NA 087

DIN-Normenausschuss Fahrweg und Schienenfahrzeuge (FSF)

Projekt

Sicherheitsanforderungen an Seilbahnen - Materialseilbahnen - Allgemeine Sicherheitsanforderungen

Kurzreferat

Dieses Dokument gilt für ortsfeste Materialseilbahnen als Einseil- oder Zweiseilpendelbahnen im ein- oder zweispurigen Betrieb zur Beförderung - von Gütern zur Ver- und Entsorgung von Schutz- und Berghütten und - von eigens benannten Personen. Dieses Dokument gilt nicht für: - Seilbahnen die hauptsächlich zur Beförderung von Personen entworfen, errichtet oder betrieben werden; - ortsveränderliche Materialseilbahnen; - Aufzüge; - ortsfeste und verfahrbare Ausrüstung, die ausschließlich Freizeit- und Vergnügungszwecken und nicht der Personenbeförderung dient; - Wasserskiliftanlagen; - land- und forstwirtschaftliche Anlagen; - Seilkran- und Krananlagen; - bergbauliche Anlagen oder andere zu industriellen Zwecken aufgestellte und genutzte Anlagen; - Bohranlagen. Dieses Dokument enthält Anforderungen an die Unfallverhütung und den Arbeitnehmerschutz unbeschadet der Anwendung nationaler Vorschriften. Nationale Vorschriften mit bau- oder ordnungsrechtlichem Charakter oder die dem Schutz besonderer Personengruppen dienen, bleiben unberührt. Sie behandelt die signifikanten Gefährdungen, die beim Bau und Betrieb von Materialseilbahnen entstehen, und Maßnahmen zur Beseitigung dieser Gefährdungen oder ihrer Verminderung, sofern die Materialseilbahnen bestimmungsgemäß eingesetzt werden und die verbleibende Restgefahr vom Hersteller vorhergesehen sowie in Kauf genommen wurde. Eine vollständige Liste aller Gefährdungen nach DIN EN ISO 2100 ist im Anhang A wiedergegeben. Die Anforderungen dieses Dokumentes gelten nicht für Einrichtungen und Systeme, die vor dem Erscheinungsdatum dieses Dokumentes hergestellt und in Verkehr gebracht wurden. Bei Änderungen an bestehenden Materialseilbahnen müssen diese Änderungen im Hinblick auf ihre Sicherheitsrelevanz nach DIN EN ISO 2100 bewertet werden. Ergibt diese Bewertung, dass die beabsichtigten Änderungen keine wesentliche Änderung im Sinne der Maschinenrichtlinie darstellt, so müssen die Anforderungen dieses Dokumentes mindestens von den betroffenen Baugruppen/Bauteilen erfüllt werden. ANMERKUNG 1 Hinweise zur Relevanz von Änderungen an bestehenden Materialseilbahnen enthält das Interpretationspapier zum Thema "Wesentliche Veränderung von Maschinen" (Bek. des BMAS vom 09.04.2015 - IIIb5-39607-3 - im GMBl 2015, Nr. 10, S. 183-186) In diesem Dokument sind nicht behandelt: - Gefährdungen durch Lärm; - Gefährdungen durch Vibration; - Gefährdungen durch Explosion; - Gefährdungen durch elektromagnetische Störungen (EMV). ANMERKUNG 2 Die Richtlinie 2014/30/EU bezüglich der elektromagnetischen Verträglichkeit kann bei Maschinen oder Bauteilen nach dieser Norm zur Anwendung kommen. Die vorliegende Norm ist nicht als Mittel zum Nachweis der Übereinstimmung mit den grundlegenden Gesundheits- und Sicherheitsanforderungen der o. g. Richtlinie bzw. der o.g. Gefährdungen vorgesehen.

Beginn

2019-07-08

WI

00242062

Geplante Dokumentnummer

DIN EN 00242062

Projektnummer

08701385

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 087-00-16 AA - Seilbahnen 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 242 - Sicherheitsanforderungen an Seilbahnen für den Personenverkehr 

Ihr Ansprechpartner

Bärbel Blaschke

Rolandstr. 4
34131 Kassel

Tel.: +49 561 997918-20

Ansprechpartner kontaktieren