößerungsgeräts erkennbar. Die Grenzwerte von sichtbaren Beschädigungen der Kernoberfläche werden festgelegt, um das kosmetische Erscheinungsbild und nicht um die magnetische Leistung zu prüfen. Oberflächenbeschädigungen haben weder auf die magnetische Funktion des Kerns noch auf die Zuverlässigkeit einen wesentlichen Einfluss. Die Zuverlässigkeit sollte an gewickelten magnetischen Spulen und nicht an den Kernen allein bewertet werden. Zuständig ist das DKE/K 625 "Magnetische Bauelemente und deren Komponenten" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 60424-1:2016-10, DIN EN 62317-1:2008-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Dieses Dokument fasst die Inhalte von IEC 60424-1:2015 und IEC 62317-1:2007 zusammen.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

DKE/K 625 - Magnetische Bauelemente und deren Komponenten 

Ausgabe 2019-09
Erscheinung 2019-08-02
Frist zur Stellungnahme bis 2019-10-02
Originalsprache Deutsch, Englisch
Preis ab 89,00 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Herr Dipl.-Ing. (FH) Betriebswirt

Dieter Hinterwäller

Stresemannallee 15
60596 Frankfurt am Main

Tel.: +49 69 6308-280

Ansprechpartner kontaktieren