DIN Verbraucherrat

2019-12-19

Zweiter Entwurf DIN 4573 zu „Sitzmöbeln für Personen mit höherem Nutzergewicht“ veröffentlicht

Sitzmöbel für Personen mit höherem Nutzergewicht
Sitzmöbel für Übergewichtige
© © SolStock

Der erste Entwurf DIN 4573 „Sitzmöbel für Personen mit höherem Nutzergewicht - Sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfverfahren“ war mit Ausgabedatum September 2018 veröffentlicht worden. Nachdem dieser Entwurf sich auf Prüfverfahren einer europäischen Norm bezogen hat, die sich inzwischen geändert haben, war ein zweiter Entwurf notwendig geworden, der bereits im September 2019 veröffentlicht wurde. Da die Verbraucherinteressen bereits bei der Bearbeitung des Entwurfs berücksichtigt wurden, bedurfte es diesbezüglich keiner Kommentierung. 

Das Phänomen der Gewichtszunahme von Menschen aller Altersklassen in der europäischen Bevölkerung hat im Möbelbereich zunächst in Deutschland dazu geführt, die bislang auf 110 kg begrenzte Tragfähigkeit von Sitzmöbeln im privaten und im Bürobereich zu erhöhen. Die entsprechenden Sicherheitsanforderungen der geltenden Produktnormen für Sitzmöbel (z. B. DIN EN 1022 „Möbel - Sitzmöbel - Bestimmung der Standsicherheit“) gelten weiterhin für Möbel bis zu einer Tragfähigkeit ≤ 110 kg und sind auch von den Produkten höherer Tragfähigkeit einzuhalten. Die entsprechenden Prüfanforderungen werden jedoch je nach vom Hersteller angegebener Klasse (≤ 130 kg, ≤ 150 kg ≤ 180 kg) erhöht. Dabei sind Erkenntnisse zum Bewegungsverhalten der Nutzer und zur Korrelation zwischen Gewicht und Hüftbreite der Nutzer eingeflossen. So nimmt die statische Belastung bei schwereren Personen zu, die dynamische Belastung wird aber geringer. Die Benutzerinformation wird zukünftig einen Hinweis auf die Tragfähigkeit des Produktes enthalten.

Die Norm wird voraussichtlich im ersten Halbjahr 2020 veröffentlicht. 


Ihr Ansprechpartner

DIN e. V.

Guido Hoff

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Ansprechpartner kontaktieren