NA 043

DIN-Normenausschuss Informationstechnik und Anwendungen (NIA)

Norm

DIN EN 419212-5
Anwendungsschnittstelle für sichere Elemente zur elektronischen Identifikation, Authentisierung und für vertrauenswürdige Dienste - Teil 5: Vertrauenswürdige elektronische Dienste; Englische Fassung EN 419212-5:2018

Titel (englisch)

Application Interface for Secure Elements for Electronic Identification, Authentication and Trusted Services - Part 5: Trusted eService; English version EN 419212-5:2018

Einführungsbeitrag

DIN EN 419212-5 enthält Dienste zur Identifizierung, Authentisierung und für digitale Signaturen (IAS) als Ergänzung zu den QSCD Mechanismen, welche bereits in Teil 1 beschrieben wurden. Sie ermöglichen die Interoperabilität und Verwendung von IAS Diensten auf nationaler oder europäischer Ebene. Teil 5 beschreibt außerdem weitere Mechanismen, wie Schlüssel-Dechiffrierung, Client-Server-Authentifizierung, Identitätsverwaltung und datenschutzrelevante Dienste. Das Dokument wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 224 "Persönliche Identifikation, elektronische Signatur, maschinenlesbare Karten sowie zugehörige Geräteschnittstellen und Verfahren" erarbeitet. Der zuständige deutsche Arbeitsausschuss ist der NA 043-01-17-04 UA "Austauschprotokolle bei Chipkarten".

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 419212-1:2015-03 und DIN EN 419212-2:2015-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Normenreihe wurde aufgrund der eIDAS-Verordnung umstrukturiert; b) die zusätzlichen Dienste aus dem früheren Teil 2 wurden in diesen neuen Teil 5 übernommen.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 043-01-17-04 UA - Austauschprotokolle bei Chip-Karten 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 224/WG 16 - Anwendungsschnittstelle für Chipkarten, die zur Erzeugung gesicherter Signaturen verwendet werden 

Ausgabe 2018-06
Originalsprache Englisch
Preis ab 141,90 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Andreas Lamm

Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2064
Fax: +49 30 2601-42064

Ansprechpartner kontaktieren