DIN Verbraucherrat

2021-03-31

DIN 4573 „Sitzmöbel für Personen mit höherem Nutzergewicht - Sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfverfahren" im März 2021 veröffentlicht

Sitzmöbel für Personen mit höherem Nutzergewicht
Sitzmöbel für Übergewichtige
© © SolStock

Die Gewichtszunahme von Menschen aller Altersklassen in der Bevölkerung ist ein Phänomen, das in Deutschland zur Erarbeitung von DIN 4573 geführt hat. Diese wurde nun erstmalig veröffentlicht. Bislang war im Möbelbereich die Tragfähigkeit der unterschiedlichen Produkte auf 110 kg ausgelegt. Europäisch ist dies (vorerst) auch weiterhin so geregelt. Die entsprechenden Sicherheitsanforderungen der jeweiligen europäischen Produktnormen für Sitzmöbel (z. B. DIN EN 1022 „Möbel - Sitzmöbel - Bestimmung der Standsicherheit“) gelten weiterhin für Möbel bis zu einer Tragfähigkeit ≤ 110 kg und sind auch von den Produkten höherer Tragfähigkeit einzuhalten. Die Prüfanforderungen werden in DIN 4573 jedoch je nach vom Hersteller angegebener Klasse (≤ 130 kg, ≤ 150 kg ≤ 180 kg) erhöht. Damit sind in dieser Norm gesicherte Anforderungen zur Vergabe des GS-Zeichens enthalten.  

Bei der Erarbeitung der Norm sind Erkenntnisse zum Bewegungsverhalten und zur Korrelation zwischen Gewicht und Hüftbreite der Nutzer eingeflossen. So nimmt die statische Belastung bei schwereren Personen zu, die dynamische Belastung wird aber geringer. Die Benutzerinformation wird zukünftig einen Hinweis auf die Tragfähigkeit des Produktes enthalten. Diese Angabe wird auch auf dem Produkt zu finden sein, so dass Nutzer mit einem entsprechenden Bedarf die Tragfähigkeit des Sitzmöbels schnell ermitteln können.

Die Norm kann ab sofort über den Beuth-Verlag bezogen werden.

Ihre Ansprechperson

DIN e. V.

Guido Hoff

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Zum Kontaktformular