Norm [ZURÜCKGEZOGEN]

DIN EN ISO 3175-3
Textilien - Professionelle Pflege, Chemischreinigung und Nassreinigung von textilen Flächengebilden und Kleidungsstücken - Teil 3: Verfahren zum Prüfen der Leistung beim Reinigen und Nachbehandeln mit Kohlenwasserstofflösemitteln (ISO 3175-3:2017); Deutsche Fassung EN ISO 3175-3:2018

Titel (englisch)

Textiles - Professional care, drycleaning and wetcleaning of fabrics and garments - Part 3: Procedure for testing performance when cleaning and finishing using hydrocarbon solvents (ISO 3175-3:2017); German version EN ISO 3175-3:2018

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument ISO 3175 legt Verfahren der Chemischreinigung von textilen Flächengebilden und Kleidungsstücken mit Kohlenwasserstofflösemittel fest, bei denen gewerbliche Chemischreinigungsmaschinen angewendet werden. Es enthält Verfahren für normale und empfindliche Textilien (siehe 3.3 und 3.4).
Dieses Dokument (EN ISO 3175-3:2016) wurde vom Technischen Komitee ISO/TC 38 "Textiles" in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee CEN/TC 248 "Textilien und textile Erzeugnisse" erarbeitet, dessen Sekretariat vom BSI (Großbritannien) gehalten wird.
Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der NA 062-05-13 AA "Textilpflege, Wassereinwirkung, Knitterverhalten" im DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP).

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN ISO 3175-3:2014-05 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Änderung des Titels von "Textilien - Fachgerechte Pflege, Chemischreinigung und Nassreinigung von textilen Flächengebilden und Kleidungsstückem..." in "Textilien - Professionelle Pflege, Chemischreinigung und Nassreinigung von textilen Flächengebilden und Kleidungsstücken..."; b) Verbesserung der Konsistenz in der Struktur von ISO 3175-2 und ISO 3175-3; c) Widerruf von "sehr empfindliches Textil" (3.5), in Abschnitt 3; d) Ergänzung einer automatischen Überwachungseinrichtung für die Lösemittelfreiheit der Chemischreinigungsmaschine in 6.1.4; e) Klärung der Messprobenkonditionierung und des Normalklimas in Abschnitt 7; f) Klärung der Messprobenvorbereitung in Abschnitt 8; g) Veränderung der Trocknungstemperatur für normale und empfindliche Textilien mit Bezug auf den Flammpunkt des Lösemittels und Hinzufügung von "mindestens 5 min, bis die Temperatur weniger als 45 °C beträgt", für die Zeit der Desodorisation, in Tabelle 1; h) Anpassung an die aktuell gültigen Gestaltungsregeln.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Dokument: wird in anderen Dokumenten zitiert

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 062-05-13 AA - Textilpflege, Wassereinwirkung, Knitterverhalten 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 248 - Textilien und textile Erzeugnisse 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 38/SC 2 - Reinigung, Veredlung und Wasserwiderstandsprüfungen 

Ausgabe 2018-04
Originalsprache Deutsch
Preis Auf Anfrage
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Biochem.

Vivien Vogt

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2385
Fax: +49 30 2601-42385

Ansprechpartner kontaktieren