NA 057

DIN-Normenausschuss Lebensmittel und landwirtschaftliche Produkte (NAL)

Norm-Entwurf [NEU]

DIN EN ISO 15213-2
Mikrobiologie der Nahrungskette - Horizontales Verfahren zum Nachweis und zur Aufzählung von Clostridium spp. - Teil 2: Zählung von Clostridium perfringens durch Koloniezählverfahren (ISO/DIS 15213-2:2022); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 15213-2:2022

Titel (englisch)

Microbiology of the food chain - Horizontal method for the detection and enumeration of Clostridium spp. - Part 2: Enumeration of Clostridium perfringens by colony-count technique (ISO/DIS 15213-2:2022); German and English version prEN ISO 15213-2:2022

Einführungsbeitrag

Clostridium (C.) perfringens ist ein grampositives, anaerobes, sporenbildendes Bakterium. Als allgegenwärtiges Bakterium ist C. perfringens überwiegend im Boden, aber auch im Darmtrakt von Menschen und Tieren vorhanden. Daher kann die Anwesenheit vieler C. perfringens ein Hinweis auf eine ungeeignete Zubereitung oder Handhabung von Lebensmitteln sein. Große Mengen von C. perfringens in verzehrfertigen Lebensmitteln können bei Menschen Krankheiten verursachen, vor allem Durchfall. Die Stämme werden nach ihrer Fähigkeit, verschiedene sogenannte „Major“- und „Minor“-Toxine zu produzieren, in Toxintypen klassifiziert. Lebensmittelvergiftungen werden durch C. perfringens-Isolate verursacht, die in der Lage sind, C. perfringens-Enterotoxin (CPE) zu produzieren. Dieses Dokument legt die Zählung von C. perfringens mit dem Koloniezählverfahren fest und gilt für: Erzeugnisse, die für den menschlichen Verzehr vorgesehen sind; Erzeugnisse, die Futtermittel sind; Umgebungsproben im Bereich der Herstellung und Handhabung von Lebensmitteln und Futtermitteln; Proben aus dem Bereich der Primärproduktion. Für diesen Norm-Entwurf ist der Arbeitskreis NA 057-01-06-02 AK "Sporenbildende Bakterien" im DIN-Normenausschuss Lebensmittel und landwirtschaftliche Produkte (NAL) zuständig.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN ISO 7937:2004-11 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) der Anwendungsbereich wurde auf Proben aus dem Bereich der Primärproduktion erweitert; b) die Wärmebehandlung von 10 min bei 80 °C ist optional, falls die Hintergrundflora sehr hoch ist oder falls ausschließlich Sporen von Clostridium perfringens in der Probe gezählt werden; c) das selektive Nährmedium wurde von Sulfit-Cycloserin-Agar (SC) zu Tryptose-Sulfit-Cycloserin-Agar (TSC) umbenannt, ohne Änderung an der Formulierung; d) die enthaltenen Bestätigungsverfahren wurden nach ISO 14189 geändert; e) ein Fließschemata in Anhang A gibt eine Kurzbeschreibung des Verfahrens; f) im informativen Anhang D werden zwei molekulare Verfahren zur Differenzierung zwischen pathogenen und nicht-pathogenen C. perfringens beschrieben und ein molekulares Verfahren zur Differenzierung zwischen C. perfringens Typ A Stämmen die entweder ein chromosomal kodiertes cpe Gen oder ein Plasmid kodiertes cpe Gen enthalten.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 057-01-06-02 AK - Sporenbildende Bakterien 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 463 - Mikrobiologie der Lebensmittelkette 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 34/SC 9/WG 23 - Zählung von sulfitreduzierenden Bakterien 

Ausgabe 2022-10
Originalsprache Deutsch, Englisch
Preis ab 130,60 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

Haider Klenz

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2355
Fax: +49 30 2601-42355

Zum Kontaktformular