DIN-Connect

DIN-Connect Projekte 2017

Hier finden Sie eine Übersicht der 2017 gestarteten Projekte

TitelInhaltStandardisierung
Start-ups – Leitfaden für Förder- und Qualifizierungsprozesse bei technologie- und wissensbasierten Gründungen

Stakeholder der Gründungsförderung (Investoren, Gründungsberater, Förderinstitutionen, Gründer etc.) erhalten mit der erarbeiteten DIN SPEC (PAS)  eine Handlungsempfehlung bzw. ein objektives Evaluationskriterium zur Bewertung der nachhaltigen Überlebenswahrscheinlichkeit und des wirtschaftlichen Erfolgs einer Gründung.

DIN SPEC 91354
Start-ups - Leitfaden für technologie- und wissensbasierte Gründungen


Leitfaden Lean Services – Professionalisierung des Servicegeschäfts entlang der Prinzipien des Lean ManagementsDie erarbeitete DIN SPEC (PAS) liefert einen inhaltlichen Leitfaden zur erfolgreichen Anwendung der Prinzipien des Lean Managements im industriellen Service. Sie zielt auf eine vollumfängliche Betrachtung des industriellen Servicemanagements ab und berücksichtigt betriebsorganisatorische Aspekte des strategischen, des taktischen sowie des operativen Managements.DIN SPEC 77007 Leitfaden Lean Services - Professionalisierung des Dienstleistungsgeschäfts
Stich- und Schnittfestigkeit medizinischer HandschuheDie erarbeitete DIN SPEC (PAS) definiert ein Prüfverfahren für die Bestimmung der Widerstandskräfte beim Durchstich medizinischer Kanülen durch persönliche Schutzausrüstung.DIN SPEC 91365 Durchstichprüfung mit Kanülen
Standardisierung der Charakterisierung des Abtragverhaltens von metallischen Werkstoffen für das elektrochemische Präzisionsabtragen – NormECMInnovative Zielstellung des Projektes ist die Validierung einer entwickelten Methode zur Charakterisierung des Abtragverhaltens für ein breites Werkstoffspektrum sowie die Überführung dieser Methode in eine DIN SPEC (PAS). Durch eine derart standardisierte Methode können Bemusterungen und Parameterermittlungen wesentlich abgekürzt werden. Die Bedingungen im Abtragprozess können prognostiziert oder durch Multiphysiksimulation ausgelegt werden. Dadurch wird eine deutliche Einsparung von Arbeitszeit, elektrischer Energie sowie des Elektrolyt- und Materialverbrauchs für die Anwender erwartet.DIN SPEC 91399 Methode zur Bestimmung von Prozesseingangsgrößen für das elektrochemische Präzisionsabtragen - Anforderungen, Kriterien, Festlegungen
BlockOne – DIN SPEC für Blockchains: Terminologie sowie Use Case zur blockchain-basierten Beglaubigung von DokumentenDas zentrale Ziel des Projekts ist die Beschleunigung der Potentialerschließung für Blockchain-Infrastrukturen durch Standardisierung. Zunächst werden in einer DIN SPEC (PAS) wichtige Begriffe in Form eines Terminologiestandards definiert. In einer weiteren DIN SPEC (PAS) werden technische Anforderungen zur Minimierung von Anwendungsrisiken spezifiziert sowie Guidelines zur geeigneten Technologie-Nutzung im Rahmen des spezifizierten Use-Case-Szenarios bereitgestellt.

DIN SPEC 16597 Terminologie für Blockchains


DIN SPEC 3104
Blockchain-basierte Datenvalidierung

Zug-Druck-Torsionsprüfung an kurzfaserverstärkten ThermoplastenKurzfaserverstärkte Kunststoffe zeigen in Abhängigkeit vom Fertigungsprozess ein anisotropes Materialverhalten. Um in Werkstoffmodellen die Elastizitäten und Festigkeiten dem Konstrukteur an die Hand geben zu können, ist die Zug-Druck-Torsionsprüfung an rohrförmigen Probekörpern eine sehr geeignete Methode. Das Projekt zielt darauf ab, eine DIN SPEC (PAS) für die Werkstoffprüfung von Kurzfaserverstärkten Kunststoffen mittels der Zug-Druck-Torsionsprüfung zu erarbeiten.

DIN SPEC16457

DIGIT - Standardisierung des Datenaustauschs für alle Akteure der intermodalen Kette zur Gewährleistung eines effizienten Informationsflusses und einer zukunftsfähigen digitalen Kommunikation

Die erarbeitete DIN SPEC (PAS) definiert  eine standardisierte und modularisierte Datenstruktur, zur Gewährleistung einer einheitlichen und fehlerfreien Datenlage. Dies bildet eine Grundlage für eine Vereinheitlichung des Datenaustauschs mit Gültigkeit für alle Umschlaganlagen des Kombinierten Verkehrs und den relevanten Akteuren im Vor- und Nachlauf in der Transportkette.

DIN SPEC 91073
DIGIT - Standardisierung des Datenaustauschs für alle Akteure der intermodalen Kette zur Gewährleistung eines effizienten Informationsflusses und einer zukunftsfähigen digitalen Kommunikation

Erstellung einer Prüfvorschrift für 3D-Siebdruckpasten

Für die industrielle Weiterentwicklung des 3D-Siebdruckes ist ein reibungsloses Zusammenspiel aller Akteure – Anwender von 3D-Siedruck, Anlagenbauer, Pastenhersteller und Kunden  – und die Ermöglichung eines fairen Wettbewerbes essentiell. Gemeinsame Standards bei der Charakterisierung der 3D-Siebdruckpaste sind dabei ebenso unabdingbar. Die erarbeitete DIN SPEC (PAS) definiert Anforderungen für eine Prüfung zur Bestimmung der Parameter zur Charakterisierung von 3D-Siebdruckpasten für Metalle und Keramiken.

DIN SPEC 91398
3D-Siebdruck - Anforderungen für die Parameterbestimmung von 3D-Siebdruckpaste für Metalle und Keramiken

Standardisierung der Messung magnetokalorischer Materialien: Calorinorm

Das Ziel dieses Projektes ist es die Forschung und Entwicklung der magnetokalorischen Kühlung effizienter zu gestalten und anwendungsorientierten Unternehmen den Zugang zu transparenten Materialparametern zu ermöglichen. Standardisierte Messprotokolle bieten einen Nutzen für industrielle Hersteller von magnetokalorischen Materialien, da diese eine Vergleichbarkeit mit anderen Unternehmen und Universitäten gewährleisten können.

Für die Standardisierung sollen daher an vier Proben verschiedene Messprotokolle geprüft und der Einfluss unterschiedlich eingestellter Parameter auf das Resultat untersucht werden. Mittels statistischer Versuchsauswertung soll quantitativ erfasst werden, welche Messparameter den größten Einfluss auf die Messergebnisse haben und entsprechend am strengsten zu kontrollieren sind. Ziel ist es, für alle Proben gültige Messprotokolle zu standardisieren.
DIN SPEC 91373 Magnetokalorik: Terminologie


Ihr Ansprechpartner

DIN e. V.

Anja Nestler

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Ansprechpartner kontaktieren