DIN Verbraucherrat

2018-12-20

Europäischer Norm-Entwurf zur Barrierefreiheit der gebauten Umgebung in Bearbeitung

© RioPatuca Images / Fotolia.com

Anforderungen an die Barrierefreiheit im Hinblick auf die Zugänglichkeit der gebauten Umgebung sind in Deutschland derzeit in den Normen der Reihe DIN 18040 „Barrierefreies Bauen – Planungsgrund-lagen“ enthalten. Ziel war es, Menschen mit Behinderungen in die Lage zu versetzen, die gebaute Umwelt in der allgemein üblichen Weise, ohne besondere Erschwernis und grundsätzlich ohne fremde Hilfe zu nutzen. Durch die Umsetzung dieser Normenreihe in der Praxis wird gleichzeitig der Alltag von weiteren Personengruppen erleichtert, z. B. durch die Nutzung von Rampen und Aufzügen.

Auf europäischer Ebene ist vor dem Hintergrund gesellschaftlicher und politischer Entwicklungen seit langem der Wille zu erkennen, das Thema „Barrierefreiheit der gebauten Umgebung“ europäisch zu normen. Leider hat dieser Entwicklungsprozess einige Jahre in Anspruch genommen, ist jetzt aber in die Erarbeitung eines europäischen Norm-Entwurfs gemündet, interessanterweise zeitgleich mit der absehbaren Verabschiedung der EU-Richtlinie zur Angleichung der Rechts- und Verwaltungsvor-schriften der Mitgliedstaaten über die Barrierefreiheitsanforderungen für Produkte und Dienstleistungen (sogenannter „Accessibility act“).

Beide Dokumente zielen auf den öffentlichen Sektor vor allem im Hinblick auf Beschaffung und Ausschreibung und sollen Vorbildcharakter für den privaten Sektor haben.

Es ist beabsichtigt, den entsprechenden Norm-Entwurf DIN EN 17210 „Barrierefreiheit und Nutzbarkeit der gebauten Umgebung - Funktionale Anforderungen“ im ersten Quartal 2019 zu veröffentlichen. Das Dokument wird „lediglich“ Ziele beschreiben (i. S. v. eine Tür muss erkennbar sein und eine ausreichende Breite aufweisen – ersteres für sehbehinderte Menschen, letzteres für Rollstuhlnutzer). In einem (noch zu erarbeitenden) Dokument wird dann beschrieben, wie diese Ziele zu erreichen sind. Dieses Dokument wird dann als Technische Spezifikation veröffentlicht und muss, im Gegensatz zur DIN EN 17210, nicht in das nationale Normenwerk übernommen werden. Gleichwohl wird DIN EN 17210, wenn sie voraussichtlich Anfang 2020 veröffentlicht wird, erhebliche Auswirkungen auf die Normenreihe DIN 18040 haben. Diese muss dann komplett überarbeitet werden, weil u. A. zusätzliche Anforderungen aus der europäischen Norm national mit entsprechenden technischen Anforderungen hinterlegt werden müssen.

Der DIN Verbraucherrat wird den genauen Zeitpunkt der Veröffentlichung des Norm-Entwurfs DIN EN 17210 über den Newsletter kommunizieren.

Ihr Kontakt

DIN e. V.

Guido Hoff

Am DIN-Platz
Burggrafenstraße 6
10787 Berlin

Zum Kontaktformular