Internationale Zusammenarbeit für den Klimaschutz

Da eine globale Herausforderung wie der Klimawandel auch globale Lösungen braucht, arbeitet DIN beim Thema Klimawandel in enger Abstimmung mit anderen nationalen Normungsinstituten und den europäischen und internationalen Normungsorganisationen CEN und ISO.

© JS-LE-PHOTOGRAPHY / Fotolia.com

Die internationale Normungsorganisation ISO hat auf der ISO Generalversammlung im September 2021 die London Declararion verabschiedet. Die ISO und ihre nationalen Mitgliedsorganisationen verpflichten sich darin, mithilfe internationaler Normen die erfolgreiche Umsetzung des Pariser Abkommens sowie die Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung zu unterstützen und Anpassungsprozesse sowie Resilienz zu beschleunigen. Die ISO verpflichtet sich konkret,

  • Erkenntnisse der Klimawissenschaft aktiv in die Erarbeitung aller neuen und überarbeiteten internationalen Normen und Standards zu berücksichtigen
  • die Beteiligung der Zivilgesellschaft und derjenigen, die am stärksten vom Klimawandel betroffen sind, bei der Entwicklung internationaler Standards und Veröffentlichungen zu erleichtern
  • einen Aktionsplan mit konkretem Messrahmen zu entwickeln, in dem konkrete Initiativen aufgeführt sind und evaluiert werden können

Mehr dazu ist auf der Seite "London Declaration" der ISO zu finden.

Ihr Kontakt

DIN e. V.
Dr.

Bärbel Wernicke

Am DIN-Platz
Burggrafenstraße 6
10787 Berlin

Zum Kontaktformular  

Weitere Informationen