DIN Verbraucherrat

2022-01-13

Entwurf DIN 18015-4 „Elektrische Anlagen in Wohngebäuden - Teil 4: Gebäudesystemtechnik“ im Februar 2022 veröffentlicht

Stromversorgung in Wohngebäuden
© Fotolia_blende40

Die Gebäudesystemtechnik ist bei vorwiegend leitungsgebundenen Smart Home Anwendungen Voraussetzung für eine flexible Elektroinstallation. Diese Anwendungen beinhalten unter anderem Überwachungsfunktionen, die Einstellung bestimmter Beleuchtungsszenarien, die Fernsteuerung von Toren und Fensterantrieben etc.

Die Ausstattung von Wohnungen mit Gebäudesystemtechnik stellt eine hochwertige elektrische Ausstattung dar, die zwischen Bauherr*innen und Elektroplaner*innen gesondert vereinbart werden muss. Welche Eigenschaften der Anlage zwischen diesen beiden Parteien konkret festzulegen sind, regelt der Norm-Entwurf. Ferner ist als Dokumentation der Anlagenfunktionen vom Errichter der Anlage ein Konfigurationsschema auszufüllen, welches beispielhaft in einem Anhang dargestellt wird. Dies gibt Bauherr* innen Auskunft darüber, wie die Anlage tatsächlich ausgeführt worden ist.

In diesem Norm-Entwurf werden ferner Mindestanforderungen an die Leitungsinstallation, die Dimensionierung von Stromkreisverteilern sowie die Platzierung und Anordnung von Komponenten zur Erfüllung der oben genannten Anwendungen genannt, die z. B. mittels BUS-Technik ausgeführt werden können. Unter BUS-Leitungen wird ein System zur Datenübertragung zwischen mehreren Teilnehmern über einen gemeinsamen Übertragungsweg verstanden.

Damit lassen sich Gebäude effizient an geänderte Anforderungen anpassen, ohne bauliche Maßnahmen durchführen zu müssen. Die Datenübertragung kann unter Beachtung einiger Einschränkungen in bestimmten Fällen auch über Funk erfolgen um auch Einrichtungen zu erreichen, zu denen keine neue Leitung geführt werden kann bzw. soll.

Die Datenübertragung über Funk kann zusätzliche Vorkehrungen erfordern, um zu verhindern, dass die Datentelegramme von außen gestört werden oder benachbarte Systeme stören. Die Datenübertragung kann durch Gebäudeteile in ihrer Funktion und Reichweite beeinträchtigt werden.

Der Entwurf kann bis zum 07. März 2022 kommentiert werden. Dies kann im DIN-Entwurfsportal nach kostenfreier Registrierung als Nutzer erfolgen:

http://www.entwuerfe.din.de

Ihr Kontakt

DIN e. V.

Guido Hoff

Am DIN-Platz
Burggrafenstraße 6
10787 Berlin

Zum Kontaktformular