• H2-Frühstück: Technische Regelsetzung meets H2 Online-Veranstaltung am 20.6.2024

    Jetzt anmelden
  • Ruderboot von oben

    DIN-Mitglied werden Profitieren Sie von vielen Vorteilen

    Mehr erfahren
Norm [AKTUELL]

DIN EN ISO 11551
Optik und Photonik - Laser und Laseranlagen - Prüfverfahren für den Absorptionsgrad von optischen Laserkomponenten (ISO 11551:2019, korrigierte Fassung 2020-01); Deutsche Fassung EN ISO 11551:2019

Titel (englisch)

Optics and photonics - Lasers and laser-related equipment - Test method for absorptance of optical laser components (ISO 11551:2019, Corrected version 2020-01); German version EN ISO 11551:2019

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument legt Verfahren und Methoden fest, um vergleichbare Werte für den Absorptionsgrad von optischen Laser-Komponenten zu erhalten. Dieses Dokument (prEN ISO 11551:2018) wurde vom Technischen Komitee ISO/TC 172 "Optics and photonics" in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee CEN/TC 123 "Laser und Photonik" erarbeitet, dessen Sekretariat von DIN (Deutschland) gehalten wird. Das zuständige nationale Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 027-01-18 AA "Laser und elektro-optische Systeme" im DIN-Normenausschuss Feinmechanik und Optik (NAFuO). Die wesentlichen Änderungen im Vergleich zur Vorgängerausgabe sind folgende: a) Einleitung: Die Annahmen wurden im zweiten Absatz überarbeitet. Kleinere Anpassungen des Texts und des Beispiels im dritten Absatz. b) Abschnitt 4: Tabelle für Symbole und Einheiten wurde korrigiert. c) Abschnitt 5: Eine detailiertere Angabe der Umgebungsbedigungen für UV- und IR-Anwendungen sind im zweiten Absatz gegeben. Angabe ISO 7 wurde gelöscht. Im vierten Absatz wird Anhang A explizit für die Abhängigkeit der Absorption von anderen Parametern genannt. Im fünften Absatz wird Anhang B explizit genannt, um das kritische Thema der endlichen Wärmeleitfähigkeit zu berücksichtigen. d) Abschnitt 7.2.3: Im ersten Abschnitt wurde das Vorgehen zur Kalibrierung, und damit einhergehend die Berücksichtigung des Heizschemas für dicke Proben, genauer beschrieben. Note 1 wurde erweitert durch die Einschränkung auf dünne Proben. Note 2 wurde erweitert durch die Berücksichtigung des Heizschemas für endliche Wärmeleitfähigkeit. e) Abschnitt 7.3: Im ersten Absatz wurden die Angaben zur Umgebungstemperatur verdeutlicht. Die Anforderungen zum Gesamten Temperaturanstieg während des Heizens wurden verallgemeinert. Im dritten Absatz wurde die Terminologie "pre-irradiation" durch "drift record" ersetzt. Die Beschreibung der Dauer der Abkühlperiode wurde vervollständigt. f) Abschnitt 8.1: Im ersten Absatz wurde Wärmekapazität durch spezifische Wäremekapazität ersetzt. g) Anhang A.1: "Bestrahlungsmenge" wurde als Einflussparameter hinzugefügt. h) Anhang A.3: Verallgemeinerung der nichtlinearen Absorptionsabhängigkeiten. i) Anhang B.3: Detailiertere Kommentare zur Konvergenz der Temperaturkurven in Bild B.1. Korrektur der Formeln B.2 und B.3. Hinzufügung eines Absatzes mit Erklärungen für dicke Proben mit zwei Referenzen. j) In 7.2.3 wurde in Gleichungen (B.1), (B.2) und (B.3) das Symbol "α" zu "a" geändert. k) Zwei Vorzeichen wurden in Gleichung (C.4) korrigiert: "−Bexp" und "−tk" statt "Bexp" und "tk".

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN ISO 11551:2004-05 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Einleitung: Die Annahmen wurden im zweiten Absatz überarbeitet. Kleinere Anpassungen des Texts und des Beispiels im dritten Absatz. b) Abschnitt 4: Tabelle für Symbole und Einheiten wurde korrigiert. c) Abschnitt 5: Eine detailliertere Angabe der Umgebungsbedingungen für UV und IR Anwendungen sind im zweiten Absatz gegeben. Angabe ISO 7 wurde gelöscht. Im vierten Absatz wird Anhang A explizit für die Abhängigkeit der Absorption von anderen Parametern genannt. Im fünften Absatz wird Anhang B explizit genannt, um das kritische Thema der endlichen Wärmeleitfähigkeit zu berücksichtigen. d) In 7.2.3: Im ersten Absatz wurden das Vorgehen zur Kalibrierung und, damit einhergehend, die Berücksichtigung des Heizschemas für dicke Proben genauer beschrieben. Anmerkung 1 wurde erweitert durch die Einschränkung auf dünne Proben. Anmerkung 2 wurde erweitert durch die Berücksichtigung des Heizschemas für endliche Wärmeleitfähigkeit. e) In 7.3: Im ersten Absatz wurden die Angaben zu der Drift der Umgebungstemperatur verdeutlicht. Die Anforderungen zum gesamten Temperaturanstieg während des Heizens wurden verallgemeinert. Im dritten Absatz wurde die Terminologie "Vorbestrahlung" durch "Aufzeichnung des Drifts" ersetzt. Die Beschreibung der Dauer der Abkühlperiode wurde vervollständigt. f) In 8.1: Im ersten Absatz wurde "Wärmekapazität" durch "spezifische Wärmekapazität" ersetzt. g) In A.1: „Bestrahlungsmenge“ wurde als Einflussparameter hinzugefügt. h) In A.3: Verallgemeinerung der nichtlinearen Absorptionsabhängigkeiten. i) In B.3: Detailliertere Kommentare zur Konvergenz der Temperaturkurven in Bild B.1. Korrektur der Gleichung (B.2) und Gleichung (B.3). Ein zusätzlicher Absatz mit Erklärungen für dicke Proben und zwei Referenzen.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 027-01-18 AA - Laser und elektro-optische Systeme  

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 123 - Laser und Photonik  

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 172/SC 9/WG 1 - Terminologie und Prüfverfahren für elektrooptische Systeme  

Ausgabe 2020-05
Originalsprache Deutsch
Übersetzung Englisch
Preis ab 91,80 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

Clara Engesser

Alexander-Wellendorff-Str. 2
75172 Pforzheim

Tel.: +49 7231 9188-29
Fax: +49 7231 9188-33

Zum Kontaktformular