NA 145

DIN-Normenausschuss Werkstofftechnologie (NWT)

Mitteilungen

Hier finden Sie aktuelle Mitteilungen des DIN-Normenausschuss Werkstofftechnologie (NWT)

Mitteilungen durchsuchen

Neuer Inhalt (1) NWT Jahresbericht 2018

NWT Jahresbericht 2018

(2019-03-27)  Der Jahresbericht stellt die Struktur und wesentlichen Arbeitsergebnisse des DIN-Normenausschusses Werkstofftechnologie (NWT) und der entsprechenden europäischen und internationalen Gremien des CEN und der ISO vor. Mit dem Jahresbericht möchten wir die Öffentlichkeit über die Facharbeit des NWT informieren und gegenüber den interessierten Kreisen Rechenschaft über die Fortschritte der Normung auf dem Gebiet der Werkstofftechnologie ablegen. Mehr 

Fachbereich Additive Fertigung bei DIN stellt sich neu aufDie Entwicklung im Bereich Additiver Fertigung schreitet explosionsartig voran.

(2019-01-31)  In allen erdenklichen Branchen mischt die additive Fertigung mit und verschafft sich mit ihrer zukunftsträchtigen und richtungsgebenden Technologie weltweiten Zugang zu fast allen Wirtschaftszweigen. Um mit dieser schnell wachsenden Branche Schritt zu halten und sie DIN-seitig zu begleiten und zu unterstützen, stellt sich DIN im Bereich der Additiven Fertigung (im Folgenden auch „AM“ = Additive Manufacturing) neu auf. Mit Gründung des zunächst einzigen Gremiums der Additiven Fertigung bei DIN vor acht Jahren, dem NA 145-04-01 AA mit dem damaligen Gremientitel „Grundlagen und Prüfverfahren“, wurde der Grundstein für die begleitende Normung in der additiven Fertigung gelegt, um die Arbeiten des internationalen Technischen Komitees ISO/TC 261 „Additive Manufacturing“ auf nationaler Ebene zu spiegeln. So waren der Obmann des nationalen Gremiums, Herr Martin Schäfer (Siemens AG), sowie der Vorsitzende des internationalen Komitees, Herr Jörg Lenz (EOS GmbH), die Wegbereiter der DIN- und ... Mehr 

Gründung neuer Gremien zum Thema "Additive Fertigungsverfahren"Gründungssitzungen im Januar 2019

(2019-01-16)  Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, an den zwei Gründungssitzungen teilzunehmen, die wie folgt stattfinden: NA 145-04-04 GA „Additive Fertigung – Digitalisierung, Software, Datenformate“ Gründungssitzung am 28. Januar 2019 in Berlin von 10:00 bis 16:00 Uhr. Bei Interesse melden Sie sich bitte per E-Mail beim zuständigen Projektmanager Martin Uhlherr an: martin.uhlherr@din.de und Sekretariat Frau Bettina Wutzke: bettina.wutzke@din.de. NA 145-04-02-01 GAK „AM-gefertigte Bauteile unter der Druckgeräterichtlinie“ Gründungssitzung am 23. Januar 2019 in Frankfurt/Main von 10:00 bis 16:00 Uhr. Bei Interesse melden Sie sich bitte per E-Mail beim zuständigen Projektmanager Gunnar Hanschke an: gunnar.hanschke@din.de und Sekretariat Frau Bettina Wutzke: bettina.wutzke@din.de. Weitere Informationen zur Gründung entnehmen Sie bitte dieser Pressemitteilung Gremienstruktur des NA 145-04 FB “Fachbereich Additive Fertigungsverfahren” des DIN-Normenausschusses ... Mehr 

Gründung Fachbereitsbeirat für Additive Fertigung Wichtige Branchenvertreter gründeten den NA 145 04 FBR "Fachbereichsbeirat Additive Fertigungsverfahren“ und wurden vorab von Rüdiger Marquardt, Mitglied des Vorstandes von DIN, begrüßt.
© DIN

Mehr Fokus auf Additive Fertigung: DIN gründet neuen Fachbereichsbeirat

(2018-07-18)  Um das Themenfeld Additive Fertigungsverfahren übergreifend zu koordinieren und zu steuern, gründete DIN am 13. Juli 2018 den NA 145‑04 FBR "Fachbereichsbeirat Additive Fertigungsverfahren" im DIN-Normenausschuss Werkstofftechnologie. Nach acht Jahren erfolgreicher nationaler und internationaler Netzwerkarbeit bei ISO und ASTM International stärkt DIN so das Feld Additive Fertigung zusätzlich. Hauptaufgabe des neuen Fachbereichsbeirats ist die übergreifende und projektunabhängige Steuerung des Themenfeldes Additive Fertigung. Der Fachbereichsbeirat hat außerdem die Aufgabe, die Facharbeit innerhalb des NA 145‑04 FB „Fachbereich Additive Fertigungsverfahren“ zu koordinieren und mit anderen Normenausschüssen unter Berücksichtigung der Wirtschaftlichkeit, des Standes der Technik, der Erkenntnisse der Wissenschaft und der Rechtsentwicklung, der europäischen und internationalen Harmonisierung technischer Regeln sowie der finanziellen Rahmenbedingungen abzustimmen. Der ... Mehr 

Revision der Grundlagennorm DIN EN ISO/ASTM 52900 „Additive Fertigung — Grundlagen — Terminologie“

(2018-05-30)  DIN EN ISO/ASTM 52900 Additive Fertigung — Grundlagen — Terminologie ist die grundlegende Terminologie-Norm für die Additive Fertigung (en: Additive Manufacturing, AM). Die Norm definiert die wichtigsten Begriffe im Bereich der Additiven Fertigung. Als international anerkannte Norm erleichtert sie den Anwendern die Kommunikation mit Geschäftspartnern und Kunden weltweit. Aktuell wird die im Juni 2017 veröffentlichte Norm DIN EN ISO/ASTM 52900 überarbeitet. Der neue Entwurf wird voraussichtlich im Juni 2018 fertiggestellt. Unter anderem definiert das Dokument unter dem Oberbegriff AM die folgenden sieben Prozesskategorien: 1. Freistrahl-Bindemittelauftrag, (en: binder jetting, BJT), 2. Materialauftrag mit gerichteter Energieeinbringung, (en: directed energy deposition, DED), 3. Materialextrusion, (en: material extrusion, MEX), 4. Freistrahl-Materialauftrag, (en: material jetting, MJT), 5. pulverbettbasiertes Schmelzen, (en: powder bed fusion, PBF), 6. Schichtlaminierung, (en: Mehr