NA 080

DIN-Normenausschuss Radiologie (NAR)

Norm

DIN 6867-3
Sensitometrie an Film-Folien-Systemen für die medizinische Radiographie - Teil 3: Verfahren zur Ermittlung des Verlaufs der sensitometrischen Kurve, der Empfindlichkeit und des mittleren Gradienten für die Mammographie

Titel (englisch)

Sensitometry of screen/film systems for medical radiography - Part 3: Method for determination of sensitometric curve shape, speed and average gradient for mammography

Einführungsbeitrag

Die Norm beschreibt Verfahren zur Bestimmung des Verlaufs der sensitometrischen Kurve, des mittleren Gradienten und der Empfindlichkeit radiographischer Systeme, die aus Verstärkungsfolien, Film, Filmhalterung und Filmverarbeitung bestehen und in der Mammographie verwendet werden. Die sensitometrische Kurve, die auch für die Ermittlung anderer Eigenschaften, wie beispielsweise der Modulationsübertragungsfunktion, benötigt wird, wird unter streustrahlungsarmen Bedingungen durch Variation der Intensität der Röntgenstrahlung gemessen, vorzugsweise durch Nutzung des photometrischen Abstandsquadratgesetzes (Abstandssensitometrie). Während der mittlere Gradient aus dem Verlauf der sensitometrischen Kurve ermittelt wird, ist die Empfindlichkeit nach einem eigenen Verfahren zu messen, da die Bestrahlungsbedingungen die in der Praxis gegebenen Bedingungen möglichst genau simulieren sollen. Daher wird die Streustrahlung einbezogen, was mit einer leichten Änderung der Strahlungsqualität gegenüber der bei der Abstandssensitometrie benutzten Strahlungsqualität verbunden ist. Die Empfindlichkeit ist im Allgemeinen von der Energieverteilung der Röntgenstrahlung, der Menge der vom Patienten zum Bildempfänger gelangenden Streustrahlung und der Aufnahmezeit abhängig. Daher können sich unter praktischen Bedingungen unterschiedliche Werte der Empfindlichkeit für ein und dasselbe System ergeben. Da die in der Film-Folien-Mammographie verwendeten Röntgenröhrenspannungen aber in einem engen Bereich liegen, ist in ISO 9236-3 eine einzige Strahlungsqualität für die Messung der Empfindlichkeit angegeben. Die in dieser Norm beschriebenen Messbedingungen führen zu Werten der Empfindlichkeit und des mittleren Gradienten, die repräsentativ für die Werte sind, die sich unter Praxisbedingungen zeigen. Die Norm stellt eine modifizierte Übernahme der Internationalen Norm ISO 9236-3:1999 dar. Die Norm wurde im Arbeitsausschuss NA 080-00-06 AA "Bildgebende Systeme" des NAR in Mitträgerschaft des Normenausschusses Veranstaltungstechnik, Bild und Film (NVBF) erstellt.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN 6867-3:2000-08 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) teilweise Übernahme von ISO 9236-3:1999; b) umfassende redaktionelle Überarbeitung.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Dokument: wird in anderen Dokumenten zitiert

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 080-00-06 AA - Bildgebende Systeme 

Ausgabe 2013-01
Originalsprache Deutsch
Preis ab 82,60 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Herr Dipl.-Ing.

Johannes Dehm

Stresemannallee 15
60596 Frankfurt am Main

Tel.: +49 69 6308-344

Ansprechpartner kontaktieren