DIN Verbraucherrat

2020-04-24

DIN 18017-3 Lüftung von Bädern und Toilettenräumen ohne Außenfenster - Teil 3: Lüftung mit Ventilatoren" mit Ausgabedatum Mai 2020 veröffentlicht.

© AdobeStock_bildlove_Badlüftung

Die Norm beinhaltet grundsätzliche lüftungstechnische und hygienische Anforderungen an Einzelentlüftungsanlagen, wie sie z. B. in fensterlosen Badezimmern üblich sind. Einzelentlüftungsanlagen ermöglichen die Entlüftung von Räumen einer Wohnung nach Bedarf. Die Ventilatoren werden entweder durch den Nutzer manuell nach Bedarf betätigt (klassischerweise in Verbindung mit dem Lichtschalter) oder durch Raumluftsensoren automatisch gesteuert.  

In der Norm werden anlagenspezifische Anforderungen formuliert (z. B. an die Einhaltung der planmäßigen Volumenströme und die Anordnung und Ausführung der Abluftleitungen). Es sind ebenso Prüfungen zur Einhaltung der Anforderungen enthalten, die sich im Hinblick auf Schall allerdings nur auf die Angabe der Hersteller beziehen. In einem informativen Anhang wurden Hinweise zur Wartung aufgenommen, die mindestens einmal jährlich stattfinden sollte.  

Gegenüber der gültigen Ausgabe der Norm aus dem Jahre 2009 wurden die Nachströmung der Außenluft vom Freien in die Wohn-und Aufenthaltsräumen dem heute gegebenen Stand an die Dichtheit der Gebäudehülle angepasst. Dazu wurde das in DIN 1946-6 "Raumlufttechnik - Teil 6: Lüftung von Wohnungen - Allgemeine Anforderungen, Anforderungen an die Auslegung, Ausführung, Inbetriebnahme und Übergabe sowie Instandhaltung" beschriebene Verfahren zugrunde gelegt. 

Die Norm kann über den Beuth-Verlag unter www.beuth.de bezogen werden.

Ihr Ansprechpartner

DIN e. V.

Guido Hoff

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Ansprechpartner kontaktieren