NA 001

DIN/VDI-Normenausschuss Akustik, Lärmminderung und Schwingungstechnik (NALS)

Projekt

Bahnanwendungen - Akustik - Messung der Quellterme für Umgebungslärmberechnungen

Kurzreferat

Die Norm behandelt die Messung von Quelltermen für die Berechnung des Umgebungslärms im Schienenverkehr (einschließlich Stadtbahnen). Sie gilt für die Messung von in Betrieb befindlichen Zügen auf Betriebsgleisen, nicht aber für die Typprüfung von Schienenfahrzeugen oder Gleisen. Folgende Geräuschquellen des Schienenverkehrs fallen in den Anwendungsbereich: - Rollgeräusche; - Traktionsgeräusche; - Aerodynamische Geräusche; - Trittschall (z.B. Schienenstöße, Weichen und Kreuzungen, Flachstellen); - Brückengeräusche; - Quietschgeräusche. Geräusche von Schienenfahrzeugen im Stillstand sind z.B. eingeschlossen: Motorleerlauf und Hilfsaggregate. Geräusche von ortsfesten Anlagen (z.B.: Bahnhöfe, Depots, Umspannwerke) sind nicht im Anwendungsbereich dieser Norm. Jede Quelle wird einzeln hinsichtlich ihres Frequenzspektrums (bis zur Terzbandangabe), der Quellhöhe und der Richtwirkung charakterisiert. Das Rollgeräusch wird dann anhand der erzeugenden Rad- und Schienenrauheit sowie der Übertragungsfunktionen von Fahrzeug und Gleis beschrieben. Die Quellenbegriffe sind fahrzeug- und gleisspezifisch. Der Umfang umfasst Messverfahren und -bedingungen sowie Anforderungen an die Probenahme.

Beginn

2021-10-11

WI

00256879

Geplante Dokumentnummer

DIN EN 00256879

Projektnummer

00101048

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 001-01-07 AA - Geräuschemissionsmessungen an spurgebundenen Fahrzeugen einschließlich Messungen im Fahrgastraum und am Arbeitsplatz 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 256/WG 3 - Akustik 

Ihr Kontakt

M.A.

Kay Sebastian Voigt

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2475
Fax: +49 30 2601-42475

Zum Kontaktformular