DIN Verbraucherrat

2016-12-23

Lüftungseinrichtungen

DIN 10505 „Lebensmittelhygiene – Lüftungseinrichtungen für Lebensmittelverkaufsstätten – Anforderungen, Prüfung“ erscheint Ende 2016

© DIN

Für den Fall einer notwendigen Lüftungseinrichtung werden mit Hilfe der DIN 10505 „Lebensmittelhygiene – Lüftungseinrichtungen für Lebensmittelverkaufsstätten – Anforderungen, Prüfung“ technische Lösungsmöglichkeiten zur Planung, Konstruktion und Ausführung von Lüftungseinrichtungen im Lebensmitteleinzelhandel beschrieben. Dadurch soll sichergestellt werden, dass in derartigen Verkaufsstätten, beispielsweise in straßenseitig offenen Bäckereien, Bedingungen einer räumlichen Abtrennung erreicht werden, die den lebensmittelhygienischen Vorschriften entsprechen und dem gesundheitlichen Verbraucherschutz dienen.

Die DIN 10505 soll dem Lebensmittelunternehmer Empfehlungen geben, wie er die gesetzlichen Anforderungen und Ziele sachgerecht umsetzen kann. Aufgrund der aktuellen Rechtsprechung des EuGH haben sich die Anforderungen, wann eine lüftungstechnische Ausstattung von marktoffenen und verkaufsoffenen Verkaufsstätten erforderlich ist, zum Beispiel beim Verkauf von unverpackten Backwaren, geändert. Aus diesem Grund musste die DIN 10505 an die geänderten gesetzlichen Vorgaben angepasst werden. Die geänderte Rechtssituation wurde unter anderem in einer Einleitung aufgegriffen, zudem wurde der Anwendungsbereich konkretisiert. Es wird erklärt, wie einzelne erforderliche Lüftungssysteme in nicht allseits umschlossene Lebensmittelverkaufsstätten eingesetzt werden müssen, um alle hygienischen Anforderungen zu erfüllen. Demnach müssen Verkaufsstätten, in denen mit Lebensmitteln umgegangen wird, so angelegt, konzipiert, gebaut, gelegen und bemessen sein, dass beispielsweise eine nachteilige Kontaminationen durch Luftströmungen vermieden oder auf ein Mindestmaß beschränkt wird. Eine nur theoretische Möglichkeit einer Kontamination reicht nicht zur Begründung einer bautechnischen Anforderung zum Einbau einer Lüftungseinrichtung. Die Wirksamkeit der ergriffenen Maßnahmen, zum Beispiel der Einsatz von lüftungstechnischen Einrichtungen, ist nachzuweisen. Aus Verbrauchersicht ist die Überarbeitung der Norm positiv zu bewerten, da hierin technische Lösungsmöglichkeiten für die Einhaltung der lebensmittelhygienischen Vorschriften gegeben werden. Die überarbeitete Norm DIN 10505 erscheint voraussichtlich Ende 2016.

Ihr Ansprechpartner

DIN e. V.

Natalie Tang

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Ansprechpartner kontaktieren