NA 131

DIN-Normenausschuss Luft- und Raumfahrt (NL)

Norm-Entwurf

DIN EN 9102
Luft- und Raumfahrt - Qualitätsmanagementsysteme - Anforderungen an die Erstmusterprüfung; Englische Fassung prEN 9102:2022

Titel (englisch)

Aerospace series - Quality systems - First Article Inspection Requirement; English version prEN 9102:2022

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument legt die grundlegenden Anforderungen für die Durchführung und Dokumentation der Erstmusterprüfung (FAI) fest. Falls die Anforderungen nach diesem Dokument geltenden behördlichen oder gesetzlichen Anforderungen widersprechen sollten, muss den geltenden behördlichen und gesetzlichen Anforderungen Vorrang gegeben werden. Hauptzweck der Erstmusterprüfung ist es, zu validieren, dass Produktrealisierungsprozesse die Herstellung von Teilen und Baugruppen ermöglichen, die die technischen und Design-Anforderungen erfüllen. Eine gut geplante und durchgeführte FAI wird den objektiven Nachweis erbringen, dass die Prozesse des Herstellers konforme Produkte herstellen können, sowie dass die damit in Zusammenhang stehenden Anforderungen verstanden und einbezogen wurden. Die FAI wird: - Vertrauen dahingehend schaffen, dass Produktrealisierungsprozesse zur Herstellung konformer Produkte geeignet sind; - nachweisen, dass Hersteller und Verarbeiter des Produkts ein Verständnis der damit in Zusammenhang stehenden Anforderungen besitzen; - den objektiven Nachweis der Prozessfähigkeit erbringen; - potentielle Risiken in Zusammenhang mit dem Produktionsbeginn und/oder Prozessänderungen vermindern; - die Produktkonformität bei Produktionsbeginn und nach den in dieser Europäischen Norm beschriebenen Änderungen sicherstellen. Eine FAI zielt darauf ab: - zukünftige Abweichungen, Risiken und Gesamtkosten zu verringern; - bei der Sicherstellung der Flugsicherheit zu helfen; - die Qualität, Lieferung und die Kundenzufriedenheit zu verbessern; - mit Nichtkonformitäten von Produkten verbundene Kosten und Produktionsverzögerungen zu verringern; - Produktrealisierungsprozesse zu erkennen, denen die Fähigkeit zur Produktion konformer Produkte fehlt, sowie Korrekturmaßnahmen einzuleiten und/oder zu validieren. Dieses Dokument gilt für Organisationen, die Verantwortung für die Herstellung der Designmerkmale des Produkts (das heißt Produktrealisierung) tragen. Die Organisation muss die Anforderungen dieses Dokuments an Lieferanten oder Verarbeiter, die Designmerkmale herstellen, weiterleiten. Dieses Dokument gilt für Baugruppen, Unterbaugruppen und Einzelteile, einschließlich Gussstücke, Schmiedestücke und Modifikationen an Standard-Katalog- oder handelsüblichen (COTS, englisch: commercial-off-the-shelf) Einheiten. Sofern nicht vertraglich vorgeschrieben, gilt dieses Dokument nicht für: - die Entwicklungs- und Prototyp-Teile, die nicht als Bestandteil des ersten Fertigungsgangs betrachtet werden; - einmalige Einzelfertigungsaufträge, die nicht für die laufende Produktion vorgesehen sind (zum Beispiel: aus der Herstellung genommene Ersatzteile); - eingekaufte Standard-Katalog-Einheiten, handelsübliche Einheiten (COTS) oder lieferbare Software. Der Entwurf der Norm EN 9102 wurde von der Standardisierungsorganisation ASD-STAN des Verbandes der Europäischen Luft-, Raumfahrt- und Verteidigungsindustrie - Normung (ASD), unter Mitwirkung deutscher Experten des DIN-Normenausschusses Luft- und Raumfahrt (NL) erarbeitet. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 131-05-01 AA „Qualitäts- und Managementverfahren“ im DIN-Normenausschuss Luft- und Raumfahrt (NL).

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 9102:2016-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Anpassung des deutschen Titels; b) Dokument redaktionell überarbeitet; c) Überarbeitung des Abschnitts "Einleitung"; d) Überarbeitung des Abschnitts 1 "Anwendungsbereich", u. a. Aufnahme der Erklärung der Hilfsverben, spezifischere Beschreibung von FAI und Aufnahme eines Absatzes zu externen Lieferanten, die spezielle Prozesse durchführen; e) normative Verweisungen aktualisiert; f) Überarbeitung des Abschnitts 3 "Begriffe"; g) Überarbeitung des Abschnitts 4 "Anforderungen"; h) Abschnitt 5 gelöscht; i) weitere Abkürzungen in Anhang A aufgenommen; j) Überarbeitung Anhang B einschließlich Formulare 1, 2 und 3; k) Literaturhinweise aktualisiert.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 131-05-01 AA - Qualitäts- und Managementverfahren 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

ASD-STAN/D 6/WG 1 - Europäische QM-Gruppe der Luft- und Raumfahrt (EAOG) 

Ausgabe 2022-08
Originalsprache Englisch
Preis ab 91,60 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

Stella Kalantzis

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2369
Fax: +49 30 2601-42369

Zum Kontaktformular