DIN Verbraucherrat

2021-03-31

Neues Koordinierungsgremium für die Normung und Standardisierung von Circular Economy

DIN-Verbraucherrat arbeitet mit im neu gegründeten DIN/DKE Fachbeirat „Circular Economy“ in der Koordinierungsstelle Umweltschutz

© Roundabout-in-the-forest_© Thomas Lambert unsplash.com

Die „Circular Economy“ hat in den letzten Jahren politisch großen Aufschwung erfahren, auf europäischer Ebene durch den Green Deal der EU-Kommission mit ihrem Circular Economy Action Plan und auf internationaler Ebene durch die Vereinten Nationen mit der Agenda 2030 und ihren 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs).

In der Normung und Standardisierung werden technische Aspekte der Circular Economy verstärkt in diversen Gremien auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene aufgegriffen und behandelt. Dies geschieht übergreifend wie beim ISO/TC 323 „Circular Economy“ oder in den vielfältigen und zahlreichen sektor- oder produktspezifischen Gremien. Aus dem Arbeitsprogramm des DIN-Verbraucherrates sind beispielsweise Projekte betroffen, deren Produkte unter die Ökodesign-Richtlinie fallen wie Hausgeräte, Unterhaltungselektronik und Fenster, der Baubereich, Verpackungen, Textilien, Lebensmittel und landwirtschaftliche Produkte, Dienstleistungen sowie Projekte mit übergreifenden Umweltaspekten wie beispielsweise Materialeffizienz.

Damit in Deutschland die diversen Normungs- und Standardisierungsaktivitäten vernetzt und ein Informationsaustausch zwischen den Experten und Stakeholdern ermöglicht und gefördert werden kann, haben DIN und DKE mit Unterstützung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit den DIN/DKE Fachbeirat „Circular Economy“ in der Koordinierungsstelle Umweltschutz geschaffen. Am 20. Januar 2021 fand die Gründungssitzung satt. Der DIN/DKE Fachbeirat „Circular Economy“ ist zentrale Anlaufstelle und Kontaktpunkt, um Informationen zu Normungs- und Standardisierungsaktivitäten bei DIN und DKE mit Relevanz für die Circular Economy zu bündeln und zu verbreiten. Der DIN-Verbraucherrat ist Mitglied im Fachbeirat.

Ihre Ansprechperson

DIN e. V.
Dr.

Gabriela Fleischer

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Zum Kontaktformular