NA 172

DIN-Normenausschuss Grundlagen des Umweltschutzes (NAGUS)

Über NAGUS

Der DIN-Normenausschuss Grundlagen des Umweltschutzes (NAGUS) ist das zuständige Arbeitsgremium für die fachübergreifende Grundlagennormung im Bereich des Umweltschutzes auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene. Der NAGUS erarbeitet Normen und Spezifikationen auf dem Gebiet der Umweltmanagementsysteme und der Instrumente des Umweltmanagements.

Projekte mit Bezug zur Nachhaltigkeit werden aufgenommen sofern der Schwerpunkt auf Umweltaspekten liegt und kein fachlich zuständiger DIN-Normenausschuss diese Themen bearbeitet.

Zu den Hauptarbeitsgebieten gehört die Beschreibung von Umweltaspekten in den folgenden Bereichen:

Organisationen und ihre Prozesse:

  • Umweltmanagement/Umweltaudit,
  • Umweltleistungsbewertung,
  • Umweltkommunikation,
  • Treibhausgasemissionen,
  • Energieeffizienz und Energiemanagement,
  • Nachhaltige Entwicklung in Kommunen,
  • Anpassung an die Folgen des Klimawandels.

Produkte:

  • Produktentwicklung und Ökodesign, insbesondere Materialeffizienz,
  • Ökobilanzen,
  • umweltbezogene Kennzeichnungssysteme,
  • Nachhaltigkeitskriterien für Biomasse,
  • biobasierte Produkte,
  • Nachhaltige und Grüne Finanzierung und Investitionen,
  • Algen und Algenprodukte,

sowie als übergreifende Arbeitsgebiete:

  • Circular Economy und
  • Klimaneutralität.

Wie setzt sich der NAGUS zusammen?

Fragen und Antworten

Bestimmung und Darstellung der Verbesserung der energiebezogenen Leistung nach ISO 50001:2018 (Version 3) Ausblenden

Antworten des Arbeitsausschusses NA 172-00-09 AA „Energieeffizienz und Energiemanagement“ (im DIN-Normenausschuss Grundlagen des Umweltschutzes) auf Fragen im Zusammenhang mit der Verbesserung der energiebezogenen Leistung nach DIN EN ISO 50001:2018-12.

Die Verbesserung der energiebezogenen Leistung ist zentrales Ziel von Energiemanagementsystemen nach ISO 50001:2018-12. Die Norm fordert einen Nachweis über die fortlaufende Verbesserung der energiebezogenen Leistung. Dieser lässt sich nach der Norm durch Energieleistungskennzahlen (EnPIs, en: energy performance indicators) erbringen, indem in regelmäßigen Abständen für alle EnPIs ihr Ausgangswert (EnB, en: energy baseline) und der aktuelle EnPI-Wert ermittelt, ggf. normalisiert, verglichen und zusammenfassend dargestellt werden. Im Folgenden finden sich Fragen aus der Unternehmenspraxis, die in Bezug auf den Nachweis bzw. die Darstellung der Verbesserung an den deutschen Normenausschuss herangetragen und durch diesen beantwortet wurden.

FAQ als Download

Die erstmals im Januar 2020 veröffentlichten FAQ wurden nach zahlreichen Rückmeldungen aus der Praxis weiterentwickelt und stehen nun in der überarbeiteten 3. Version zur Verfügung. Dabei wurden die Fragen & Antworten 1 bis 25 überarbeitet und die Fragen & Antworten 26 bis 28 neu aufgenommen.

Der NAGUS gibt auf dieser Website als Serviceleistung Auslegungen im Sinne von DIN 820-1 bekannt und stellt Interpretationen von DIN-Normen zur Verfügung.

DIN bemüht sich im Rahmen des Zumutbaren, auf dieser Website richtige und vollständige Informationen zur Verfügung zu stellen. DIN übernimmt jedoch keine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der auf dieser Website bereitgestellten Informationen. Dies gilt auch für alle Verbindungen ("Links"), auf die diese Website ggf. direkt oder indirekt verweist. DIN ist für den Inhalt einer Seite, die mit einem solchen Link erreicht wird, nicht verantwortlich. DIN behält sich das Recht vor, ohne vorherige Ankündigung Änderungen oder Ergänzungen der bereitgestellten Informationen vorzunehmen.

DIN haftet nicht für direkte oder indirekte Schäden, einschließlich entgangenen Gewinns, die aufgrund von oder sonst wie in Verbindung mit Informationen entstehen, die auf dieser Website bereitgehalten werden.

Antworten des Arbeitsausschusses NA 172-00-09 AA „Energieeffizienz und Energiemanagement“ (im DIN-Normenausschuss Grundlagen des Umweltschutzes) auf Fragen im Zusammenhang mit der Verbesserung der ...

ISO 14002 - ein themenspezifischer Werkzeugkasten ...

Die ISO 14002-Reihe unterstützt Organisationen beim Umgang mit wichtigen Umweltthemenbereichen. Sie ergänzt die vorhandenen Anleitungen zur ...

Sammlung von Fallstudien und ...

Die weltweite Reaktion auf COVID-19 hat unterstrichen, wie wichtig neue Technologien und das reibungslose Zusammenspiel verschiedenster ...

Aufruf zur Mitarbeit

Wir möchten Sie hiermit auf die Aktivitäten des internationalen ISO-Normungskomitees ISO/TC 331 „Biodiversity“ und des nationalen Spiegelausschuss ...

Neue Projekte
Dokumentnummer Beginn Titel
DIN EN 00454013 2022-09-12 Algen und Algenprodukte - Probenahme - Leitlinien für die Festlegung von Probenahmeprogrammen und Probenahmeprotokollen Mehr  Kontakt zu DIN 
ISO/AWI 17298 2022-07-24 Biodiversität - Strategischer und operativer Ansatz für Organisationen - Anforderungen und Leitlinien Mehr  Kontakt zu DIN 
ISO/AWI 17317 2022-07-24 Biodiversität - Leitfaden für die Charakterisierung von Produkten aus einheimischen Arten Mehr  Kontakt zu DIN 

Alle Projekte  

Norm-Entwürfe zur Stellungnahme
Dokumentnummer Ausgabe Titel
DIN EN 17908 2022-10 Algen und algenbasierte Produkte oder Zwischenprodukte - Methoden zur Probeentnahme und Analyse - Bestimmung von Gesamtlipiden mit der Ryckebosch-Foubert Methode; Deutsche und Englische Fassung prEN 17908:2022 Mehr  Entwurf lesen und kommentieren

Alle Entwürfe  

Neue Veröffentlichungen
Dokumentnummer Ausgabe Verfahren Titel
DIN EN 16247-2 2022-11 Norm Energieaudits - Teil 2: Gebäude; Deutsche Fassung EN 16247-2:2022 Mehr  Kaufen beim Beuth Verlag
DIN EN 16247-1 2022-11 Norm Energieaudits - Teil 1: Allgemeine Anforderungen; Deutsche Fassung EN 16247-1:2022 Mehr  Kaufen beim Beuth Verlag
DIN EN ISO 14015 2022-10 Norm Umweltmanagement - Umweltbezogene Due-Diligence-Bewertung (ISO 14015:2022); Deutsche Fassung EN ISO 14015:2022 Mehr  Kaufen beim Beuth Verlag

Alle Veröffentlichungen