NA 057

DIN-Normenausschuss Lebensmittel und landwirtschaftliche Produkte (NAL)

Norm [AKTUELL]

DIN 10505
Lebensmittelhygiene - Lüftungseinrichtungen für Lebensmittelverkaufsstätten - Anforderungen, Prüfung

Titel (englisch)

Food hygiene - Ventilation equipment for sales arrangements of foodstuffs - Requirements, testing

Einführungsbeitrag

Durch die Zurückziehung der in DIN 10505 zitierten Norm DIN EN 779 ″Partikel-Luftfilter für die allgemeine Raumlufttechnik - Bestimmung der Filterleistung″, die im August 2017 durch die Norm DIN EN ISO 16890-1 ″Luftfilter für die allgemeine Raumlufttechnik - Teil 1: Technische Bestimmungen, Anforderungen und Effizienzklassifizierungssystem, basierend auf dem Feinstaubabscheidegrad (ePM) (ISO 16890-1:2016)″ ersetzt wurde, war eine Überarbeitung der Norm DIN 10505 erforderlich. Ferner wurde die ebenfalls zitierte Norm DIN EN 13779 ″Lüftung von Nichtwohngebäuden - Allgemeine Grundlagen und Anforderungen für Lüftungs- und Klimaanlagen und Raumkühlsysteme″ durch die Norm DIN EN 16798-3 ″Energetische Bewertung von Gebäuden - Lüftung von Gebäuden - Teil 3: Lüftung von Nichtwohngebäuden - Leistungsanforderungen an Lüftungs- und Klimaanlagen und Raumkühlsysteme (Module M5-1, M5-4)″ ersetzt. Mit der Neuausgabe der Norm DIN 10505 erfolgt eine Anpassung an den Stand der Technik.
Die Norm regelt Anforderungen an die lüftungstechnische Ausstattung marktoffener oder straßenoffener Verkaufsstätten, in denen vorwiegend unverpackte Lebensmittel angeboten werden. Bei dieser Angebotsform ist besonders darauf zu achten, dass die Lebensmittel vor nachteiligen Einflüssen jeder Art (zum Beispiel durch Mikroorganismen, Gerüche, Stäube) geschützt werden. Die Norm beschreibt hierfür technische Lösungsmöglichkeiten sowie wichtige Entscheidungskriterien (zum Beispiel Lebensmittelangebot, örtliche Lage, Immissionen am Standort) dafür, ob überhaupt und welche lüftungstechnischen Maßnahmen notwendig sind. Für diesen Fall werden technische Lösungsmöglichkeiten zur Planung, Konstruktion und Ausführung von Lüftungseinrichtungen aufgestellt, die sicherstellen, dass in derartigen Verkaufsstätten Bedingungen einer räumlichen Abtrennung erreicht werden, die den lebensmittelhygienischen Vorschriften entsprechen. Diese Maßnahmen stellen einen dem allseitig umschlossenen Raum hygienisch gleichwertigen Schutz dar.
Die Norm wurde vom Arbeitskreis NA 57-02-01-02 AK ″Abtrennung von nicht allseitig geschlossenen Lebensmittelverkaufsstätten″ des Arbeitsausschusses NA 057-02-01 AA ″Lebensmittelhygiene″ im Normenausschuss Lebensmittel und landwirtschaftliche Produkte (NAL) ausgearbeitet.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN 10505:2017-01 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Einleitung überarbeitet; b) normative Verweisungen aktualisiert; c) in den Begriffen 3.4, 3.5, 3.6, 3.7, 3.8 und 3.9 die Verweisung auf DIN EN 13779 durch die Verweisung auf die Nachfolgenorm DIN EN 16798-3 ersetzt. d) in Abschnitt 3 "Begriffe" zusätzlich als Begriff 3.10 die Definition für den Begriff "Kontamination" aus DIN 10535 ergänzt; e) in Abschnitt 5 "Anforderungen" die bisherigen Filterklassen nach DIN EN 779 gestrichen und durch die Filtergruppen nach DIN EN ISO 16890-1 ersetzt sowie Bild 5 entsprechend aktualisiert; f) Anhang A "Hinweise zur Einrichtung von Lüftungsanlagen in Lebensmittelverkaufsstätten" überarbeitet; g) Norm den derzeit geltenden Gestaltungsregeln für Normen angepasst.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 057-02-01-02 AK - Abtrennung von nicht allseitig geschlossenen Lebensmittelverkaufsstätten 

Ausgabe 2019-12
Originalsprache Deutsch
Preis ab 83,20 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

Sibylle Herbst

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2835
Fax: +49 30 2601-42835

Zum Kontaktformular