DIN Verbraucherrat

2014-12-19

Fahrradnorm kurz vor der Veröffentlichung

Die Normenreihe DIN EN ISO 4210-Teile 1 bis 9 „Fahrräder - Sicherheitstechnische Anforderungen an Fahrräder“ wird voraussichtlich im Januar 2015 in Deutschland veröffentlicht.

Fahrradradtour  in der Gruppe
© Mikael Damkier / Fotolia.com

Derzeit sind Sicherheits- anforderungen und Prüfverfahren für die drei Fahrradtypen: City-Trekking Fahrrad, Mountainbike und Rennrad in drei separaten Europäischen Normen aus dem Jahr 2006 festgelegt. Bei der systematischen 5-Jahresüberprüfung 2011 haben sich die Mehrzahl der europäischen Normungsorganisation sowie der DIN-Verbraucherrat für die Revision dieser Normen ausgesprochen. Die beteiligten Experten entschieden, die Revision zu nutzen und eine neue internationale Norm auf Basis der europäischen Fahrradnormen zu erstellen.

Die Erarbeitung der Internationalen Fahrradnorm (ISO 4210) erfolgte in enger Zusammenarbeit zwischen dem europäischen und internationalen Normenausschuss für Fahrräder entsprechend der Wiener Vereinbarung. Demnach wird die Facharbeit nur auf einer Normungsebene durchgeführt und durch parallele Abstimmungsverfahren die gleichzeitige Anerkennung als ISO und EN Normen herbeigeführt. Mittlerweile sind die Arbeiten abgeschlossen und die DIN EN ISO 4210 Teil 1 bis 9 wird voraussichtlich im Januar 2015 in Deutschland veröffentlicht. Im nächsten Schritt wird die Listung der DIN EN ISO 4210 Reihe im Anhang zur allgemeinen Produktsicherheitsrichtlinie 2001/95/EG angestrebt.

Die DIN EN 4210 legt Sicherheitsanforderungen für Bauteile unterschiedlicher Fahrradtypen fest. Neben den zuvor genannten Fahrradtypen ist das „Jugendfahrrad“ neu hinzugekommen. Hierbei handelt es sich um ein für Jugendliche geeignetes Fahrrad mit einer geringeren Rahmenhöhe und niedrigerem Minimalgewicht als Fahrräder für Erwachsene. Hierdurch konnte die bislang bestehende Lücke in Bezug auf die Sicherheitsanforderungen zwischen Kinderfahrrädern und Fahrrädern für Erwachsene geschlossen werden. Hinsichtlich der Sicherheitsanforderungen stellt die DIN EN ISO 4210 eine Überführung der europäischen Fahrradnormen (DIN EN 14764, DIN EN 14766 und DIN EN 14781) ohne substantielle Änderungen dar. Bei der Übertragung der europäischen Normen auf die internationale Ebene konnte zumindest eine Verringerung der Anforderungen verhindert werden. Leichte Anpassungen wurden u. a. bei den Prüfverfahren vorgenommen.

Ihr Ansprechpartner

DIN e. V.

Tim Salatzki

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Ansprechpartner kontaktieren