• Veröffentlichungsveranstaltung der NRM H2 Online-Veranstaltung am 25.7.2024

    Jetzt anmelden
  • Ruderboot von oben

    DIN-Mitglied werden Profitieren Sie von vielen Vorteilen

    Mehr erfahren
Projekt

Additive Fertigung von Kunststoffen - Umwelt, Gesundheit und Sicherheit - Prüfverfahren zur Bestimmung der Partikelemissionsrate und der chemischen Emissionsrate von materialextrusionsbasierten Desktop-3D-Druckern (ISO/FDIS 27548:2024); Deutsche Fassung FprEN ISO 27548:2024

Kurzreferat

Dieses Dokument legt Prüfverfahren zur Bestimmung von Partikelemissionen (einschließlich ultrafeiner Partikel) und bestimmten flüchtigen organischen Verbindungen (einschließlich Aldehyden) aus MEX-TRB/P-Tischgeräten fest, die häufig in nicht-industriellen Umgebungen wie Schulen, Wohnungen und Büroräumen in einer Emissionsprüfkammer unter festgelegten Prüfbedingungen eingesetzt werden. Diese Tests können jedoch die Ergebnisse in der Praxis nicht genau vorhersagen. Dieses Dokument beschreibt eine Konditionierungsmethode, bei der eine ETC mit kontrollierter Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftaustauschrate und Luftgeschwindigkeit verwendet wird, sowie Verfahren zur Überwachung, Speicherung, Analyse, Berechnung und Berichterstattung der Emissionsraten. Dieses Dokument bezieht sich auf den Desktop-3D-Drucker MEX-TRB/P, der typischerweise für die Aufstellung auf einem Schreibtisch ausgelegt ist und in nicht-industriellen Umgebungen wie Schulen, zu Hause und im Büro verwendet wird. Der primäre Zweck dieses Dokuments ist die Quantifizierung der Partikel- und Chemikalienemissionen von Desktop MEX-TRB/P 3D-Druckern. Allerdings werden mit dieser Methode nicht alle möglichen Emissionen erfasst. Viele Ausgangsmaterialien könnten gefährliche Emissionen freisetzen, die von den in diesem Dokument beschriebenen chemischen Detektoren nicht gemessen werden. Es liegt in der Verantwortung des Benutzers, das zu extrudierende Material und die möglichen chemischen Emissionen zu kennen. Ein Beispiel sind Polyvinylchlorid-Einsatzstoffe, die möglicherweise chlorierte Verbindungen freisetzen könnten, die mit der in diesem Dokument beschriebenen Methode nicht gemessen werden können.

Beginn

2022-06-07

WI

00438064

Geplante Dokumentnummer

DIN EN ISO 27548

Projektnummer

14500208

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 145-04-01 AA - Additive Fertigung - Querschnittsthemen/Digitalisierung  

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 438 - Additive Fertigungsverfahren  

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 261/WG 6 - Umwelt, Gesundheitsschutz und Arbeitssicherheit  

Norm-Entwurf

Additive Fertigung von Kunststoffen - Umwelt, Gesundheit und Sicherheit - Prüfverfahren zur Bestimmung der Partikelemissionsrate und der chemischen Emissionsrate von materialextrusionsbasierten Desktop-3D-Druckern (ISO/DIS 27548:2023); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 27548:2023
2023-05
Kaufen bei DIN Media

Ihr Kontakt

Stephanie Terbrack

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2423
Fax: +49 30 2601-42423

Zum Kontaktformular