DIN Verbraucherrat

2017-12-20

Gemeinsame Pressemitteilung des DIN-Verbraucherrats und vzbv zu „natürlichen Lebensmittelzutaten“

Die internationale Technische Spezifikation ISO/TS 19657 „Definitions and technical criteria for food ingredients to be considered as natural“ wurde diesen Monat bei ISO veröffentlicht. Die ISO/TS 19657 empfiehlt technische Kriterien, um eine Lebensmittelzutat als „natürlich“ beschreiben zu können.

 

Neuer InhaltAnfang 2017 hatte sich das zuständige internationale Technische Komitee „Natural food ingredients“ aufgrund der vielen eingegangenen Kommentare zum Norm-Entwurf ISO 19657 gegen eine Veröffentlichung als Norm entschieden. Aus diesem Grund wurden die Inhalte nun als Technische Spezifikation ISO/TS 19657 veröffentlicht. Technische Spezifikationen haben einen geringeren Stellenwert als eine Norm. Dies liegt vor allem daran, dass bei Technischen Spezifikationen kein Konsens notwendig ist. Oftmals dient eine Technische Spezifikation als „Ausweg“, wenn wegen bestimmter Vorbehalte zum Inhalt in einem Arbeitsgremium kein Konsens gefunden werden konnte, aber der Wunsch trotzdem besteht ein normatives Dokument zu veröffentlichen.
Der vzbv und der DIN-Verbraucherrat hatten von Beginn der Normungsarbeiten an versucht die Verbrauchersicht in das Dokument einzubringen, jedoch gingen die Erwartungen von Verbrauchern und Lebensmittelwirtschaft zu den Kriterien an „natürliche Lebensmittelzutaten“ weit auseinander. Eine weitere aktive Beteiligung der Verbraucherseite in dem Gremium hätte mit einer Zustimmung der Inhalte gleichgesetzt werden können. Um dies zu vermeiden, sahen sich die Vertreter des DIN-Verbraucherrats und des Verbraucherzentrale Bundesverbands gezwungen, sich aus der aktiven Mitarbeit zurückzuziehen. Aufgrund von erheblichen generellen Mängeln aus Verbrauchersicht sowie bezüglich der folgenden Kernpunkte, lehnen die Vertreter des DIN-Verbraucherrats die ISO/TS 19657 ab.

1. Fehlende Kommunikation zwischen Hersteller und Verbraucher (B2C)
Eine Folge der B2B-Kommunikation (business-to-business) bezüglich „natürlicher Lebens-mittelzutaten“ wird automatisch auch eine entsprechende Bewerbung der Endprodukte an den Verbraucher(B2C, business-to-consumer) sein. Deshalb hatten die Verbrauchervertreter eine Änderung des Anwendungsbereichs gefordert.

2. Sektorspezifische Normen
Da es schwierig bzw. unmöglich ist eine umfassende und geeignete Definition der „Natür-lichkeit“ für alle Lebensmittelzutaten zu beschreiben, wurde von den Verbrauchervertretern angeregt, lediglich eine Rahmennorm entstehen zu lassen, auf deren Grundlage sektorspezi-fische Normen folgen müssen. Die vage Beschreibung in der aktuellen Textfassung wird zur Folge haben, dass keine sektorspezifischen Normen entstehen werden, und geht den Verbrauchervertretern daher nicht weit genug.

3. Individuelle (besondere) Eigenschaft
Natürlichkeit wird von den Verbrauchern als ein hervorzuhebendes Merkmal wahrgenommen, welches ihre Kaufentscheidung wesentlich beeinflusst. Daraus ergibt sich selbstverständlich, dass diese „Anforderungen“ nicht von allen Herstellern und von allen Lebensmittelzutaten erfüllt werden können. Die Verbrauchervertreter hatten eine entsprechende Darstellung in dem Dokument gefordert, die jedoch keinen Einzug in den Text gefunden hat.

4. Definition der technischen Kriterien
Die aktuelle Formulierung einer Definition der technischen Kriterien, die erfüllt werden müssen, um eine Lebensmittelzutat als natürlich bezeichnen zu dürfen, ist aus Verbrauchersicht nicht akzeptabel. Es konnte unter anderem kein Konsens darüber gefunden werden, bis zu welchem Grad Lebensmittelzutaten verarbeitet werden dürfen um sie noch als "natürlich" deklarieren zu können. 

Die gemeinsame Pressemitteilung des DIN-Verbraucherrats und des vzbv können Sie unter folgendem Link einsehen: 

http://www.vzbv.de/pressemitteilung/werbung-mit-natuerlichen-zutaten-verbraucherfreundlich-regeln
 

Die international Technische Spezifikation ISO/DIS 19657, Definitions and technical criteria for food ingredients to be considered as natural kann seit dem 15.12.2017. von der offiziellen ISO-Webseite https://www.iso.org/standard/65717.html bezogen werden.


 

Ihr Ansprechpartner

DIN e. V.

Natalie Tang

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Ansprechpartner kontaktieren