2021-04-01

Doctor’s Little Helpers

Hätten Sie’s gewusst? Hier geht’s zu den Antworten auf die Quiz-Fragen unseres Übersichtsartikels „Doctor’s Little Helpers – Normen und Standards für eine qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung“ in der Ausgabe April 2021 der DIN-Mitteilungen. 

Das DIN-Normenwerk (DIN, DIN EN, DIN EN ISO, DIN ISO, DIN EN IEC) für den Gesundheitssektor umfasst derzeit ungefähr 2000 Dokumente. In der Themenübersicht des DIN-Normungsportals Gesundheit stecken alle drin, und zusätzlich natürlich auch die internationalen Normen.

Im zurückliegenden Quartal Q1/2021 wurden 114 neue Dokumente für den Gesundheitssektor veröffentlicht. Wir waren überrascht, dass unsere zum Zeitpunkt des Redaktionsschluss für unser Quiz abgegebene Abschätzung „fast 110“ sogar übertroffen wurde. Über die schon feststehenden Dokumente hinaus wurden Ende März einige weitere ISO-Dokumente verfügbar. Unsere Übersicht über die in Q1/2021 neu herausgegebenen Dokumente finden Sie im neuesten Quartals-Update, das ab sofort zum Download bereitsteht. 

Die Gruppe Gesundheit bei DIN wirkt aktuell in sechs Forschungsprojekten mit. Hier erfahren Sie, um welche Themen es dabei geht. Auch die Gruppe Forschung und Transfer bei DIN beteiligt sich in FuE-Projekten, so dass unsere Übersicht sogar noch mehr solche Projekte verzeichnet.

Bei dem stattlichen Normenportfolio für den Gesundheitssektor nimmt die Bestandspflege gegenüber der Erstellung neuer Normen naturgemäß einen wichtigen Anteil ein. Derzeit erstellt die Gruppe Gesundheit bei DIN etwa 70 % Überarbeitungen bestehender Dokumente und 30 % Erstausgaben, wobei die Ergänzung neuer Teile zu bestehenden Normenreihen bei Letzterem mitgezählt ist.

Auch in den internationalen und europäischen Dokumenten steckt vielfach DIN drin: Etwa 44 % der europäischen und 22 % der internationalen Sekretariate im Aufgabengebiet der Gruppe Gesundheit bei DIN liegen in deutscher Hand. Ungefähr 65 % der DIN-Normen in ihrem Bestand beruhen auf europäischen und/oder internationalen Referenzdokumenten.

Little Helpers: Derzeit setzen 28 Kolleginnen und Kollegen der DIN Gruppe Gesundheit Tag für Tag ihr Knowhow und Engagement für die Belange der Normung und Standardisierung im DINste der Gesundheit ein.

Von A bis Z: In die Themenliste unserer Zusatzfrage hatten sich 8 Eindringlinge eingeschlichen. Die im Folgenden dargestellten Themen werden (zumindest bisher) nicht in Normen oder Standards behandelt:

"Beinscheiben –  ImpfzentrenQuasselstrippenUV-Sterilisationsverfahren  – XenonbogenlichtYAG-LaserAprilscherze"

Diese Themen werden dagegen in Normen oder Standards bereits behandelt:

"Ampullen – chemische Desinfektionsmittel – Dentalgips – Erste-Hilfe-Material – Forensik – Gehhilfen – Herzklappen – Jodkohlenstoffsorptionsmittel – Kniegelenke – Lifter – Medical Apps – Notfallbeatmungshilfen – OP-Textilien – Prothesenfüße – Rollstuhlsitze – Trachealtuben – Verbandmittel – Wundauflagen – Zahnbleichmittel" 

Sie sind neugierig geworden und wollen gerne näher dran sein an Normung und Standardisierung für den Gesundheitssektor? Sprechen Sie uns an, wir freuen uns auf Sie!

Zu guter Letzt eine Bitte: Vergessen Sie nicht, an unserer Umfrage zum DIN-Normungsportal Gesundheit teilzunehmen. Ihr Feedback liegt uns am Herzen. 
 

Ihr Kontakt

DIN e. V.

Elisabeth Beck

Alexander-Wellendorff-Str. 2
75172 Pforzheim

Zum Kontaktformular